Werbung

Nachricht vom 25.10.2017    

Oberraden: Feuerwehrhaus und Kita standen auf Tagesordnung

Fast bis auf den letzten Platz gefüllt war der Saal im Gasthof Waldblick als Ortsbürgermeister Achim Braasch am 18. Oktober die 16. Sitzung des Gemeinderates eröffnete. Die Oberradener Bürgerinnen und Bürger zeigten reges Interesse an der Ratsarbeit, zumal die Tagesordnung mehr als 20 Punkte beinhaltete.

Der Rat stellte die Weichen für den Neubau des Feuerwehrhauses Oberraden-Straßenhaus. Symbolfoto

Oberraden. Im vorgeschalteten nichtöffentlichen Teil hatte der Rat bereits die Weichen für den Grunderwerb des neuen Standortes des Feuerwehrgerätehauses Oberraden-Straßenhaus gestellt, nun folgten die Grundlagenbeschlüsse für das Bebauungsplanverfahren: Aufstellungsbeschluss, Annahme des Planentwurfes und Einleitung der Öffentlichkeitsbeteiligung. Ortsbürgermeister Braasch zeigte sich optimistisch, dass auf der nächsten Sitzung im Dezember bereits die Folge-Beschlüsse gefasst werden können.

Der Jahresabschluss 2016, den Egon Buchstäber als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses vortrug, die Bündelausschreibung zur Stromversorgung, der Abschluss des Gaskonzessionsvertrages sorgten anders als das Thema Kindergarten nicht für Diskussionsbedarf.

Beim geplanten Neubau Kindergarten bestand größerer Rede-, Diskussions-, aber insbesondere auch Informationsbedarf. Unkritisch war zuerst noch das Thema Trägerschaft der evangelischen Kirche mit einer Vertragslaufzeit von fünf Jahren. Hatte der Rat als erste der vier Kirchspielgemeinden bereits im Juni hierzu Zustimmung signalisiert, erfolgte mit dem ausdrücklichen Lob für das Engagement des Trägers nun einstimmig der förmliche Beschluss.

Der geplante Neubau aber sorgte für Diskussionen: aktuelle Bedarfszahlen der Kreisverwaltung stellen die Erforderlichkeit des Neubaus in der beabsichtigten Größe in Frage. Hierzu sagte Bürgermeister Breithausen eine Klärung des Sachverhaltes zu. Leider noch nicht geklärt ist aus Sicht des Rates auch die bisherige inhaltliche Planung einschließlich der Kostenermittlung.

Hier hatten die Oberradener bereits mehrfach interveniert und konnten im Vorfeld bereits Kostenreduzierungen im sechsstelligen Bereich erzielen. Da tags darauf seitens der VG zu einen Arbeitsgespräch auf Kirchspielsebene eingeladen war, wurde der Punkt vorerst vertagt. Inhaltlich hat der Beschluss aus der Sitzung vom 5. April weiterhin Gültigkeit, der die Kostenobergrenze für den bisher geplanten viergruppigen Kindergartenneubau auf 2.100.000 Euro festsetzt, zumal bislang keine Begründungen für ein höheres Kostenvolumen vorgelegt wurden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Oberraden: Feuerwehrhaus und Kita standen auf Tagesordnung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Brandmeldeanlage im Seniorenheim Oberbieber löste aus

Die Löschzüge Oberbieber und Niederbieber-Segendorf der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Neuwied hatten am frühen Sonntagmorgen (27.September) einen Einsatz im Seniorenheim in Oberbieber.


Region, Artikel vom 27.09.2020

Alkohol, Drogen und Raser

Alkohol, Drogen und Raser

Die Polizei Neuwied und Straßenhaus berichten in Pressemitteilung, dass sie sich am Samstag und Sonntag (26./27. September) mit unschönen Seiten im Straßenverkehr zu beschäftigen hatten. Dabei standen Drogen und erheblicher Alkoholgenuss im Vordergrund.


