Werbung

Nachricht vom 09.08.2017 - 20:29 Uhr    

Treffpunkt der Kulturen in Hachenburg

Mikail Aslan Ensemble sowie Rody Reyes & Havanna Café kommen nach Hachenburg. Sie zelebrieren Zazakisch-kurdische Weltmusik und kubanische Lebensfreude. Die Premiere schenkte letztes Jahr tausenden Menschen einen berauschenden Abend.

Mikail Aslan Ensemble. Fotos: Veranstalter

Hachenburg. Nun setzt Hachenburg erneut ein musikalisches Ausrufezeichen für Toleranz und Frieden. Die temperamentvollen Rhythmen des Mikail Aslan Ensemble nehmen Sie mit auf eine Reise in die vorderasiatische Musikkultur, angereichert mit Elementen aus europäischer Musik, Jazz, Pop und Folk.

Und Rody Reyes & Havanna Café verwandeln den Alten Markt in ein karibisches Tanz-Happening; Die Musikprofis versprühen von der Bühne pure kubanische Lebensfreude mit dem Besten, was Salsa, Merengue, Bachata und Regueton zu bieten haben.

Beginn: 19.15 Uhr am 17. August
Ort: Alter Markt
Eintritt frei
Veranstalter: Hachenburger Kultur-Zeit
www.mikail-aslan.de
www.rody-reyes.com

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Treffpunkt der Kulturen in Hachenburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


WW-Lit: Annegret Held macht „Heimat Westerwald“ zum Thema

Unkel/Region. „Heimat Westerwald“ ist der Titel einer Veranstaltung der Westerwälder Literaturtage (WW-Lit) mit der Wäller ...

Lesetipp: Saarland – Entdeckungsreise zu 60 spannenden Orten der Geschichte

Oppenheim. Der Autor ist Museumsleiter im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim und ein profunder Kenner des Saarlands. ...

RAW: In Heimbach-Weis rockt zum vierten Mal der Wald

Neuwied-Heimbach-Weis. So haben sich die Organisatoren schon früh auf den Weg gemacht und aus einer Vielzahl von Bands wieder ...

Galerie Blattwelt eröffnet Karfreitag Frühjahrsausstellung

Niederhofen. Der Künstler Peter Handel, Jahrgang 1949, zählt mit seiner Malerei zu den Hyperrealisten. In seiner 30-jährigen ...

Zweite Zusatzveranstaltung für Campingplatz Sardella II.

Neuwied. Die Fortsetzung des Erfolgsstücks „Campingplatz Sardella“ ist ein Feuerwerk nicht nur musikalischer Überraschungen. ...

Walter Ullrich verabschiedet sich mit Monsieur Henri als Intendat

Neuwied. ist ein mürrischer alter Herr und stolz darauf. Er lebt alleine in seiner Pariser Altbauwohnung und ärgert sich ...

Weitere Artikel


Raubacher Rat macht Weg für neues Logistikzentrum frei

Raubach. Nachdem vor zwei Wochen bei der letzten Ratssitzung in Raubach noch unter der Gürtellinie argumentiert wurde ...

Ernährung im Alter und bei Krankheit

Neuwied. Diese Frage wurde in der Gesundheitskonferenz der Kreisverwaltung Neuwied nach der Begrüßung und Einführung in das ...

Dreizehn beginnen ihre Ausbildung bei der Kreisverwaltung

Neuwied. Bei den Beamtenanwärtern gliedert sich die Ausbildung in theoretische Abschnitte an der Hochschule für öffentliche ...

Aggerverband gibt Entwarnung: Keine hohen Nitratwerte

Kreisgebiet/Gummersbach. Entgegen den aktuellen Schlagzeilen ist beim Aggerverband von einer Erhöhung der Trinkwasserpreise ...

Unfall: Mit 2,56 Promille über die Autobahn

Neustadt. Ein 40-jähriger belgischer Fahrzeugführer hatte mit seinem PKW ein anderes Fahrzeug seitlich berührt und war dann ...

Ehrungen der Sieger im Kreiswettbewerb „unser Dorf hat Zukunft“

Oberdreis. Einen solchen Andrang hat das Dorfgemeinschaftshaus in Oberdreis wohl selten erlebt. Als am Dienstag, 8. August, ...

Werbung