Werbung

Nachricht vom 14.08.2017    

Neuwied setzt Zeichen für ein starkes Europa

„Mit Erschrecken beobachten wir die rasante Radikalisierung des politischen Lebens und wollen auch in Neuwied nicht länger tatenlos zuschauen“, so Peter Schwarz und Mario Fergen, die zu den Unterstützern der proeuropäischen Bewegung „Pulse of Europe“ gehören.

Foto: Privat

Neuwied. Die beiden Neuwieder bringen die Bewegung am 19. August, um 11 Uhr in die Neuwieder Innenstadt (Höhe SWN-Cityparkhaus). „Alle Demokraten und Freunde Europas sind dazu eingeladen, sich um 11 Uhr in der Neuwieder Innenstadt zu versammeln“, kündigen die beiden Organisatoren an. Gesellschaften spalten sich, vormals verlässliche politische Strukturen und Bündnisse werden geringgeschätzt und lösen sich gar auf, grundlegende Wertvorstellungen werden zusehends missachtet.

Nationalistische und protektionistische Strömungen vergrößern die globalen Probleme der heutigen Zeit. „Dem muss entgegengetreten werden“, betont Peter Schwarz und Mario Fergen ergänzt: „Wir brauchen ein vereintes Europa heute mehr denn je. Es geht um nichts Geringeres als die Bewahrung eines Bündnisses zur Sicherung des Friedens und zur Gewährleistung von individueller Freiheit, Gerechtigkeit und Rechtssicherheit.“
Genau für diese Ziele und Werte steht die Bewegung „Pulse of Europe“, die sich von Frankfurt aus in zahlreichen Städten etabliert hat.



Der „Pulse of Europe“ geht auf die Initiative des Frankfurter Anwaltsehepaars Daniel und Sabine Röder zurück. Nach der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten reichte es ihnen endgültig. Sie wollten Rechtspopulisten und Rechtsextremisten von Pegida bis AfD etwas entgegensetzen – jenen Gruppen, von denen es zuletzt schien, sie seien der neue Mainstream.

Was in Frankfurt und rund 40 weiteren Städten in regelmäßigen Abständen an Demonstrationen organisiert wird, soll am 19. August in Neuwied als Startschuss gefeiert werden. Die Initiatoren werden von der Frankfurter Zentrale unterstützt und hoffen auf eine große Beteiligung. Die Initiative ist überparteilich und die Teilnehmer sind zum Austausch über den Wert Europas eingeladen. Wer eine Europafahne besitzt, kann diese gerne mitbringen, denn „wir wollen deutlich sichtbar und laut auf den Puls Europas aufmerksam machen“, so Mario Fergen und Peter Schwarz.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwied setzt Zeichen für ein starkes Europa

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Die IHKs begrüßen, dass dreifach Geimpfte von der Testpflicht ausgenommen sind

Region. Ab Samstag, den 4. Dezember, gelten auch in Rheinland-Pfalz die im Grundsatz bundesweit einheitlichen Corona-Schutzmaßnahmen. ...

Evangelisches Krankenhaus wird Zentrum für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Dierdorf/Selters. Dr. Daniel Benner, Facharzt für Orthopädie, wird mit seiner ausgewiesenen Expertise in der Wirbelsäulenchirurgie ...

Bischof Ackermann benennt Leitungsteam für den Pastoralen Raum Neuwied

Trier/Neuwied. Zuvor hatte Bischof Ackermann im Anschluss an die Sondierungsphase, die von Januar bis Juli lief, die Dekanate ...

Zoo Neuwied empfiehlt: Tierische Erlebnisse schenken

Neuwied. Besondere, gemeinsame Erlebnisse als Geschenk stehen bei den Meisten hoch im Kurs. Allerdings gibt es nur wenige ...

Vollbrand eines PKW auf der A3

Neustadt. Die sofort angerückten Polizeikräfte konnten bestätigen, dass das Fahrzeug mittlerweile in Vollbrand stand. Die ...

Corona Impfaktion in Urbach am Samstag, 18. Dezember

Urbach. Melden Sie sich bitte an unter kontakt@urbach-ww.de oder Telefon 02684 44 25 am Montag, 6. Dezember von 17 bis 20 ...

Weitere Artikel


Bildungspolitischer Abend mit Nicola Beer

Neuwied. Unter dem Motto "Weltbeste Bildung für Alle", diskutierten Nicola Beer, FDP Generalsekretärin, Sandra Weeser, FDP ...

Großes Interesse am 8. Staffelmarathon Waldbreitbach

Waldbreitbach. Auch aus der Verbandsgemeinde Waldbreitbach nehmen immer eine große Anzahl Staffeln teil. Deshalb erfolgt ...

Willrother Umfahrung muss kurzfristig kommen

Willroth. „Es dauert viel zu lange“, so Erwin Rüddel, der sich zusammen mit Peter Enders intensiv und erfolgreich um die ...

Wied in Flammen - Großfeuerwerk vor einzigartiger Kulisse

Waldbreitbach. So wird am Mittwoch von den Junggesellen das Floß aufgebaut. Von dort wird an der traumhaften Wied-Kulisse ...

Rodenbach feiert fünftägiges Kirmesspektakel

Rodenbach. Den ersten Höhepunkt dürften die Besucher schon am ersten Kirmestag erleben. Im Festzelt spielt die Westerwälder ...

SPD-Fraktion im Landtag setzt auf Dachmarke für Rheinland-Pfalz

Region. „In den Köpfen der Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer ist das Bindestrichland Rheinland-Pfalz längst zusammengewachsen, ...

Werbung