Werbung

Nachricht vom 22.08.2017    

4-Tages-Fahrt der Kreis-Volkshochschule Neuwied

Erneut haben sich Teilnehmende der Kreis-Volkshochschule Neuwied mit Reiseleiter Bernd Benner auf große Fahrt begeben. 2017 führte die Reise in den Harz. Bereits auf der Hinfahrt fand das monumentale Panoramagemälde bei Frankenhausen/Thür des Künstlers Werner Tübke Bewunderung der 30 Teilnehmenden. Ein Kunstexperte erschloss das Werk kompetent wie unterhaltsam.

Die Reisegruppe vor dem historischen Rathaus Wernigerode. Foto: Privat

Neuwied. Es folgte eine Fahrt durch reizvolle Landschaften des Harzes. An der Rappbodetalsperre faszinierte die kürzlich fertiggestellte, mit 483 Metern längste Seilbahnbrücke der Welt. Beschaulicher ging es bei der Führung am Ziel Wernigerode zu, der "Bunten Stadt am Harz". Sie trägt den Namen dank der zahlreichen, liebevoll nach einem abgestimmten Farbkonzept restaurierten Fachwerkhäuser zu Recht. Zur Freude der Teilnehmenden konnten noch am ersten Abend das Rathausfest besucht werden.

An Sonntagmorgen sah man von der angedachten Fahrt zum Brocken ab, da das Traumwetter Sommerdunst im Gefolge hatte und keine gute Sicht versprach. Stattdessen besichtigte man das über der Stadt thronende Schloss, auch "Neuschwanstein des Nordens" genannt. Nachmittags war eine Führung durch Quedlinburg angesagt, das mit 1.300 erhaltenen Fachwerkhäusern eines der bedeutendsten Flächendenkmäler Deutschlands ist.

Zur Blüte der Region trugen auch die Silbererzfunde am Rammelsberg bei Goslar bei, dessen vor 50 Jahren stillgelegtes Bergwerk Unesco-Weltkulturerbe ist und am Montag besichtigt wurde, inkl. einer Fahrt "unter Tage". Zuvor hatte man die Schönheiten Goslars bewundert und dessen bedeutende Stellung ab der ottonischen Zeit bis zu den Staufern erfahren.

Auf der Rückfahrt zum Hotel präsentierte sich in Hahnenklee die 1907/1908 in nur 10 Monaten erbaute Stabkirche mit ihrer eigenwilligen Architektur und einem heimeligen Innenraum. Gänzlich anders wirkte in Clausthal-Zellerfeld die mit 2.000 Sitzplätzen größte 1642 ausschließlich aus Holz erbaute Kirche Mitteleuropas. Auf der Heimfahrt am vierten Tag konnte man sich in 'Stolberg - '"Rothenburg des Harzes" - von der Berechtigung dieses Prädikats überzeugen.

Das vor Erreichen der Heimat verabredete Nachtreffen findet am Donnerstag, 28. September in der Gaststätte "Zum Isertal" in Kleinmaischeid statt. Hierbei wird nicht nur Rückschau gehalten sondern auch das nächste Reiseziel festgelegt. Deshalb sind nicht nur die Teilnehmenden sondern auch Interessierte an der Fahrt 2018 herzlich willkommen. Anmeldungen und Information unter 02631 347813.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: 4-Tages-Fahrt der Kreis-Volkshochschule Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Spendenaufruf: Tragischer Unfall – Vier Schwerverletzte, Baby tot

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Samstag, den 8. August kurz nach 19 Uhr auf der Autobahn A 5 in Höhe Unzhurst. Eine Familie aus Harschbach war von einer Freizeit kommend auf dem Nachhauseweg als der VW-Transporter aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.


Im Kreis Neuwied sieben neue Corona-Fälle registriert

Aktuell befinden sich 28 Personen krankheitsbedingt in Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Landkreis liegt nun bei 264. Landrat Achim Hallerbach ist über den Anstieg besorgt. Bei sechs Fällen besteht Zusammenhang mit einer Reiserückkehr aus Risikogebieten.


