Werbung

Nachricht vom 16.08.2017    

Aktiv für kranke Kinder

Der Verein „Sonnenschein – Freunde und Förderer der Kinderklinik des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied“ unterstützte die kindgerechte Gestaltung der neuen Räume der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin mit Spende in Höhe von 44.900 Euro.

Von links: Geschäftsführer der Marienhaus Holding GmbH Dr. Günter Merschbächer, Dr. Marc Bohr (Vorstand Sonnenschein), Krankenhausoberin Therese Schneider, Elisabeth Paffhausen, Georg Klare und Ulrike Börder-Sauerbrei (alle drei: Sonnenschein), Chefarzt Dr. Michael Ehlen, Kaufmännische Direktorin Claudia Hoffmann und Pflegedirektor Oliver Schömann. Foto: Privat

Neuwied. „Ohne den Verein Sonnenschein sähe unsere Klinik für Kinder- und Jugendmedizin nicht so aus wie sie aussieht“, so Krankenhausoberin Therese Schneider bei der Spendenübergabe Mitte August. Auch Dr. Günter Merschbächer, Geschäftsführer der Marienhaus Holding GmbH, zeigte sich beeindruckt von der großzügigen Unterstützung des Vereins und den Räumlichkeiten. Denn die Ebene zwei des Klinikums, wo alle Kinder vom Säugling bis zum Teenager behandelt werden, ist ein besonderes Schmuckstück des Hauses.

Und das auch dank des Vereins Sonnenschein, der die kindgerechte Gestaltung mit rund 45.000 Euro unterstützte. Dem Vorsitzenden des Vereins, Notar Dr. Marc Bohr, lag das besonders am Herzen: „Wir beobachten, wie wohl sich Kinder und Eltern im 2012 eröffneten Bettentrakt fühlen. Da war es nur logisch, die Gestaltung auch in den kernsanierten Räumen in gleicher Weise fortzuführen.“ Denn schon 2012 hatte der Verein bei der Finanzierung der Gestaltung der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin unterstützt. Und auch die nun kernsanierten Räume des kürzlich eingeweihten so genannten Bauabschnitts 2.1 empfangen Kinder und deren Eltern in fröhlichen Farben mit lustigen Wandmalereien.



Bei der Spendenübergabe Mitte August hat sich der Vorstand des Vereins gemeinsam mit dem Direktorium des Hauses nochmal von der Umsetzung überzeugt und Chefarzt Dr. Michael Ehlen viel Freude bei der Arbeit in den neu gestalteten Räumen gewünscht.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Aktiv für kranke Kinder

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Günter (Mini) Kutscher unerwartet verstorben

Neuwied. Günter Kutscher war erst vor fünfeinhalb Jahren in den beruflichen Ruhestand getreten, wobei er im Jahre 2016 vom ...

Die Hauskaufformel - Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Neuwied. Es gibt anscheinend viele Gründe, warum es nicht klappt. Vielleicht gibt es aber auch nur einen Grund, der viel ...

PKW fährt Rollstuhlfahrer in Bendorf an und verletzt ihn schwer

Bendorf. Wie die Polizei Bendorf mitteilt, wollte ein aus der Karl-Fries-Straße kommender 76-jähriger PKW-Fahrer an der Einmündung ...

Wiedweg erneut als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet

Region. Bereits 2010 erhielt der Wiedweg zum ersten Mal die Auszeichnung durch den Deutschen Wanderverband. Im Drei-Jahres-Rhythmus ...

Bahnunterführung mit Sattelauflieger touchiert

Kasbach-Ohlenberg. Am Donnerstagmorgen befuhr ein Sattelauflieger aus Hürth die B 42 aus Richtung Bonn kommend in Fahrtrichtung ...

Corona: Omikron-Welle hat Kreis Neuwied voll erfasst

Neuwied. Am heutigen Freitag meldet die Kreisverwaltung 149 Neuinfektionen, gleichmäßig verteilt über das gesamte Stadt- ...

Weitere Artikel


Die Krone des Schicksals: Lesung mit Richard Dübell

Neuwied. Richard Dübell gehört zu den beliebtesten deutschsprachigen Autoren Historischer Romane. Seine Bücher standen auf ...

Überhitzte Bremsen - Feuerwehr rückte aus

Bonefeld. Vor Ort stellte sich heraus das aufgrund eines technischen Defektes am Anhänger die Bremsen überhitzt hatten. Der ...

Königschießen in Roßbach am 27. August

Roßbach. Anschließend beginnt das Königsschießen mit dem Ziel, den neuen Schützenkönig, Jungschützenkönig und Schülerprinzen ...

„Mörsbachmän“ mit dem TuS Horhausen

Horhausen. Bei kühlen 14 Grad und leichtem Regenschauer gingen natürlich deutlich weniger Teilnehmer an den Start als gemeldet, ...

Empfang für WM Sportler Kai Kazmirek in Neuwied

Neuwied. Jeder Neuwieder sollte Zehnkämpfer Kai Kazmirek spätestens seit letztem Jahr kennen. 2016 war er einer der deutschen ...

Bauspielplatz: Zwei Wochen gingen schnell vorbei

Neuwied. So unterschiedlich wie das Wetter waren auch die Programmpunkte: Während an manchen Tagen eine Wasserschlacht abkühlende ...

Werbung