Werbung

Nachricht vom 06.09.2017    

Betrieb der Personenfähre „Nixe" in Erpel auch 2018 gesichert

Ein erfreuliches Verhandlungsergebnis haben Vertreter des Landkreises, der Kommunen und der Fährgesellschaft im Erpeler Rathaus erzielt. „Dank eines Zuschusses aus dem ÖPNV-Budget des Landkreises Neuwied kann der Betrieb der Personenfähre „Nixe“, die zwischen Erpel und Remagen verkehrt, auch im Jahr 2018 aufrecht erhalten werden“, verkündeten Ortsbürgermeisterin Cilly Adenauer und der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach.

Cilly Adenauer/Ortsbürgermeisterin von Erpel, Achim Hallerbach/1. Kreisbeigeordneter, Udo Scholl/Geschäftsführer der Rheinfähre Linz-Kripp GmbH, Dr. Hans-Georg Faust/Verwaltungsratsvorsitzender und Dr. Heinz Schmitz/Vertreter der VGV Unkel (von links). Foto: Kreisverwaltung

Erpel. Bereits Anfang dieses Jahres drohte das Aus für die morgendlichen Fahrten zwischen Erpel und Remagen, da nach Mitteilung des Fährbetreibers seit längerem ein Defizit erwirtschaftet wird. Allerdings konnte die komplette Einstellung des Betriebes durch intensive Verhandlungen der Bürgermeister von Erpel und Remagen mit dem Fährbetreiber für das Jahr 2017 abgewendet werden. Heute verbindet die „Nixe“ montags bis freitags morgens mit jeweils zwei Fahrtenpaaren die beiden Rheingemeinden, während sie dann von 13.30 Uhr bis 18 Uhr wieder ihren regulären Fährbetrieb (nach Bedarf) aufnimmt.

Mit der jetzt in Erpel erzielten Vereinbarung ist dieser Betrieb auch für das Jahr 2018 sichergestellt. Mit den morgendlichen zwei Fahrtenpaaren steht sowohl für Berufspendler wie auch für Schüler und Studenten eine schnelle Verbindung über den Rhein zur Verfügung“, freute sich der für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zuständige 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach.

„Allerdings ist es für einen dauerhaften Weiterbetrieb der Fähre über das Jahr 2018 hinaus zwingend notwendig, die Nutzerzahlen zu steigern“, so Hallerbach. Er appellierte daher an den Geschäftsführer Udo Scholl und den Verwaltungsratsvorsitzenden Dr. Hans-Georg Faust der Fähr-Gesellschaft, mit einem geeigneten Marketingkonzept für mehr Fahrgäste zu werben.

Die Verhandlungspartner vereinbarten, dass die Nutzerzahlen im kommenden Jahr über einen längeren Zeitraum erfasst werden und spätestens im Herbst 2018 über den künftigen Betrieb der „Nixe“ weiter beraten werde. (PM Kreisverwaltung)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betrieb der Personenfähre „Nixe" in Erpel auch 2018 gesichert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 08.04.2020

Eisdielen müssen geschlossen bleiben

Eisdielen müssen geschlossen bleiben

Die rechtliche Einschätzung, wie die Verbote und Forderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz auszulegen sind, hat in den vergangenen beiden Wochen vor Ort zu reichlich Diskussionen bei den Ordnungsbehörden geführt.


Wirtschaft, Artikel vom 08.04.2020

Änderungen im Busverkehr in Neuwied

Änderungen im Busverkehr in Neuwied

Ab Dienstag, dem 14. April 2020, kommt es wegen der Corona-Krise zu Veränderungen im MVB-Stadtverkehr Neuwied und der Linien der Zickenheiner GmbH.


Aktuell 175 positive Coronafälle im Kreis Neuwied

Gemäß aktueller Mitteilung vom 7. März gibt es im Landkreis Neuwied insgesamt 175 positive Fälle einer Corona-Infektion. Die Fieberambulanz in Neuwied wurde heute von 37 Personen aufgesucht, die auch getestet wurden.


Landrat Hallerbach informiert über die neuesten Abstimmungen

In den Telefonkonferenzen mit den Kollegen Landrätinnen und Landräte sowie mit den Vertretern der Landesregierung wurden die Vorgehensweise für die nächsten Tage besprochen. Ein Großteil der Bürgerinnen und Bürger befolgt die kontaktreduzierenden Maßnahmen und tragen so auch wesentlich zu einer hoffentlich bald bemerkbaren Verlangsamung der Corona-Infektionsausbreitung bei.


Klara hat ein großes Herz für Tiere und sammelt für Zoo Neuwied

Zurzeit haben es aufgrund der Corona-Krise viele schwer, auch der Neuwieder Zoo hat durch die fehlenden Einnahmen massiv Probleme und freut sich sehr über die Sammelaktion der kleinen Klara aus Oberbieber.




Aktuelle Artikel aus der Region


Weiteres Altenheim in Bad Honnef vom Coronavirus betroffen

Bad Honnef. Eine Mitarbeiterin hatte sich vorsorglich vom Hausarzt auf das Virus testen lassen. Am Sonntag sei die Mitarbeiterin ...

Coronakrise: Nun 184 positive Getestete im Kreis Neuwied

Die positiv getesteten Personen teilen sich wie folgt auf die Kommunen auf:
Stadt Neuwied = 67,
VG Unkel = 16,
VG Linz ...

Klara hat ein großes Herz für Tiere und sammelt für Zoo Neuwied

Neuwied. In schweren Zeiten muss man etwas tun dachte sich die fünfjährige Klara Steinebach aus Oberbieber und wurde gemeinsam ...

Eisdielen müssen geschlossen bleiben

Neuwied. Dabei rückten insbesondere die Eisdielen, die zunächst komplett schließen mussten, wieder in den Fokus, da eine ...

Kollision zwischen PKW und Motorrad auf der L 270

Neustadt. Nach jetzigem Ermittlungsstand der Polizei befuhr ein 22- jähriger Fahrzeugführer aus der Verbandsgemeinde Asbach ...

Rücksichtnahme in Naturschutz- und Natura-2000-Gebieten

Koblenz. Denn mit den frühlingshaften Temperaturen beginnt auch die Brut- und Aufzuchtzeit: Vögel bauen ihre Nester, bringen ...

Weitere Artikel


Personelle Veränderung bei Freiwilligen Feuerwehr Vettelschoß

Vettelschoß. Erster Gratulant war natürlich Wehrführer Martin Homscheid. Im Namen aller Kameraden wünschte er seinem neuen ...

Planspiel Börse der Sparkassen startet in die neue Runde

Neuwied. Innerhalb von zehn Wochen versuchen die Teilnehmer, ihr fiktives Kapital durch den gezielten Kauf und Verkauf von ...

„Mini-Kamele“ aus Südamerika

Neuwied. Beide Arten gehören zur Familie der Neuweltkamele, besitzen aber im Gegensatz zu den Altweltkamelen Trampeltier ...

Neugier gewinnt! Kita-Wettbewerb „Forschergeist 2018" startet

Berlin/Bonn. Zum vierten Mal rufen die Deutsche Telekom Stiftung und das „Haus der kleinen Forscher" Kitas auf, ihre spannenden ...

Mit 1,73 Promille über die Autobahn und nach Unfall geflohen

Görgeshausen/Dierdorf. Nachdem der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, kollidierte der PKW mit mehreren ...

Weidetierhaltung und der Wolf in Rheinland-Pfalz

Neuwied. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau wird deshalb gemeinsam mit dem Förderverein der Deutschen Schafhaltung ...

Werbung