Werbung

Nachricht vom 29.08.2017    

IHK Frühschoppen mit Landratskandidaten

Regionalmarketing, Fachkräfte, Gewerbeflächen und Breitband sind die Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Neuwied. Darüber sind sich die Unternehmer sowie die Landratskandidaten Achim Hallerbach (CDU) und Michael Mahlert (SPD), die der Einladung des IHK Beirates Neuwied zum Politischen Frühschoppen in das Clubhouse des TC Rengsdorf gefolgt sind, einig.

1.v.l: Peter Hack, IHK Beirat Neuwied. 2.v.l. Achim Hallerbach, 3.v.l. Michael Mahlert, 4.v.l. IHK Vizepräsident Christian zur Hausen, 6.v.l. Klaus Berthold, IHK Beirat Neuwied, 4.v.r. IHK Beiratsvorsitzender Dr. Rinklake Foto: IHK

Rengsdorf. Es wird immer schwieriger gute Fachkräfte zu finden und von der Region zu überzeugen. "Unsere Region ist lebenswert, hat aber nach außen wenig Image und wird oft nur als irgendwo zwischen Köln und Frankfurt wahrgenommen. Hier müssen wir ansetzen und die umliegenden Städte und Gemeinden als Partner verstehen", so Dr. Kai Rinklake, IHK-Beiratsvorsitzender.

Mit der Dualen Berufsausbildung leistet die Wirtschaft einen großen Beitrag zu Fachkräftesicherung und Wohlstand. Aktuell werden rund 2.800 Azubis in über 400 IHK-zugehörigen Betrieben zu Fachkräften ausgebildet. "Damit die Duale Berufsausbildung attraktiv ist, müssen auch die Rahmenbedingungen an den Berufsbildenden Schulen stimmen, dabei fällt dem Kreis als Schulträger eine besondere Rolle zu", erläutert IHK-Vizepräsident Christian zur Hausen.

Gewerbeflächen und hohe Bandbreiten per Glasfaser sind harte Standortfaktoren, die für Wirtschaftswachstum aus dem Bestand als auch bei der Ansiedlung neuer Unternehmen wichtig sind. "Diese Standortfaktoren sind hart, weil sie für eine Ansiedlung einfach da sein müssen. Ein paar Quadratmeter Gewerbefläche oder etwas Bandbreite sind einfach zu wenig um merklich zu punkten, darum sind eine eher großzügige Flächenbevorratung und Glasfaser so wichtig", sagte IHK Regionalgeschäftsführer Fabian Göttlich.

"Wir bedanken uns recht herzlich bei den Kandidaten für die Teilnahme und freuen uns über die großen Schnittmengen zwischen Politik und Wirtschaft und dass es sich lohnt, sich ein zu mischen. Darum möchten wir alle Bürger im Kreis Neuwied ermuntern, sich am Superwahl-Sonntag am 24. September zu beteiligen und das aktive Wahlrecht aus zu üben", ist der Aufruf von Rinklake und zur Hausen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: IHK Frühschoppen mit Landratskandidaten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


A 48 – Fertigstellung Rheinbrücke Bendorf verzögert sich

Die vom Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, beauftragten Instandsetzungsarbeiten an der Rheinbrücke Bendorf (A 48) können nicht - wie vorgesehen - bis zum Jahresende 2020 abgeschlossen werden. In Abhängigkeit vom weiteren Baufortschritt und der Witterung steht die Rheinbrücke nach heutiger Planung voraussichtlich im April 2021 in beiden Fahrtrichtungen wieder ohne Einschränkungen zur Verfügung.


Drei vermisste Kinder aus Asbach gefunden und in Obhut genommen

Seit Sonntag, den 22. November 2020, 17:30 Uhr, wurden in Asbach drei Kinder im Alter von 15, 10 und 2 Jahren vermisst. Die Kinder waren nach einem Spaziergang mit zwei kleinen Hunden nicht zurückgekehrt. Den bisherigen Erkenntnissen nach dürften sie geplant von zu Hause ausgerissen sein.


Region, Artikel vom 23.11.2020

Am Montag nur 16 neue Coronafälle registriert

Am Montag nur 16 neue Coronafälle registriert

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle am Montag, den 23. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.749 an. Aktuell sind 324 infizierte Personen in Quarantäne. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 109,4.


Corona im Kreis Neuwied: Anstieg scheint gebremst

Im Kreis Neuwied wurden am heutigen Dienstag, den 24. November acht neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt damit auf 1.757 an. Aktuell sind 300 infizierte Personen in Quarantäne.


Explodierter Akku in Gewerbebetrieb ruft Feuerwehr auf Plan

Am Montagmorgen (23. November) kurz von 9 Uhr wurde die Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus mit der Einsatzmeldung „unklare Rauchentwicklung aus Gebäude, Akkuschrauber explodiert“ zu einem Gewerbebetrieb in Oberraden alarmiert.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Bis zu 2.000 Euro für Lieblingsverein bei „Wäller-VereinsVoting 2020“: Noch bis 6. Dezember abstimmen

Region. „Als regional verwurzelte Genossenschaftsbank fördern wir seit jeher die Arbeit der Vereine in unserem Geschäftsgebiet, ...

evm bietet jetzt auch Videoberatung an

Koblenz. Insgesamt stehen sieben erfahrene Berater zur Verfügung. „Durch die Erweiterung des Service-Angebots, das sich ...

Wäller Markt eG erste Mitglieder und Sponsoren sind schon dabei

Bad Marienberg. Das Projekt soll mit erheblichen Mitteln öffentlich gefördert werden. Bedingung für die Bereitstellung der ...

Mehr Geld für 300 Maler und Lackierer im Kreis Neuwied gefordert

Neuwied. „Die Bauwirtschaft brummt selbst in der Krise. Davon profitieren auch die Malerbetriebe. Jetzt sollen die Handwerker ...

IHK-Akademie Koblenz erhält Award für Online-Lehrgang

Koblenz. Einmal im Jahr zeichnet die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e. V. mit dem Comenius-Award herausragende ...

Stadtwerke Neuwied warnen vor Telefonbetrug

Neuwied. „Mit den Daten ist es leicht, Kunden in neue Verträge bei einem anderen Anbieter zu locken“, erklärt Vertriebsleiterin ...

Weitere Artikel


Priti Pelia qualifiziert sich für Karate-Weltmeisterschaft

Puderbach. Mit dieser konstanten Leistung hat die Sportlerin der KSC Karate Team eindrucksvoll gezeigt das Sie die Kandidatin ...

„Weiße Bilder" in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse

Neuwied. So wurden Farbflächen und Linien durch verschiedene Materialien und unterschiedliche Oberflächenstrukturen (wie ...

Beschäftigtenbefragung Deutschlands unterstützt guten Zweck

Neuwied. Der deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Neuwied e.V. hat 650,00 Euro erhalten. Die Spende wird für verschiedene ...

Zukunftsorientiere Gestaltung ist Ziel der SPD in Oberbieber

Neuwied. Schon in der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass ständiges Fordern Wirkung zeigt. Die Umgehungsstraße der B256, ...

Gesangverein Oberbieber feierte Geburtstag

Neuwied. Die Mitgliederzahl ließ kontinuierlich nach und der demographische Wandel dezimierte den Chor auf eine Größe, der ...

TSG verliert Nachbarschaftsduell in Hüllenberg

Neuwied. Beide Mannschaften waren von Beginn an bedacht den rund 50 Zuschauern in Hüllenberg neben dem nötigen Derbykampf ...

Werbung