Rechtstreit in Sachen Schulhallenbad Puderbach beendet

Seit 2011 ist das Hallenbad Puderbach wegen gravierender Mängel geschlossen. Der Rechtsstreit zog sich seitdem in die Länge. Diverse Gutachten wurden erstellt, Beweisanträge oder Vorschläge unterbreitet. Mit allen verfügbaren juristischen Mitteln wurde das Verfahren in die Länge gezogen. Nun gibt es eine endgültige Einigung.


Feuerwehr VG Puderbach innerhalb 12 Stunden drei Mal gefordert

Der erste Einsatz war am Dienstagabend in Urbach, dort war ein Keller durch Starkregen vollgelaufen. Weiter ging es direkt am heutigen Morgen mit der Unterstützung des Rettungsdienstes. Kaum war der Einsatz abgearbeitet, stand schon der nächste Auftrag an. Bei Woldert gab es durch abgeknickte und abgerissene dicke Äste Gefahr für den Verkehr auf der dortigen Kreisstraße.


Das Marienhaus jetzt auch Lehrkrankenhaus der Hochschule EDU

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Ist das Marienhaus Klinikum Bendorf-Neuwied-Waldbreitbach schon seit Jahren Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten in Mainz und in Maastricht, so kommt nun mit EDU eine dritte Hochschule hinzu.




Aktuelle Artikel aus der Region


Deutschland im Gespräch mit Bürgern aus Neuwied und Güstrow

Neuwied. Bei „Deutschland im Gespräch - Online“ sind Bürger aus ost- und westdeutschen Partnerstädten, darunter auch Neuwied ...

Weiße Pfauenküken im Zoo Neuwied geschlüpft

Neuwied. Der weiße Pfau ist eine Farbvariante des Blauen Pfaus, die bereits im 18. Jahrhundert gezüchtet wurde. Im Zoo Neuwied ...

Haben Fahrzeuge auf B 9 und B 256 Rennen gefahren? - Zeugen gesucht

Neuwied. Die Fahrzeuge konnten im Anschluss in Neuwied-Engers gestellt und kontrolliert werden. Es besteht der Verdacht, ...

Fieberambulanz Neuwied öffnet am Samstag

Neuwied. Da die Sommerferien in Rheinland-Pfalz nun enden, haben die Verantwortlichen im Kreis Neuwied entschieden, dass ...

Im Kreis Neuwied sieben neue Corona-Fälle registriert

Neuwied. Aufgrund der stark ansteigenden Fälle appelliert Landrat Achim Hallerbach: „Jetzt heißt es Wachsam sein, denn die ...

Bewohner in Rheinbrohl in Wohnung angegriffen

Rheinbrohl. Der Streit mündete in einer Schussabgabe aus einer Gaspistole durch einen der Eindringlinge auf den 33-jährigen ...

Weitere Artikel


Was können Erwachsene vom „Hotzenplotz“ lernen?

Neuwied. Bei den Kinder-Veranstaltungen in der Stadt-Galerie Neuwied konnte man unschwer feststellen, dass die Bücher des ...

Moderne Dichtkunst erobert den Jugendtreff

Neuwied. Sechs mal sechs lautet das Motto am Samstag, 2. September, ab 18 Uhr im Jugendtreff Big House an der Museumstraße ...

Sommerfest des KC Weeste-Näh OHO

Oberhonnefeld. Das Wetter hatte ein Einsehen, der Regen hörte auf und die Gruppe machte sich auf in Richtung Niederraden. ...

Stipendium der Westerwald Bank an der ADG Business School

Montabaur. Denn nur mit kompetenten Mitarbeitern, die die aktuellen Herausforderungen annehmen, Lösungen entwickeln und diese ...

Landkreise werben für Westerwälder Erträge

Region. Die Broschüre, die von den drei Kreisen in ihrem Verbund „Wir Westerwälder – Landschaft, Leistung, Leute“ neu aufgelegt ...

CDU: DB-Bahnhof Bad Hönningen barrierefrei umbauen

Bad Hönningen. Dieses Thema war schon vor einiger Zeit mehrmals ein Punkt in der Beratung des Stadtrates; wurde unter anderem ...

Werbung