Werbung

Nachricht vom 28.08.2017    

Sommerfest der Kinderkrebshilfe wurde Publikumsmagnet

„Die große Comic-Welt“, das Motto des diesjährigen Sommerfestes der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth und das tolle Wetter sorgte für großen Besucherandrang. Bereits zur Eröffnung konnten die Verantwortlichen der Kinderkrebshilfe und der Schirmherr, Dr. Ralf Kölbach, eine stattliche Anzahl von Gästen begrüßen. Der Siegerpokal ging an das „Dream-Team“ aus Nieder- und Obererbach.

Das "Dream-Team" holte den Pokal beim diesjährigen Sommerfest, Vorsitzende Jutta Fischer (links) und Schirmherr Dr. Ralf Kölbach (rechts) überreichten den Pokal. Fotos: kkö

Gieleroth/Berod. Am Sonntag, 27. August, fand das traditionelle Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth bei tollem Sommerwetter statt. Alle Helferinnen und Helfer waren erleichtert, dass es nach dem doch eher „durchwachsenen“ Wetter der letzten Tage ein herrlicher Sommertag wurde.

Um 11 Uhr eröffnete der Schirmherr Dr. Ralf Kölbach, Vorstand der Westerwald Bank, umrahmt vom Posaunenchor Höchstenbach die Veranstaltung. Er wünschte allen Mannschaften viel Erfolg bei den Spielen. Getreu dem Motto „Die große Comic-Welt“ hatten die fleißigen Helfer wieder Kostüme genäht, die die Mannschaftsführer trugen. So war es zum Beispiel bei „Team Optimum“ der Obelix.

Für die kleinen Gäste gab es Ponyreiten und wie in jedem Jahr Kinderschminken durch das Jugendrotkreuz mit dem Leiter Marcus Wengenroth. Der Porsche Club Nürburgring bot wieder Fahrten an. Der Kostenbeitrag, der im Ermessen der Mitfahrer lag, wird der Kinderkrebshilfe als Spende übergeben.

Der sportliche Teil begann gegen 11.45 Uhr und wie in jedem Jahr legten sich die Mannschaften ins Zeug, ging es doch um den großen Wanderpokal, der im letzten Jahr von der Mannschaft der Kreisverwaltung errungen werden konnte. Alle Teams lieferten sich einen fairen Wettstreit, stand doch der Spaß für die Wettkämpfer und die Zuschauer im Vordergrund. Oft war von den Teilnehmern zu hören: „Das Wichtigste ist, dass die Freunde der Kinderkrebshilfe und damit die Betroffenen gewinnen“. 16 Mannschaften gingen an den Start, darunter natürlich der Pokalverteidiger, das Team der Kreisverwaltung.

Nach rund vier Stunden und viel vergossenem Schweiß standen die Ergebnisse fest. Den dritten Platz errangen in diesem Jahr zwei Teams – Daaden und Roßbach waren punktgleich mit 350 Punkten. Zweiter im spielerischen Wettstreit wurde das Team aus Birnbach (365). Als Sieger und damit nun für ein Jahr Inhaber des Wanderpokals konnte sich das „Dream-Team“ aus Ober- und Niedererbach (375) feiern lassen.

Die weiteren Plazierungen erreichten: 5. Kunterbunt, ein Team das kurzfristig einsprang (280), 6. DLRG Altenkirchen (255), 7. Team-Optimum (250), 8. Damen SV Gehlert, 9. KG Steinebach, 10. Kreisverwaltung (205), 11. Herpteroth (170), 12. Westerwald Bank (155), 13. Wilde Wutzen (150), 14. Reitteufel (140), 15. Deutsche-Bank (125) und 16. Giesenhausen (95). Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sie im kommenden Jahr wieder dabei sein wollen. Viele versprachen humorvoll: „Wir werden trainieren und es dem Pokalverteidiger schwer machen“.

Ab 16 Uhr unterhielt die begeisterten Zuschauer die Showband „Limited Edition“ mit ihrer gekonnten Performance der allen bekannten Hits von ABBA, Michael Jackson und Modern Talking. Die Sängerinnen und Sänger schlüpften in die entsprechenden Kostüme und verführten die Anwesenden zum Misingen und Tanzen.

Als gegen 18 Uhr die große Lostrommel auf die Bühne gebracht wurde war die Spannung förmlich greifbar. Alle legten ihre Lose zurecht und warteten gespannt ob eine der Zahlen genannt wurde. Desiree Rumpel, zweite Vorsitzende, unterstützt von Kindern aus dem Publikum, die die Lose zogen, konnte in diesem Jahr leider keinen Gewinner/in auf der Bühne begrüßen. Die Gewinnerin des Hauptpreises wurde angerufen und der Preis wird in Kürze (ein Auto) übergeben.

Zum Abschluss wurde zur Musik der Dancing Sunshine-Band in den lauen Sommerabend gefeiert. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Sommerfest der Kinderkrebshilfe wurde Publikumsmagnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zwölf Personen mussten mit Reizungen behandelt werden

Am frühen Freitagmorgen (25. September) hatte die Feuerwehr der Stadt Neuwied schon alle Hände voll zu tun. Durch die zuständige Leitstelle in Montabaur wurde ausströmendes Gas in einer Arzt-Praxis gemeldet. Zwölf Personen waren betroffen, Ursache ist noch nicht gefunden.


