Werbung

Nachricht vom 03.10.2017    

Herbstliches Wetter beim Urbacher Jahrmarkt

Das Wetter hatte sich am Dienstag, dem 3. Oktober dem Marktmotto angepasst und bot sowohl Sonne als auch Regen und Wind auf. Die Standbetreiber hatten sich mit Plastikplanen gerüstet, die Besucher mit Regenjacken und Schirmen. Viele Menschen kamen erst am Nachmittag, als die Wolkenlücken größer wurden und die Sonne zum Vorschein kam.

Fotos: Helmi Tischler-Venter

Urbach. Warme Getränke und Speisen fanden wie immer guten Absatz, außerdem waren warme Socken, Unterwäsche und Pullover im Angebot. Strickschals, Mützen und Jacken fanden ebenfalls Abnehmer. Das Warenangebot umfasste auch diverse Reinigungsmittel, Lederwaren, Tischdecken, Gartengeräte, Heimwerkerbedarf, Herbstkränze und Dekorationsartikel, Spielwaren, Handy-Zubehör, gebrannte Mandeln und andere Süßwaren.

Der Duft frisch gebackener Waffeln und dampfenden Kaffees lockte die Besucher an den Stand des Kindergartens. Das wetterfeste Zelt des Verkehrs- und Verschönerungsvereins bot Sitz- und Treffmöglichkeiten. Der VVV hatte auch wieder einen Probierstand für Wein, Federweißen aufgebaut und es gab Liköre und Marmeladen zu verkosten.

Für die Kinder drehte sich ein Karussell mit Fliegern, die kirchliche Jugend bot kreative Beschäftigungen. Eine Schießbude und eine Losbude mit Glücksentchen ergänzten das Unterhaltungsprogramm. Der Renner war mittags die echte Westerwälder Kartoffelsuppe im Zelt. htv



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Herbstliches Wetter beim Urbacher Jahrmarkt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Technische Mängel und mangelhafte Ladungssicherung an LKW

Heiligenroth. Der erste Eindruck der Kontrolleure bestätigte sich bei genauerer Betrachtung des LKW. Tatsächlich waren zwei ...

Deutsche Umwelthilfe beantragt Verbot von Silvesterfeuerwerk in Neuwied

Neuwied. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) setzt sich bereits seit vielen Jahren für ein Ende der archaischen Böllerei zu Silvester ...

Rosenkrieg um Bulldogge Frieda endet vor Landgericht

Zum Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien waren über mehrere Jahre ein Liebespaar, wohnhaft in der Altstadt von Koblenz. Des ...

DAK-Gesundheit im Westerwald schaltet Grippe-Hotline

Montabaur. Die vergangene Grippesaison verlief nicht besonders stark. Wie die kommenden Monate verlaufen werden, lässt sich ...

Genuss-Werkstatt probiert pfiffige Flammkuchenideen

Neuwied. In gemütlicher Runde bereitet die AOK-Ernährungsberaterin und Diplom-Oecotrophologin Rita Inzenhofer in der Genuss-Werkstatt ...

Apfelfest in Dürrholz gefeiert

Dürrholz. Nach dem Aufsammeln und Waschen der Äpfel wurde von Wolfgang Runkel mit seiner Gitarre zunächst das „Apfellied“ ...

Weitere Artikel


Verrückte Irrtümer zwischen Mann und Frau

Region. Vermutlich haben sie ihren Glauben an lebendige Beziehungen weggeschmissen und meinen die Tiefe im Meer zu erschaffen. ...

Der moderne Klassensprecher ist längst nicht nur Vermittler

Neuwied. Es handelte sich um ein offenes Training, deshalb waren viele Jugendliche aus anderen Neuwieder Schulen anwesend, ...

Bären geben Führung aus der Hand

Neuwied. „Wir haben trotz der Niederlage eine gute Ausgangslage für das Rückspiel", ordnete der Trainer des EHC „Die Bären" ...

Kirmes in St. Katharinen steht bevor

St. Katharinen. Wie im letzten Jahr dürfen auch die U16 bis 22 Uhr an dem lustigen Ttreiben teilhaben und kommen sogar gratis ...

Wo ist der Wein geblieben

Neuwied. Was passiert, wenn man sogenannte „Schlaureben“ im Wingert anpflanzt? Oder was nach einer Verabredung über eine ...

TheARTrale und Ulrike Puderbach setzen Krimi in Szene

Dernbach. Ulrike Puderbach liest um die gespielten Szenen herum und mit Sicherheit wird auch noch das eine oder andere kleine ...

Werbung