Werbung

Nachricht vom 03.10.2017    

Kirmes in St. Katharinen steht bevor

Für Samstag, den 14. Oktober setzen die Veranstalter wieder ganz auf das Konzept vom letzten Jahr. DJ Marvin Bender wird ab 19 Uhr wieder alles geben um die Gäste zu erheitern. Auch er freut sich jetzt schon wieder auf die Kirmes in St. Katharinen. Der Kirmeszug startet am Sonntag, den 15. Oktober um 12 Uhr am Vereinshaus in Notscheid.

Königspaar der Schützen Andreas und Silke Frings. Fotos: Veranstalter

St. Katharinen. Wie im letzten Jahr dürfen auch die U16 bis 22 Uhr an dem lustigen Ttreiben teilhaben und kommen sogar gratis rein. Die U18 jährigen dürfen fünf Euro Eintritt bis 24 Uhr an der Party teilnehmen. Danach müssen Sie alle den Saal verlassen, da keine U18-Formulare akzeptiert werden. Alle anderen dürfen den ganzen Abend bis in den Morgen mitfeiern.

Auch wie im vergangenen Jahr können die Vereine an den Preisen teilenehmen. Es gibt wie im letzten Jahr einen Stimmungspreis, einen Meterbier Preis und einen Meterbier pro Kopf Preis. Hierzu sind auch alle anderen Gäste herzlich eingeladen sich zu einer Gruppe zusammenzuschließen, die gegen die anderen Vereine antreten kann. Im letzten Jahr gewann hier eine Gruppe die am Kirmesabend gegründet wurden.

Die Könige wurden geschossen und stecken bereits voll im Kirmesfieber. Zuerst war Andreas Frings als König der Schützenbruderschaft Strödt geschossen. Auch Lutz Kindling, der König der Dorfgemeinschaft, ließ nicht lange auf sich warten. Und zu guter Letzt fand am 9. September das Königsschießen der Junggesellen Lorscheid statt. Bei diesem lustigen Treiben konnte Max Scheel sich als König beweisen und schoss den Rumpf ab. Mit seiner Königin Lisa Kurtenbach und den Ehrendamen Marie Kurtenbach und Laura Piestert bilden Sie das Königspaar für 2017.

Nun waren alle Königspaare bekannt und die Zugstrecke konnte geplant werden. Dabei stand die Kirmesgesellschaft, bestehend auf drei Junggesellen und vier Schützen, vor der nächsten großen Herausforderung. Es müssen nicht nur alle Königpaare, sondern auch der Bürgermeister abgeholt und ins Bürgerhaus zum Königsball geleitet werden. Dieses Jahr als zusätzliche Schwierigkeit wohnt der König der Dorfgemeinschaft im Ortsteil Notscheid. Das alles unter einen Hut zu bekommen war für die Jungs und Mädels der Kirmesgesellschaft nicht leicht, doch sie waren sich einig auch Lutz und Nadine Kindling sollten gebührend zuhause abgeholt werden.

Dank des Einsatzes der Kirmesgesellschaft, der Bereitschaft der Johannes Strunk Blaskapelle und des tatkräftigen Engagement der Freiwilligen Feuerwehr St. Katharinen ist dies nun möglich. Der Kirmeszug startet am Sonntag, den 15. Oktober um 12 Uhr am Vereinshaus in Notscheid. Von hier aus wird der Zug erst den König der DG, den Bürgermeister, den König des JGV und schließlich den König der Schützen abholen. Um anschließend zum traditionellen Königsball ins Bürgerhaus einzukehren. Alle Gäste sind herzlich eingeladen ab 15 Uhr zu Kaffee und Kuchen und vielleicht dem ein oder anderen Bier im Bürgerhaus vorbeizuschauen.




Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Kirmes in St. Katharinen steht bevor

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Naturfotograf Markus Mauthe kommt nach Kurtscheid

Kurtscheid. Seit 30 Jahren bereist Markus Mauthe die letzten Winkel der Erde fernab bekannter Reiserouten. Für sein neues ...

Stoptanz in Turnhalle war Lieblingsspiel bei AWO-Ferienfreizeit

Neuwied. Das Lieblingsspiel in der Turnhalle war "Stoptanz". Man konnte erleben, dass auch die Jungs sich sehr für das Tanzen ...

Windhagener Bürgerstiftung unterstützt den Karneval

Windhagen. Mit Hilfe des Förderbetrags wurde den Karnevalisten die Anschaffung des neuen Bühnenbildes im Forum, auf dem Highlights ...

Städtische Kitas setzen auf Qualitätsentwicklung

Neuwied. Sie achtet daher auf das Einhalten hoher Qualitätsstandards – in dem Bewusstsein, diese ständig weiterzuentwickeln. ...

Applaus für das Netzwerk „Tagespflege und KiTa in Kooperation“

Bad Honnef. Leiter des Jugendamtes der Stadt Bad Honnef Julian Schimkowski sagte: „Wir sind stolz, dass wir ein Jubiläum ...

Bäume in Brückrachdorf gepflanzt

Brückrachdorf. Jetzt war die Jahreszeit gekommen, dass Bäume gepflanzt werden konnten. Bei dem großen Jubiläumsfest hatte ...

Weitere Artikel


Herbstliches Wetter beim Urbacher Jahrmarkt

Urbach. Warme Getränke und Speisen fanden wie immer guten Absatz, außerdem waren warme Socken, Unterwäsche und Pullover im ...

Verrückte Irrtümer zwischen Mann und Frau

Region. Vermutlich haben sie ihren Glauben an lebendige Beziehungen weggeschmissen und meinen die Tiefe im Meer zu erschaffen. ...

Der moderne Klassensprecher ist längst nicht nur Vermittler

Neuwied. Es handelte sich um ein offenes Training, deshalb waren viele Jugendliche aus anderen Neuwieder Schulen anwesend, ...

Wo ist der Wein geblieben

Neuwied. Was passiert, wenn man sogenannte „Schlaureben“ im Wingert anpflanzt? Oder was nach einer Verabredung über eine ...

TheARTrale und Ulrike Puderbach setzen Krimi in Szene

Dernbach. Ulrike Puderbach liest um die gespielten Szenen herum und mit Sicherheit wird auch noch das eine oder andere kleine ...

Markttage Neuwied: Herbst zeigt sich von seiner besten Seite

Neuwied. Modebewusste, die einen Blick auf die aktuelle Herbst- und Wintermode werfen wollen, freuen sich über zusätzliche ...

Werbung