Werbung

Nachricht vom 01.10.2017    

VCN schlägt amtierenden Meister in dessen Halle

Damit hatten wohl die größten Optimisten nicht gerechnet. Die neu formierte Mannschaft des VC Neuwied begann die dritte Spielzeit in der 2. Bundesliga Süd gleich mit einer faustdicken Überraschung. Beim amtierenden Meister, dem TSV AllgäuStrom Sonthofen, gelang den Deichstadtvolleys ein 3:2(18:25, 25:22, 14:25, 25:18, 15:10)- Sieg vor knapp 600 erstaunten Zuschauern.

Fotos: U. Dittscheidt

Neuwied. „Alle Damen an Bord“, meldete Co-Trainer Ralf Monschauer bei der Abfahrt und zähe acht Stunden später entstieg seine Mannschaft scheinbar unbeeindruckt dem Bus. Auch wenn Annahme und Feldabwehr im ersten Satz noch ein wenig holprig wirkten, war aber bereits jetzt die hervorragende Stimmung im Team zu spüren. Gegenseitig spornten sich die Spielerinnen immer wieder an, ohne den Satzverlust verhindern zu können.

Im zweiten Durchgang allerdings zermürbten sie die Allgäuerinnen mit bravourösen Abwehrleistungen. Zuspielerin Jana Schäbitz verteilte konzentriert und variabel die Bälle am Netz und brachte ihre Kolleginnen in allerbeste Positionen. Die Belohnung war der 25:22- Satzgewinn. Nachdem der dritte recht deutlich an die Meistermannschaft gegangen war, schien die Partie für Neuwied verloren zu gehen.

Doch nun zeigte sich, was die Deichstadtvolleys in dieser Saison auszeichnen soll: ungemein positives kämpferisches Verhalten mit dem keine Punkte so einfach her geschenkt werden. Neuwied nahm nun die Energie von den Rängen, unter ihnen ein Dutzend eigene Fans, mit und überraschte so die Volleys aus Sonthofen. Auch die Mädels, die gerade nicht auf dem Spielfeld waren, trieben ihr Team mit gewaltiger Power nach vorne. Scheinbar verlorene Bälle wurden erobert und die Gegenwehr der Gastgeberinnen wurde mürbe.



Nach dem 25:18 im vierten Satz entschied der Tiebreak, den sich Neuwied (15:10) nicht mehr nehmen ließ. Eine Einzelkritik erübrigt sich, haben doch alle VCN- Mädels Momente gezeigt, die für den gemeinsam errungenen Zwei-Punkte-Erfolg von entscheidender Bedeutung waren.

Damit hat der VCN gewaltige Werbung in eigener Sache betrieben. Wer sich von den Neuwieder Volleyball-Fans die Premiere am Samstag, dem 14. Oktober um 19 Uhr in der Sporthalle des Rhein- Wied- Gymnasium entgehen lässt, ist selber schuld. Mir der gezeigten Spielfreude von Sonthofen soll auch der VV Grimma, in der letzten Saison einen Platz vor dem VCN durchs Ziel gegangen, in die Knie gezwungen werden. Aber auch die Gäste aus dem Osten der Republik sind zu Beginn, allerdings in eigener Halle, erfolgreich gestartet.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: VCN schlägt amtierenden Meister in dessen Halle

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


11. "StaffelMarathon" Waldbreitbach: Anmeldungen ab jetzt möglich

Waldbreitbach. Besonders herzlich eingeladen sind Staffeln aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach. Deshalb erfolgt ...

LG Rhein-Wied: Kazmirek belegt EM in München Platz acht

München/Neuwied. Im Münchener Olympiastadion erlebten die "Könige der Athleten" nun zwei emotionale Tage bei hervorragender ...

Rhein-Wied-Athleten in Wetzlar, Zülpich und Düsseldorf erfolgreich

Neuwied. Pascal Kirstges zeigte über 100 Meter zwei konstante Läufe mit Zeiten von 10,85 und 10,84 Sekunden. In Finallauf ...

TC Rot-Weiss Neuwied lädt zum Ü 30-Turnier Doppelturnier ein

Neuwied. Es werden sich wieder sowohl Damen- als auch Herrendoppel in der Altersklasse 30 plus gegenüber stehen und für spannende ...

Jumping Fitness in Neuwied: Neuer Kurs ab 31. August

Neuwied. Beim Jumping Fitness werden sämtliche Übungen auf einem Trampolin durchgeführt und dabei mehr als 400 Muskeln angesprochen. ...

Vier auf einen Schlag: EHC legt in der Defensive nach

Neuwied. "Das ist sehr schade. Die Spiele gegen sie waren immer ein Highlight", bedauert EHC-Manager Carsten Billigmann den ...

Weitere Artikel


Schützengilde Giershofen feierte runden Geburtstag

Dierdorf-Giershofen. Udo Stein ließ am Samstagabend, den 30. September die Chronik des Vereins im voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus ...

Illegale Müllablagerungen im Wald bei Dierdorf

Dierdorf. Vom 27. auf den 28. September haben Unbekannte etwa 10 Kubikmeter Bauschutt (Erdaushub, Metallteile, Betonplatten) ...

50 Jahre Blasmusik in Kurtscheid

Kurtscheid. Mit dem Fassanstich durch den Schirmherrn und Bürgermeister der VG Rengsdorf, Hans-Werner Breithausen fiel der ...

Abgestürzten Paragleiter und Wanderin gerettet

Roßbach. Gegen 15.45 Uhr meldete die Leitstelle in Montabaur den Absturz eine Paralgleiters oberhalb eines Waldgebietes gegenüber ...

EGDL verliert das erste Derby in Neuwied

Neuwied/Limburg. Das Derby polarisiert - und das im positiven Sinne. So darf es gerne weitergehen, abgesehen vom an diesen ...

Freiwillige Feuerwehr Großmaischeid feierte 85. Geburtstag

Großmaischeid. Den ganzen Sonntag über gab es die unterschiedlichsten Attraktionen zu bestaunen. Fahrzeuge waren ausgestellt, ...

Werbung