FWG verunglimpft Vettelschosser Bürgermeister mit Falschaussagen

In zahlreichen Leserbriefen/Pressemitteilungen werden vom Presseteam der FWG Vettelschoß-Kalenborn wiederholt Lügen, Halbwahrheiten und Verunglimpfungen zur Arbeit von Heinrich Freidel, dem Vettelschosser Ortsbürgermeister, veröffentlicht. Der Vorwurf an den Bürgermeister, Fragen von Ratsmitgliedern nicht oder nicht klar zu beantworten, ist populistisch.


Region, Artikel vom 26.09.2020

Wassersäcke für verdurstende Bäume

Wassersäcke für verdurstende Bäume

Um die 90 Bäume in der Innenstadt von Bad Hönningen vor dem völligen Austrocknen zu retten, haben die beiden Stadträte Markus Krudwig und Dr. Michael Kröger Wassersäcke an den Bäumen beschafft, die diese langsam und tropfenweise mit bis zu 80 Litern pro Füllung bewässern.


Schluss mit der Zettelwirtschaft - Stadt Bendorf führt Kita-Info-App ein

Eltern der städtischen Kindertageseinrichtungen in Bendorf erhalten Nachrichten und Termine schon bald per Smartphone-App. Ab Oktober informieren Steffi Schmidt (Kita Lohweg), Iris Fuchs (Haus des Kindes), Jessica Kantz (Kita Stromberg) und Thomas Grothe (Kita Mülhofen) und ihre Teams die Eltern mit der Kita-Info-App. Nachrichten und Termine erhalten die Eltern kostenlos und ohne lästige Werbung direkt auf ihr Smartphone.


Region, Artikel vom 26.09.2020

Nachwuchs bei der Neuwieder Arbeitsagentur

Nachwuchs bei der Neuwieder Arbeitsagentur

Auch in diesem Jahr bildet die Agentur für Arbeit Neuwied junge Menschen aus. Drei junge Frauen und ein Mann stellen sich der dreijährigen Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen. Damit sichert sich die Arbeitsagentur ihren Fachkräftebedarf und bietet den jungen Menschen eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildung mit Perspektive.




Aktuelle Artikel aus der Region


Das Jugendzentrum „Big House“ hat in zwei Schichten geöffnet

Neuwied. Derzeit können Mädchen und Jungen zwischen 12 und 21 Jahren das Big House dienstags bis freitags von 15 bis 17 Uhr ...

Marienschüler absolvierten Laufabzeichen

Bad Hönningen. Das Laufabzeichen erreichten insgesamt 27 Kindern. 13 Kinder aus dieser Gruppe erreichten in diesem Jahr das ...

Deichwelle in Corona-Zeiten: Schulen haben Vorrang

Neuwied. Wenn der Hallenbetrieb wieder aufgenommen wird, dann haben von Montag bis Freitag Schul- und Vereinsschwimmen und ...

Nachwuchs bei der Neuwieder Arbeitsagentur

Neuwied. Fabienne Weber, Michelle Braun, Xenia Vasiliev und Sven Stinner wurden in einer kleinen Feierstunde von der Geschäftsleitung ...

Steppenadler im Zoo Neuwied gelandet

Neuwied. Nachdem einer der beiden Gänsegeier, die bis vor Kurzem in der Voliere gehalten wurden, im Juni gestorben war, ...

Wassersäcke für verdurstende Bäume

Bad Hönningen. Die ersten zehn Bäume sind jetzt mit diesen Wassersäcken versorgt und der Obhut des Bauhofes anvertraut worden. ...

Weitere Artikel


Monte Mare in Rengsdorf schließt – Kritik an Ortsgemeinde

Rengsdorf. Rund um einen neu angelegten See waren Gebäude für altersgerechtes Wohnen und Eigentumswohnungen vorgesehen. Die ...

Malu Dreyer kommt nach Oberraden

Oberraden. Die heiße Phase des Wahlkampfes hat auch auf kommunaler Ebene begonnen. Am 24. September werden in den noch selbständigen ...

Die erbauliche Seite im Handwerk

Koblenz / Bad Kreuznach. Von A wie Ausbaufacharbeiter bis Z wie Zimmerer übernehmen sie beim Bau und Ausbau Verantwortung. ...

Sommerfest der Tischtennisabteilung des VfL Oberbieber

Neuwied. Die erste Mannschaft startet mit dem ersten Heimspiel gegen TTC Olympia Koblenz in die Saison. Den TV Rübenach erwartet ...

Gute Chancen für Renaturierung der Griesenbachauen

Asbach. Vertreter des ANUAL, des Westerwaldvereins als Grundstückseigentümer und der beteiligten Verwaltungen trafen sich ...

Bendorf bezieht Wasser jetzt aus Neuwied

Neuwied/Bendorf. Damit spart sich die Stadt Bendorf umfangreiche und teure Sicherungsmaßnahmen an den alten Brunnen, die ...

Werbung