Werbung

Nachricht vom 01.08.2017    

Sieger des Deichstadtfrühlings wurden ermittelt

Die Jury des SWN-Fotowettbewerbs „Deichstadtfrühling“ hat sich, basierend auf den Internetbewertungen der eingereichten Bilder, in einer mehrstündigen Beratung auf die Siegerfotos des Wettbewerbs geeinigt. In der Ausschreibung waren Frühlingsmotive von den Lieblingsorten der Fotografen aus dem Strom- und Gasnetzgebiet der SWN gefordert.

Das Siegerfoto „Rheinpromenade in Engers“ von Samir Becic zeigt eine ungewöhnliche Perspektive auf die Außentreppe von Schloss Engers.

Neuwied. Mehr als 100 Fotografen hatten sich mit 371 bewerteten Fotos um die Plätze auf dem Siegertreppchen beworben. Insgesamt waren über 450 Fotos eingereicht worden, jedoch entsprachen einige Aufnahmen nicht den Teilnahmebedingungen, andere wurden wiederum gelöscht, da die Fotografen inzwischen noch bessere Fotos hochladen wollten.

„Insgesamt war es eine sehr schwere Entscheidung“, sagte Jurymitglied Andrea Haupt, Geschäftsfeldleiterin der SWN und ergänzt: „Es waren viele außergewöhnliche Fotografien dabei, die beeindruckende Facetten unseres Netzgebietes aufzeigten.“ Zusammen mit Andre Jahnke vom Deichstadt Studio Neuwied und Carsten Damm von der Werbeagentur Damm & Thielen hatte Andrea Haupt die Aufgabe aus den eingereichten Fotos den 1. bis 3. Gesamtsieger, sowie 14 Ortsteilsieger zu küren. Dabei war für jeden Stadtteil von Neuwied, sowie für Melsbach je ein Ortsteilsieger ausgeschrieben.

In diesem Zusammenhang war insbesondere die Mischung interessant: Von Personen-, über Tierfotografie, bis zu Gebäude- und Landschaftsaufnahmen waren alle Genres vertreten. Frühlingshafte Abendstimmungen waren dabei ebenfalls zu finden, wie fast sommerlich anmutende oder melancholisch trübe Fotos.

„Am Ende waren die besten Fotos doch relativ einmütig gefunden“, so Jurymitglied Carsten Damm, „über die Klasse der Siegerfotos waren wir uns alle einig.“ Und Fotograf Andre Jahnke ergänzte: „Für uns spielten sowohl die Komposition, Perspektive und Proportion der Motive, als auch die Tiefenschärfe, Färbung und Beleuchtung der Aufnahmen eine Rolle.“

Sieger des Fotowettbewerbs ist Samir Becic aus Neuwied, mit seinem Foto „Rheinpromenade in Engers“, das vor allem durch seine ungewöhnliche Perspektive und seine enorme Tiefe überzeugte. Samir Becic sichert sich damit ein Jahr Strom umsonst. Zweiter Sieger des Gesamtfeldes wurde Leo Schmitz aus Urmitz mit dem Foto „Flamingo Tanz“, bei dem der Fotograf genau den richtigen Moment getroffen hat und man zweimal hinschauen muss. Er erhält einen Gutschein bei Photo Porst im Wert von 750 Euro. Dritter Sieger wurde Mike Löwen aus Melsbach, dessen Foto den Titel „Das Wiedtal“ trägt und eine tolle Farbkomposition transportiert. Er gewinnt einen Weber-Grill im Wert von 500 Euro. Die 14 Ortsteilsieger erhalten jeweils einen SWN-Energiegutschein. Die Stadtwerke freuen sich sehr über die hervorragenden Fotos und die zahlreichen Einreichungen. Ob die Aktion noch einmal wiederholt wird halten sich die SWN noch offen. Alle Bilder des Wettbewerbs können aktuell noch unter www.deichstadtfrühling.de angesehen werden.


Die Ortsteilsieger sind:

Altwied: Aroseart mit „Fischtreppe an der Wied“
Block: Samir Becic mit „Abend auf Engerser Feld“
Engers: Uta Selig mit „Sonnenbank“
Feldkirchen: Dominik Wartenberg mit „Hier bin ich zu Hause“
Gladbach: Andreas Kröff mit „Karneval in Gladbach“
Heimbach-Weis: Marco Fink mit „Sonnenuntergang im Rommersdorfer Feld“
Irlich: Andy Fürst mit „Blick auf Irlich“
Melsbach: Susanne Grzembke mit „Kreuzkirche“
Neuwied: Elke Emmerich mit „Blütentraum“
Niederbieber: Elke Emmerich mit „Schönheit der Lüfte“
Oberbieber: Lukas Litz mit „Dreiwetterhütte“
Rodenbach: Benni Hildebrandt mit „Neuwied ich komme“
Segendorf: Kerstin Mundrzik mit „Monrepos Neuwied“
Torney: Jörg Niebergall mit „Erdbeerland“


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Sieger des Deichstadtfrühlings wurden ermittelt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 25.02.2021

54 neue Coronafälle - Inzidenzwert bei 76

54 neue Coronafälle - Inzidenzwert bei 76

Im Kreis Neuwied wurden am heutigen Donnerstag (25. Februar) 54 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.105 an.