Region, Artikel vom 27.09.2020

"Strünzer Pänz" heißt die neue Kita in Linz

"Strünzer Pänz" heißt die neue Kita in Linz

Kita "Strünzer Pänz" – das ist der Name der neuen städtischen Kindertagesstätte in Linz. 63 Linzer folgten dem Aufruf der Stadt Linz, einen Namen für die noch im Bau befindliche Kita in der Friedrich-Ebert-Straße einzureichen. Die Gewinner des Namenswettbewerbes wurden jetzt auf dem Linzer Buttermarkt ausgezeichnet.


Politik, Artikel vom 27.09.2020

Neuausbau Engerser Straße als Fahrradstraße

Neuausbau Engerser Straße als Fahrradstraße

Der Ausbau der Engerser Straße zwischen Markt- und Pfarrstraße hat begonnen. Im Rahmen einer Gesamtsanierung werden für diesen Bereich auch neue Fahrradwege gebaut. Für den weiteren Verlauf der Engerser Straße ist die Planung noch nicht abgeschlossen.


FFC-Frauen gehen gut ausgerüstet ins erste Heimspiel der Saison

Nicht nur die Leistung, auch das Outfit muss stimmen. Mit neuen Trainingsanzügen gehen die Fußballerinnen des 1. FFC Neuwied in ihr erste Meisterschafts-Saison.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kritische Solidarität mit der Europäischen Union

Neuwied. „Weder der neue Migrationspakt, weder Brexit noch die angespannte Situation in Belarus geben im Moment Grund zu ...

Ziel ist es, die Qualität der Ausbildung zu sichern

Neuwied. In diesem haben sich das RBZ und 26 Kooperationspartner, die Träger der praktischen Ausbildung sind, zusammengeschlossen. ...

Vorstandsteam des Deutschlehrerverbandes Rheinland-Pfalz im Amt bestätigt

Neuwied. Der Vorstand des rheinland-pfälzischen Fachverbandes Deutsch wurde einstimmig bestätigt: Dr. Markus Müller (Landesvorsitzender), ...

Sachbeschädigungen durch Steinewerfer in Bendorf

Bendorf. In der Stadt Bendorf kam es am Wochenende (26./27. September) zu mehreren Sachbeschädigungen durch Steinewerfer. ...

"Strünzer Pänz" heißt die neue Kita in Linz

Linz. "Der zukünftige Name der Kita sollte die Seele der Stadt Linz widerspiegeln und einen Bezug zur Jugend haben. Dies ...

Alkohol, Drogen und Raser

Neuwied. Am Samstagmorgen fiel einer Streife der Polizei Neuwied in Niederbieber eine männliche Person auf, die mit einem ...

Weitere Artikel


Herford, Hamm, Diez-Limburg: Bären vor Highlight-Trilogie

Neuwied. Angefangen am Freitagabend, den 27. Oktober bei den Ice Dragons aus Herford (20.30 Uhr), fortgesetzt am Sonntagabend ...

Bunte Jubiläums-Mischung traf jeden Geschmack

Waldbreitbach. Zu den Höhepunkten des von Michael Rams gewohnt kölnisch-charmant moderierten Feier-Abends zählte zweifellos ...

Gemeinsam kochen macht Spaß

Neuwied. Mit „Genießen unter Nachbarn“ laden die Veranstalter zu einer Info- und Mitmachaktion rund um das Thema Ernährung ...

Beiratsmitglieder wandern rund um den Schwanenteich

Neuwied. Die Oberbieberer Ortsvorsteherin Ingrid Ely-Herbst, gleichzeitig auch Mitglied im Seniorenbeirat, gab den Teilnehmern ...

Gold für Melvin Thran vom Karate Dojo Anhausen

Anhausen. Lara Brettnacher wurde in einer sehr stark besetzten Gruppe Dritte. Obwohl es für Endrit Hoxha die erste DM war, ...

Malteser nehmen Kindergartenkids Angst vor Krankenwagen

Neuwied. So konnten die Kinder jeder Altersklasse, von der Krippe bis zur Vorschule, spielerisch und individuell die verschiedenen ...

Werbung