Werbung

Nachricht vom 16.08.2017 - 15:48 Uhr    

„Westerwälder Erträge" direkt vom Bauern- und Winzerhof

Warum aus der Ferne kaufen, wenn das Gute liegt so nah. Und was liegt näher, als Lebensmittel dort zu erwerben, wo sie erzeugt werden – gerade jetzt, da die Verunsicherung der Verbraucher durch den Skandal um verseuchte Eier wieder wächst. Anlass für die Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis dafür zu werben, sich beim Einkauf für die Region zu entscheiden.

Altenkirchen/Neuwied/Montabaur. Als „Entscheidungshilfe" haben die drei Kreise in ihrem Verbund „Wir Westerwälder – Landschaft, Leistung, Leute" den Einkaufsführer zu Bauern- und Winzerhöfen neu aufgelegt, die ihre Produkte direkt vermarkten. Neu ist dabei auch die Übersicht über die Wochenmärkte in der Region, da viele Betriebe ihre Produkte nicht nur in schönen Hofläden, sondern auch auf Bauern- und Wochenmärkten anbieten.

Insgesamt 47 Betriebe präsentieren sich in der Broschüre. Zum Einstieg wird in Form einer Tabelle ein schneller Überblick über die Betriebe und ihre Produkte gegeben. Es folgt auf einer Westerwaldkarte ein Übersicht darüber, wo die einzelnen Betriebe in der Region liegen. Im Hauptteil werden dann die verschiedenen Hofläden der Bauern- und Winzerhöfen sowie auch die Wildkammern in der Region in kurzen Sätzen zum Betrieb, ihren Produkten und Angeboten und ihren Kontakt- und Bezugsinformationen vorgestellt. Angegeben sind auch die Zertifizierungen, die viele Betriebe auszeichnen.

Die Broschüre zeigt auf, dass auch der Westerwald ein vielfältiges Angebot bietet, um sich gut und gesund zu ernähren. Nach dem gemeinsamen Vorwort der Landräte Michael Lieber, Rainer Kaul und Achim Schwickert möchte die Broschüre zweierlei erreichen. Einmal sollen die interessierten Verbraucher die Möglichkeit erhalten, Produkte von den landwirtschaftlichen Betrieben aus ihrer Region zu erwerben. Zum anderen wollen die drei Landkreise die Direktvermarkter in der Region unterstützen, in dem sich diese einer interessierten Öffentlichkeit präsentieren. Die Kreischefs weisen zudem auf die Chance hin, den Einkaufsführer auch touristisch zu nutzen, "geben doch regionale Produkte einer Landschaft ihr besonderes Gesicht".

So ist die Broschüre neben den Verwaltungen der Kreise und der Verbandsgemeinden auch bei allen Tourist-Informationen erhältlich. Zu finden sind die Betriebe aber auch auf der Internetseite von „Wir Westerwälder" (www.wir-westerwaelder.de), zum einen auf der interaktiven Karte und zum anderen unter „Leben & Freizeit", wo die Broschüre durchgeblättert oder heruntergeladen werden kann. Der Einkaufsführer erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere interessierte Betriebe können sich bis zum Zeitpunkt eines Nachdrucks beziehungsweise der nächste Auflage zumindest auf die interaktive Karte nehmen lassen. Dazu einfach an die Kreisverwaltung in Altenkirchen wenden, Telefon 02681 812081.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Westerwälder Erträge" direkt vom Bauern- und Winzerhof

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Marianna Apelt reizten die vielfältigen Möglichkeiten

Neuwied. Im September kommenden Jahres wird sie mit dieser Ausbildung am Marienhaus Klinikum St. Elisabeth beginnen. Der ...

Kartoffelmarkt Steimel: Vier Tage Freiheit für die Muck

Steimel. Die hölzerne Muck war in diesem Jahr schlecht zu Fuß. Ihr Umzug fiel nur kurz aus oder wollte sie den neu gestalteten ...

Auf das WIE kommt es an - Fachtag der Katholische KiTa gGmbH Koblenz

Neustadt. Für rund 120 Mitarbeitende begann der Tag mit einem Wortgottesdienst in der Kirche St. Margarita in Neustadt. Gemeindereferentin ...

Fahrzeuge per Internet zulassen

Neuwied. Zwei Jahre später bietet Stufe drei jetzt ab dem 1. Oktober diesen Jahres noch weitere Möglichkeiten wie die Neuzulassung, ...

Herbstferienprogramm in der Römer-Welt

Rheinbrohl. Wie bei den römischen Soldaten wird dabei gemeinsam der Tag gestaltet. Dabei heißt es, nach einem „langen“ Marsch ...

Geschäfte in Neuwied sind Notinseln für Kinder

Neuwied. In Neuwied wurde das Projekt vom Jugendbeirat der Stadt Neuwied initiiert. Große Unterstützung erhielten sie dabei ...

Weitere Artikel


Kaffeehaus und Bootsverleih in Waldbreitbach kann gepachtet werden

Waldbreitbach. Die Gastronomie im Handwerksmuseum und der Bootsverleih mit Biergarten sollen zum 1. April 2018 als eine Einheit ...

Mitfahrpunkt in Bruchhausen - Mehr Mobilität für Bürger

Bruchhausen. Ein Bürger mit dem Ziel nach Unkel findet sich an dem Mitfahrpunkt ein und vertraut darauf, dass ein vorbeikommender ...

Matthias Tschöke aus St. Josefshaus in Hausen vermisst

Straßenhaus/Hausen. Im Zuge der Ermittlungen ergab sich der Hinweis, dass der Vermisste vermutlich am Montagnachmittag um ...

1. Raiffeisentriathlon in Neuwied steht vor der Tür

Neuwied. Beim Sprint müssen die Triathleten 500 Meter Schwimmen, zehn Kilometer Radfahren und fünf Kilometer laufen. Die ...

Zusammenarbeit im Bereich der Familienbildung vertiefen

Neuwied. Die Katholische Familienbildungsstätte ist die größte Familienbildungsstätte in Rheinland-Pfalz und hat sich in ...

Erfahrungen aus Kurtscheid für Indien und den NABU

Kurtscheid. Wildblumen und heimische Blüten-Mischungs-Großflächen versorgen dabei Wildbienen, Schmetterlinge, Blütenbesucher ...

Werbung