Region, Artikel vom 24.02.2021

Murphy ist wieder zu Hause!

Murphy ist wieder zu Hause!

Am heutigen Mittwoch (24. Februar) erreichte uns die gute Nachricht, dass der gesuchte Rüde Murphy wieder bei seinem Frauchen ist. Nach zehn Tagen intensiver Suche wurde der Hund auf der Straße zwischen Wienau und Raubach gesichtet.


Graffiti-Schmierereien: Hakenkreuze und sexistische Symbole

In letzter Zeit kommt es in der Ortsgemeinde Neustadt wieder häufiger zu Vandalismus-Handlungen. So wurde der Spielplatz in Neustadt und die Bushaltestelle in Gerhardshahn mit Graffiti beschmiert.


Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Ein Hoch über Südosteuropa in Verbindung mit ungewöhnlich milder Luft ist heute noch wetterbestimmend für den Westerwald. Am Freitag (26. Februar) kommt die Kaltfront eines Tiefs bei Skandinavien und bringt kühle Luft mit.


Bürger klagen über Schleichwege durch Altheddesdorf

Die Sperrung der Langendorfer Straße an der Eisenbahnunterführung bei La Porte am vergangenen Freitag führt zu erheblichem Fahrzeugrückstau auf der B42 in Richtung Koblenz. Die CDU sieht dringenden Handlungsbedarf.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Sandalenhersteller Birkenstock an Milliardär Arnault verkauft

Linz. Bernard Jean Étienne Arnault ist ein französischer Unternehmer und Milliardär. Er gilt als der reichste Europäer. Auf ...

Berufsorientierung mal anders – ganz neu im virtuellen Format

Koblenz. Das praktische und interaktive Erleben und Ausprobieren des M+E-InfoTruck ist jetzt auch online möglich! Den Schülerinnen ...

VR Bank Rhein-Mosel eG: Gewinnsparer gewinnt 5.000 Euro

Neuwied. Überglücklich nahmen Andreas und Roswitha Bauer die gute Nachricht von Natalie Harprath, Leiterin der Geschäftsstelle ...

Der Winter hinterlässt Spuren an den Straßen

Montabaur. „Die Autobahnen in unserer Region West queren mehrere Mittelgebirge. In Eifel, Hunsrück, Westerwald und Taunus ...

Wällerhof Augst Helmenzen zwischen Tradition und Moderne

Helmenzen. So wie früher werden die Kühe mit eigenen Feldprodukten gefüttert und lange auf dem Hof gehalten, manche sind ...

Deutschlands bester Bio-Hofladen sitzt im Westerwald

Rennerod. Viele weitere Bioland-Hofläden sind in der Kategorie mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet worden. In einer ...

Weitere Artikel


Löschzug Sayn der Freiwilligen Feuerwehr Bendorf präsentierte sich

Bendorf. "Dass Bürger Mitglied im Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr sind, ist für die Feuerwehrkameraden mehr als nur ...

Schwerer Unfall auf B 256 – Schwangere schwer verletzt

Rengsdorf. Zum Unfallhergang teilt die Polizei nunmehr mit: „Am Dienstagabend kam es auf der B 256 in Höhe der Abfahrt Rengsdorf-Nord, ...

Informationsveranstaltung zu Demenz am 23. August

Kreis Neuwied. Als Referentin konnte die Sozialpädagogin und Geschäftsführerin der Alzheimer-Gesellschaft Nördliches Rheinland-Pfalz, ...

Viele Bürger wollen sich fithalten

Neuwied. Nachdem eine unter Anleitung von Physiotherapeuten angebotene öffentliche Trainingsstunde viele Interessierte lockte, ...

Mitarbeiter von Metsä: „Unser Standort Raubach ist in Gefahr!“

Raubach. Die Bürgermeister von Hanroth und Raubach werden in den nächsten Tagen jede Menge Post bekommen. Mit Unterstützung ...

Tierquäler schießt auf Katze und verletzt sie schwer

Bendorf. Das Tier wurde am 31. Juli operiert. Hierbei wurde festgestellt, dass der unbekannte Täter mit einem Luftgewehr ...

Werbung