Werbung

Nachricht vom 29.08.2017    

Stadtwerke erhalten Förderbescheid für E-Mobilität

Unter der Federführung der Stadtwerke Neuwied (SWN) wird ein Elektromobilitätskonzept erstellt. Das Konzept soll die technische Eignung, Wirtschaftlichkeit und den Umweltnutzen der Elektromobilität im kommunalen Bereich abbilden. Gefördert wird das Projekt aus dem Sondervermögen „Energie- und Klimafonds“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Der Zuwendungsbescheid liegt in Höhe von 41.555 Euro und trägt damit zur Hälfte die Kosten.

Sie wollen die E-Mobilität in der Stadt deutlich voranbringen (von links): SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach, Erster Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach, SWN-Bereichsleiter David Meurer, Bürgermeister Jan Einig und GSG-Geschäftsführer Carsten Boberg. Foto: Privat

Neuwied. An dem Projekt ist ein Kooperationsverbund beteiligt: Kreis- und Stadtverwaltung, Stadtwerke und Servicebetriebe sowie die GSG sind bei Dienstreisen vorwiegend im Stadtgebiet Neuwied unterwegs. „Das Konzept soll zunächst Ausgangssituation und Bedarf abbilden, dann können Potentiale und konkrete Maßnahmen definiert werden“, erklärt SWN-Bereichsleiter David Meurer. Gemeinsam ist den Beteiligten wichtig, dass die Mobilität wirtschaftlicher gestaltet wird und gleichzeitig politische Ziele des Klimaschutzes, der Luftreinhaltung und des Verkehrs berücksichtigt. Bis Ende 2018 sollen die Ergebnisse vorliegen.

Laut SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach bietet das Projekt mehrere Chancen: „Wir werden wissenschaftlich fundierte Ergebnisse bekommen, an welchen Standorten welche E-Autos eingesetzt werden können, was organisatorisch notwendig ist und wie sich das ganze rechnet.“ In der Hafenstraße werden bei SWN allein neun E-Autos täglich eingesetzt: „Wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Da unsere Autos ausschließlich mit Ökostrom betrieben werden, verringert sich der CO2-Ausstoß um zwei Drittel, ganz abgesehen von der Luftbelastung.“ Ein E-Auto ist bei der Kreisverwaltung, ein E-Transporter bei der Stadt unterwegs. Herschbach ist sicher, dass das Projekt Signalwirkung haben wird: „Wir sind bei dem Thema gut unterwegs. Wir haben einen eigenen Fahrzeugpool, haben die Zahl der E-Ladestationen deutlich erhöht. Unsere Analyse wird zudem auch in anderen Regionen Deutschlands Beachtung finden, die ähnliche Strukturen haben.“


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stadtwerke erhalten Förderbescheid für E-Mobilität

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Über das Wochenende 35 neue Fälle - Kreis wieder Warnstufe rot

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 662 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 54. Damit liegt der Kreis Neuwied in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Wirtschaft, Artikel vom 19.10.2020

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Das Hotel-Restaurant Waldterrasse in Rengsdorf wurde erneut mit 2* Sternen vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ausgezeichnet. Vorab wurden durch die cbg GmbH, eine Tochtergesellschaft des DEHOGA, alle Kriterien der Deutschen Hotelklassifizierung überprüft.


Region, Artikel vom 19.10.2020

Falschfahrer auf der B256

Falschfahrer auf der B256

Am 19. Oktober 2020, 1:27 Uhr befuhr ein 82-jähriger männlicher PKW-Fahrer die B256 von Neuwied, Rheinbrücke in Richtung Altenkirchen. Dies allerdings auf der falschen Fahrbahnseite.


Kreis Neuwied rutscht wieder in Warnstufe „orange“

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 672 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 46. Damit liegt der Kreis Neuwied wieder in der Warnstufe „orange".


Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Wenn der Tierarzt des Vertrauens einfach nicht mehr weiter weiß, sich Hund und Katze aber weiter blutig lecken und kratzen, eitrige Ohren haben oder andere Hautsymptome zeigen, dann kann das viele Ursachen haben.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kreis Neuwied rutscht wieder in Warnstufe „orange“

Neuwied. Die regionale Task-Force wird dennoch zeitnah das aktuelle Infektionsgeschehen nochmals bewerten und über mögliche ...

Projekt „Zukunft“ am Wiedtal-Gymnasium gestaltet

Neustadt. Die Zielsetzung war, dem Wiedtal-Gymnasium ein weltoffenes, positives und verantwortungsvolles Erscheinungsbild ...

Drei Podestplätze für VfL-Trio bei Rheinlandmeisterschaften im 10 km-Straßenlauf

Waldbreitbach. Franziska Schneider erzielte mit 41:38 Minuten Platz 6 der Frauen insgesamt. In ihrer Altersklasse W20 belegte ...

Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Königswinter. Dr. Ariane Neuber-Watts hat am Siebengebirgsgymnasium in Bad Honnef ihr Abitur gemacht, in München Veterinärmedizin ...

Stadt-Bibliothek: Onleihe feiert zehnten Geburtstag

Neuwied. „Die Onleihe ist eine Erfolgsgeschichte. Mit diesem zeitgemäßen Medium haben wir viele neue Kunden angesprochen“, ...

Über das Wochenende 35 neue Fälle - Kreis wieder Warnstufe rot

Neuwied. Dies regionale Task-Force wird zeitnah das aktuelle Infektionsgeschehen bewerten und über mögliche individuelle ...

Weitere Artikel


Nordic-aktiv-Trainerforum für Siegel „Sport pro Gesundheit“

Neuwied. Mehr als 25 Trainer aus ganz Rheinland-Pfalz aus Eifel/Hunsrück, Mainz und dem hohen Westerwald sowie aus NRW nahmen ...

Bahnlärmgegner machen mobil

Neuwied. „Die Bürgerinitiativen sind nicht gegen die Bahn“, stellte Rolf Papen von der Bürgerinitiative Weißenthurm fest. ...

Defekter Kanal in Brunnenstraße muss erneuert werden

Neuwied. Eine Vollsperrung der Brunnenstraße (K 16) ist zwischen Kurtrierer/Schultheiß-Damen-Straße und Weiherplatz notwendig, ...

Beschäftigtenbefragung Deutschlands unterstützt guten Zweck

Neuwied. Der deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Neuwied e.V. hat 650,00 Euro erhalten. Die Spende wird für verschiedene ...

„Weiße Bilder" in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse

Neuwied. So wurden Farbflächen und Linien durch verschiedene Materialien und unterschiedliche Oberflächenstrukturen (wie ...

Priti Pelia qualifiziert sich für Karate-Weltmeisterschaft

Puderbach. Mit dieser konstanten Leistung hat die Sportlerin der KSC Karate Team eindrucksvoll gezeigt das Sie die Kandidatin ...

Werbung