Werbung

Nachricht vom 05.08.2017    

Dabeisein verändert viel: Jugendreformationsfestival steigt

Sei dabei, ist die Devise – „be part of reformation“: Am Wochenende 26./27. August steigt von und mit Jugendlichen das Reformationsfestival des Kirchenkreises Wied im Naturschwimmbad Niederhonnefeld. Höhepunkt ist ein Mitternachtsgottesdienst. Drumherum gibt es alles, was ein Festival ausmacht: Bändchen und Trommeln, Grill, Zelten, Drinks, Schwimmen, Musik, Gemeinschaft.

Das Vorbereitungsteam hat schon mal das Gelände am Schwimmbad Ellingen gecheckt und das Programm fürs Reformationsfestival am 26./27. August gemeinsam entwickelt. Foto: pr

Straßenhaus. Das Programm ab 14 Uhr haben rund 15 Jugendliche mit Jugendpfleger/-innen und Pfarrer/-innen gemeinsam entwickelt: Nach einem inhaltlichen Input zur Reformation, die vor rund 500 Jahren begann, beteiligen sich alle Besucher in Kreativworkshops daran, das Festival mitzugestalten. Sie produzieren Siebdrucktaschen oder Henna-Tatoos, bereiten Gebete, Musik oder Andacht für den Gottesdienst vor, dekorieren das Schwimmbadgelände oder setzen es fotografisch in Szene.

Das Thema des Gottesdienstes lautet angelehnt an einen Ausschnitt der Apostelgeschichte „Gott ist hier“. Von jemandem, der das erfahren hat, heißt es dort: „Ich will sein Zeuge sein für Groß und Klein.“ Der Hashtag des Festivals ist #bepartofreformation. Dazu findet ein Instawalk statt, bei dem gleichzeitig viele Menschen zum selben Thema Fotos machen in den sozialen Medien posten.

Ankommen und Zeltaufbau sind am Samstag ab 11 Uhr möglich. Das Festival endet nach dem Frühstück am Sonntag gegen 10 Uhr. Bitte mitbringen: Zelt, Schlafsack, Taschenlampe und gute Laune. Eine Anmeldung ist nicht nötig, Fragen beantworten die Jugendreferentin des Kirchenkreises Wied Petra Zupp (ejz-wied@ekir.de) und Pfarrer Patrique Friesenkothen (patrique.friesenkothen@ekir.de). Übrigens: Bei schlechtem Wetter sind Kita und Grundschule Straßenhaus für das Festival reserviert.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dabeisein verändert viel: Jugendreformationsfestival steigt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 30.11.2020

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

Im Kreis Neuwied wurden 23 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall (männlich, geboren 1968) aus der VG Puderbach am Montag, den 30. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.965 an. Aktuell sind 333 infizierte Personen in Quarantäne.


Vollbrand vernichtet Wochenendhaus in Neustadt/Wied

Am Montagnachmittag (30. November) gegen 15 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem Gebäudebrand mit Menschenrettung in den Neustädter Ortsteil Steinshof alarmiert. Von weitem war eine Rauchsäule zu sehen, sodass die ersten Einsatzkräfte den Brand bereits auf der Anfahrt bestätigen konnten.


Zentrales Impfzentrum wird in Oberhonnefeld eingerichtet

Bis zum 15. Dezember sollen in Rheinland-Pfalz regionale Impfzentren für eine Impfung gegen COVID-19 eingerichtet werden. Jeder Landkreis wurde vom Land beauftragt an einem zentralen Standort ein Impfzentrum aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Zusätzlich sollen mobile Impfteams aufgestellt werden.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


B-256-Umgehung Straßenhaus: Erörterungstermin noch in 2020 durchführen

Der IHK-Regionalbeirat Neuwied fordert eine Beschleunigung des Verfahrens für die Realisierung einer Ortsumgehung für die Bundesstraße 256. Nach jahrelanger Vorplanung steht das Planfeststellungsverfahren kurz vor dem Ziel. Nur wenige Projekte im Bundesverkehrswegeplan 2030 kommen zu einem so hohen Nutzen-Kosten-Verhältnis.




Aktuelle Artikel aus der Region


Regionaler Arbeitsmarkt trotzt der Krise

Neuwied. Die Arbeitslosenquote sinkt um 0,2 Prozentpunkte auf 5,3 Prozent. Im Vorjahr gab es 1.944 Arbeitslose weniger und ...

Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

A 3 Dierdorf und A 48 Höhr-Grenzhausen. Auf der A 3, im Bereich Dierdorf in Fahrtrichtung Köln, kam ein Gliederzug auf Grund ...

B-256-Umgehung Straßenhaus: Erörterungstermin noch in 2020 durchführen

Straßenhaus. Der städtebauliche Nutzen und Vorteile durch geringeren Schadstoffausstoß bei fließendem Verkehr sprechen für ...

Vollbrand vernichtet Wochenendhaus in Neustadt/Wied

Neustadt. Ein Wochenendhaus stand beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand. Der Bewohner konnte das Gebäude selbst verlassen ...

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 118,7. Damit liegt der ...

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Region. Um die Infektions-Welle zu brechen, müssen die Kontakte weiter drastisch eingeschränkt werden. Kitas und Schulen ...

Weitere Artikel


2. Internationales Schwimmfest im Freibad Rengsdorf

Rengsdorf. Die jüngsten Teilnehmerinnen Carolin Groß und Noemi Klute (beide Jahrgang 2009) konnten vier Medaillen erringen. ...

Neuer Themenwanderweg in Oberhonnefeld-Gierend

Oberhonnefeld-Gierend. Eine Trasse ist rund um den Westerwaldpark angedacht (ein Kilometer), eine zweite führt durch Gierend ...

4. Young- und Oldtimer-Treffen am Backes Oberdreis steht an

Oberdreis. Das Besondere an dem Treffen ist die Vielfalt und die Möglichkeit für die vielen Hobbybastler sich auszutauschen ...

Verbandsgemeinde Unkel begrüßt neue Auszubildende

Unkel. Der 16-jährige Linzer Bastian Brockhaus hat ein Verwaltungspraktikum begonnen. Das einjährige Praktikum ist Teil der ...

Alle Jahre wieder: Gladbacher Kirmes mit Kirmeskrone

Neuwied. Jeder einzelne Papiersteifen wird dann zur Rose gewickelt, mit Draht gebunden und natürlich letztendlich auch an ...

CDU Ortsverband Großmaischeid lädt zur Besichtigung der MBA

Linkenbach Im neu errichteten außerschulischen Lernort (ASL) wird durch den Umweltdezernenten Achim Hallerbach auch die wachsende ...

Werbung