Werbung

Nachricht vom 22.08.2017    

Neue Majestäten in Döttesfeld gekrönt

Am Montag, den 22. August ging das 65. Schützenfest in Döttesfeld, das letzte in diesem Jahr in der Region, zu Ende. Die amtierenden Majestäten wurden „abgekrönt“ und die neuen in ihr Amt erhoben. In diesem Jahr wurde auch ein neuer Schützenkaiser, der eine fünfjährige Amtszeit hat, ausgeschossen.

Königin Rowena und die neue Majestät Britta I. (rechts). Fotos: kkö

Döttesfeld. Am Montag begann, in Döttesfeld, der letzte Tag des Schützenfestes. In diesem Jahr stand der „Wettkampf“ um die Kaiserwürde an. Hier können sich die ehemaligen Könige im Wettkampf messen, um für die nächsten fünf Jahre den KKSV Döttesfeld als Schützenkaiser zu repräsentieren. Es nahmen teil Ralf Bücher, Ralf Schumacher, Dietmar Nies und Patrick Schmidt. Nach langem Ringen gab der Aar nach und Ralf Bücher konnte sich freuen. Die Preise schossen: die Krone – Ralf Schumacher, die rechte Schwinge – Dietmar Nies und die linke Schwinge – Patrick Schmidt.

Am Abend standen dann die Abkrönung von König Sascha I.und Kronprinzessin Vivian an. Bevor Schützenmeister Jürgen Fischbach dies vornahm, zogen die Schützen des KKSV, begleitet von Musik des Westerwald Orchesters, in das Festzelt ein. Das Westerwald Orchester unterhielt dann rund eine Stunde die Gäste, die nicht mit Applaus sparten. Besondere Gäste des Abends waren die Mitglieder der Reservistenkameradschaft „Dreisbacher Land“ mit ihrem Vorsitzenden Klaus Grollius.

Dann war es soweit, der Hauptmann ließ die Schützen antreten. Als Erstes wurde die Kronprizessin abgekrönt und die Nachfolgerin Johanna Becker mit den Insignien ausgezeichnet. Emotional wurde es als der Schützenmeister Königin Rowena das Diadem vom Kopf nahm. Fischbach erinnerte sie an das tolle Schützenjahr. Dann wurde ein letztes Mal König Sascha I. nach vorne gebeten. Auch ihn fragte Fischbach ob er ihm die Kette abnehmen dürfe, was Sascha I. erst lachend verneinte. Daraufhin sagte der Schützenmeister: „Das habe ich mir gedacht, aber ich bin der Chef und mache es trotzdem“. Alle, jetzt ehemaligen Majestäten, wurden mit einem Erinnerungsorden ausgezeichnet.

Im Anschluss wurden die neuen Majestäten gekrönt. Zunächst die Kronprinzessin Johanna I. (Becker), die sich gegen ihre Konkurrenten durchsetzen konnte. Dann wurde es still im Zelt. Der Schützenmeister bat die neue Königin Britta I. (Bohnenstengel) zur Krönung. Auch bei ihr zeigte sich die ein oder andere Träne, hatte sie es doch, im zehnten Anlauf, endlich geschafft den Titel zu „erobern“. Lars Hoffmann, jetzt Prinzgemahl, erhielt scherzhaft erst das Diadem, zu dem Fischbach sagte: „das steht der Königin doch besser“. Hoffmann bekam anstelle des Diadems dann die kleine Kette.

Der Abend endete mit dem großen Zapfenstreich, den das Westerwald Orchester, in gewohnter Manier, darbot. Die Kameraden der Feuerwehr Puderbach umrahmten den Zapfenstreich mit den obligatorischen Fackeln. Die Schützen und die Besucher feierten dann bis in die frühen Morgenstunden. (kkö)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Neue Majestäten in Döttesfeld gekrönt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Handfester Streit zwischen Ex-Eheleuten und einiges mehr

Im Berichtszeitraum vom 22. bis 24. Mai ereigneten sich insgesamt 13 Verkehrsunfälle, bei denen ein geschätzter Gesamtsachschaden von circa 21.850 Euro entstand. Daneben berichtet die Polizei Neuwied von einer ganzen Reihe Straftaten in ihrem Wochenendbericht.


Besondere Idee: Freibad Oberbieber wird großer Biergarten

Das Familienbad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber ist zwar für die Öffnung fertig vorbereitet – darf aber aufgrund der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vorerst nicht geöffnet werden.


Region, Artikel vom 24.05.2020

Polizei Linz: Tesla zeichnet Unfallflucht auf

Polizei Linz: Tesla zeichnet Unfallflucht auf

Die Polizei Linz berichtet in einer Pressemitteilung über ihre Arbeit für das Wochenende vom 22. bis 24. Mai. Zeugen werden für einen Diebstahl von drei Motorrädern aus einer Garage gesucht. Ein Tesla hat eine Unfallflucht selbst aufgezeichnet.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.


Corona und wie es mit dem Fußball weitergeht in Ellingen

In dieser für uns alle schwierigen und ungewohnten Zeit, macht sich natürlich auch der Vorstand des SV Ellingen seine Gedanken, wie es weitergeht. In regelmäßigen Videokonferenzen tauschen die Vorstandsmitglieder sich aus und planen neben den Kadern der Teams auch die generelle Zukunft des Vereins.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Feldkirchener Sofafreunde überraschen Förderzentrum Lebenshilfe

Engers/Feldkirchen. Immer freitags treffen sich die zehn „Sofa-Freunde“ in der Hüllenberger Straße (zukünftig in der Laygasse) ...

RV Kurtscheid verabschiedet drei engagierte Vorstandsmitglieder

Bonefeld/Kurtscheid. Die neuen Bestimmungen zur Corona-Pandemie sind natürlich seit März auch beim RVK angekommen. So wurde ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

FWG Linz würdigt die Arbeit des VfB Linz

Linz. "Was den VfB kennzeichnet, ist, dass er sich in Zeiten der 'Niederlagen' nicht entmutigen ließ und in Zeiten der Erfolge ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Weitere Artikel


Warnhinweis - Betrüger gibt sich als Bankangestellter aus

Dierdorf. Unter diesem Vorwand fragte der Mann unter anderem nach den Kontoauszügen, der EC Karte mit Geheimzahl und dem ...

Verkehrsverein Waldbreitbach lässt Blumen sprechen

Waldbreitbach. So wurden alle 27 Blumenkübel an der Kirchtreppe im Jubiläumsjahr durch neue Modelle ersetzt und mit roten ...

THW-Aktion unterm Kirchendach in Neuwied

Neuwied. Der Kirchbaumeister der Marktkirche, Henning Peter, zeigte sich sofort begeistert von dem Vorschlag. "Ich finde ...

20. Traktor- und Veteranentreffen der Rockfreunde Rengsdorf

Rengsdorf. In diesem Jahr wieder dabei: Original Elsässer Flammkuchen aus dem Steinofen, Leckeres vom Grill und eine deftige ...

Schulneulinge fürs nächste Jahr jetzt anmelden

Neuwied. Das Kind sollte bei der Anmeldung dabei sein. Mitzubringen ist die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch. Falls ...

IHKs unterstreichen Kernforderungen der Wirtschaft

Region. In den Mittelpunkt stellen die IHKs die Stärkung der Aus- und Weiterbildung, die Sicherung der Exportstärke und die ...

Werbung