Werbung

Nachricht vom 17.08.2017    

SPD Niederbieber-Segendorf mit Bürgern im Gespräch

Der SPD Ortsverein Niederbieber-Segendorf hatte zu seinem diesjährigen Bürgergespräch eingeladen. Nach dem gemeinsamen Ortsrundgang traf man sich, wie gewohnt, in der Altentagesstätte zu einem gemeinsamen Meinungsaustausch. Ortsvereinsvorsitzender Willi Marme´ begrüßte alle anwesenden Gäste, sowie den Landtagsabgeordneten Fredi Winter, Beigeordneten Michael Mang , Ortsvorsteherin Petra Grabis und Frank Schneider von den Servicebetrieben Neuwied.

von links: Willi Marmé , Michael Mang, Claudia Jungbluth,Frank Schneider, Martin Wassmann, Petra Grabis, Doris Szwed, Ernst Ströder, Dieter Bollmann, Dietmar Littek. Foto: privat

Neuwied. Das Thema Verkehrssicherheit stand auch in diesem Jahr wieder auf der Tagesordnung. Von Seiten der Bürgerschaft gab es unter anderem Kritik an der aktuellen Beschilderung der Torneyerstrasse. Bemängelt wurde das Fehlen der Vorfahrtsbeschilderung an der Einmündung Ostpreußenstrasse. Bereits seit Jahren wird das Anbringen eines Verkehrsspiegels, gegenüber der Einmündung der Pommernstrasse, sowie der Ostpreußenstrasse gefordert, um eine bessere Sicht auf den fließenden Verkehr der Torneyerstrasse zu gewährleisten.

Nach wie vor werden die mangelnden Parkmöglichkeiten in der Heimstättenstraße moniert. Diesbezüglich sollen auch Gespräche mit der GSG geführt werden, um auszuloten welche Möglichkeiten es gibt die Parksituation zu verbessern. Ebenfalls wurde die zu grobe Schotterung des viel von Fußgängern benutzten Verbindungsweges Oberbieberstraße/ Hochstraße kritisiert. Durch die grobe Schotterung ginge eine erhöhte Unfallgefahr für Fußgänger und vor allem für ältere Menschen und Radfahrer aus.

Weiterhin lasse die dringende Renovierung des Bürgerhauses auf sich warten. Nachdem im Außenbereich die Arbeiten in Angriff genommen worden sind, hat sich im Innenbereich des Bürgerhauses noch nichts getan. Erklärung hierfür seien die fehlenden Angebote der Handwerksbetriebe auf die Ausschreibungen der Verwaltung. „ Das ist ja wirklich ein Dauerbrennerthema“, so der Ortsvereinsvorsitzende Willi Marme´ bei der Besichtigung des Spielplatzes Brandenburgstraße/ Thüringenstraße. Bereits in 2009 sei die Neugestaltung des Spielplatzes geplant worden „Kinder die seinerzeit bei der Planung beteiligt waren studieren mittlerweile oder sind in der Ausbildung, aber nach Auskunft der Verwaltung sollen die Arbeiten in diesem Herbst beginnen“, berichtete die Ortsvorsteherin Petra Grabis. Der SPD- Ortsvereinsvorsitzende bedankte sich im Anschluss für die konstruktive Diskussion und den Hinweisen aus der Bürgerschaft.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD Niederbieber-Segendorf mit Bürgern im Gespräch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Über das Wochenende 35 neue Fälle - Kreis wieder Warnstufe rot

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 662 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 54. Damit liegt der Kreis Neuwied in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Kreis Neuwied rutscht wieder in Warnstufe „orange“

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 672 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 46. Damit liegt der Kreis Neuwied wieder in der Warnstufe „orange".


Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Wenn der Tierarzt des Vertrauens einfach nicht mehr weiter weiß, sich Hund und Katze aber weiter blutig lecken und kratzen, eitrige Ohren haben oder andere Hautsymptome zeigen, dann kann das viele Ursachen haben.


Wirtschaft, Artikel vom 19.10.2020

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Das Hotel-Restaurant Waldterrasse in Rengsdorf wurde erneut mit 2* Sternen vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ausgezeichnet. Vorab wurden durch die cbg GmbH, eine Tochtergesellschaft des DEHOGA, alle Kriterien der Deutschen Hotelklassifizierung überprüft.


Region, Artikel vom 19.10.2020

Falschfahrer auf der B256

Falschfahrer auf der B256

Am 19. Oktober 2020, 1:27 Uhr befuhr ein 82-jähriger männlicher PKW-Fahrer die B256 von Neuwied, Rheinbrücke in Richtung Altenkirchen. Dies allerdings auf der falschen Fahrbahnseite.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kreis Neuwied rutscht wieder in Warnstufe „orange“

Neuwied. Die regionale Task-Force wird dennoch zeitnah das aktuelle Infektionsgeschehen nochmals bewerten und über mögliche ...

Projekt „Zukunft“ am Wiedtal-Gymnasium gestaltet

Neustadt. Die Zielsetzung war, dem Wiedtal-Gymnasium ein weltoffenes, positives und verantwortungsvolles Erscheinungsbild ...

Drei Podestplätze für VfL-Trio bei Rheinlandmeisterschaften im 10 km-Straßenlauf

Waldbreitbach. Franziska Schneider erzielte mit 41:38 Minuten Platz 6 der Frauen insgesamt. In ihrer Altersklasse W20 belegte ...

Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Königswinter. Dr. Ariane Neuber-Watts hat am Siebengebirgsgymnasium in Bad Honnef ihr Abitur gemacht, in München Veterinärmedizin ...

Stadt-Bibliothek: Onleihe feiert zehnten Geburtstag

Neuwied. „Die Onleihe ist eine Erfolgsgeschichte. Mit diesem zeitgemäßen Medium haben wir viele neue Kunden angesprochen“, ...

Über das Wochenende 35 neue Fälle - Kreis wieder Warnstufe rot

Neuwied. Dies regionale Task-Force wird zeitnah das aktuelle Infektionsgeschehen bewerten und über mögliche individuelle ...

Weitere Artikel


Die AG Naturschutz präsentiert die neue Ruhebank

Dürrholz. Die AG Naturschutz Dürrholz erwarb eine neue Ruhebank, die in Kombination mit der Tischplatte eine schöne Möglichkeit ...

Handtasche geraubt

Neuwied. Obwohl die Geschädigte die Handtasche mit ihrer linken Hand festhielt, konnte diese durch den Täter mit Gewalt entrissen ...

Ausbau der Landesstraße 252 zwischen Kalenborn und Willscheid

Kalenborn. Vom Ortsausgang Kalenborn bis zum Ortseingang Willscheid wird die Fahrbahn auf einer Länge von circa 520 Meter ...

Königschießen in Roßbach am 27. August

Roßbach. Anschließend beginnt das Königsschießen mit dem Ziel, den neuen Schützenkönig, Jungschützenkönig und Schülerprinzen ...

Überhitzte Bremsen - Feuerwehr rückte aus

Bonefeld. Vor Ort stellte sich heraus das aufgrund eines technischen Defektes am Anhänger die Bremsen überhitzt hatten. Der ...

Die Krone des Schicksals: Lesung mit Richard Dübell

Neuwied. Richard Dübell gehört zu den beliebtesten deutschsprachigen Autoren Historischer Romane. Seine Bücher standen auf ...

Werbung