Werbung

Nachricht vom 25.07.2017    

Indisches Springkraut in Ortsgemeinde Döttesfeld bekämpft

Indisches Springkraut in Ortsgemeinde Döttesfeld bekämpftAm Dienstag, den 18. Juli traf sich im Einsatzgebiet Döttesfeld, an den Ufern zwischen Wied und dem Mühlengraben, eine schlagkräftige Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Problempflanze „Indisches Springkraut“. Aufgerufen hierzu hatte die Arbeitsgruppe zur Bekämpfung des Indischen Springkrautes der Verbandsgemeinde Puderbach.

Die Akteure in Döttesfeld. Foto: pr

Döttesfeld. Der Bundestagskandidat der SPD für den Wahlkreis Neuwied/ Altenkirchen, Martin Diedenhofen, konnte sich beim Einsatz ein Bild von der Gesamtsituation im Puderbacher Land machen und half auch beim direkten Einsatz zur Bekämpfung des Springkrautes am Wiedufer kräftig mit. Von 14 bis 16 Uhr war man gemeinsam unter der Anleitung von Erwin Velten dabei, der Pflanze den Garaus zu machen, sodass auf einer Großfläche an den Ufern das Springkraut beseitigt werden konnte. Verbandsbürgermeister Volker Mendel sprach im Anschluss von einem „gelungenen Einsatz“.

Das Indische Springkraut (Impatiens glandulifera) gehört zur Familie der Balsaminengewächse. Seinen Ursprung findet es auf dem Indischen Subkontinent. Im 19. Jahrhundert wurde es in Europa als Zierpflanze eingeführt. Verbreitung findet es in überwiegend feuchten Gebieten, wie an Bachläufen und Seeufern, zusätzlich aber auch in einfachen Waldarealen. Auf Grund seiner aggressiven Vermehrung entstehen durch seine Verbreitung Monokulturen.


Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehr Raubach: Neues Fahrzeug am Tag der Offenen Tür in Dienst gestellt

Raubach. Der Förderverein und die Feuerwehr Raubach hatten zu ihrem Fest an Pfingsten eingeladen und die Mitbürger und Feuerwehrkameraden ...

"R(h)ein chillen" lädt zu drei entspannten Abenden in den Goethe-Anlagen in Neuwied

Neuwied. An den Mittwochen 5., 12. und 26. Juni steigt die entspannte Afterworkparty mit Live-DJ-Set von 17 bis 21 Uhr in ...

Das Heimatmagazin "Unkel funkelt" erscheint zum zweiten Mal

Unkel. Das Redaktionsteam bildeten wie schon für Heft 1/2023 auch in diesem Jahr Stadtarchivar Wilfried Meitzner, Gisela ...

Sachbeschädigung in Bruchhausen: Straßenschilder und Bushaltestelle mit Hakenkreuzen besprüht

Bruchhausen. Die Polizei berichtet von einem Fall von Sachbeschädigung, der in der Nacht von Samstag (18. Mai) auf Sonntag ...

Teure Taxifahrt ohne Bezahlung in Bad Hönningen: Polizei leitet Ermittlungen ein

Bad Hönningen. Am späten Nachmittag des 18. Mai, gegen 18.00 Uhr, wurde durch einen Taxifahrer aus Bad Hönningen eine Beförderungserschleichung ...

Martinus Gymnasium Linz zeigt Solidarität mit dem Fairen Handel: Spende von 1.750 Euro überreicht

Linz am Rhein. Alle Schüler des MGLs, die im Juli letzten Jahres (2023) am Sponsorenlauf durch die Stadt Linz teilgenommen ...

Weitere Artikel


„Meine Stimme und ich“ – eine Reise zur eigenen Stimme

Rodenbach. Gekommen waren zehn Teilnehmer und Teilnehmerinnen von nah und fern, die aus beruflichen oder privaten Gründen ...

Keine Sommerpause an Baustellen des Kreiswasserwerkes

Neuwied. Damit die Wasserversorgung des KWW Neuwied mit den angeschlossenen Verbandsgemeinden langfristig sichergestellt ...

Ab 2018: Kreis Ahrweiler neues REK-Mitglied

Neuwied. „Wir freuen uns, ein weiteres Mitglied im REK begrüßen zu können", so Achim Hallerbach, Sprecher der Geschäftsführung ...

Kirmes in Waldbreitbach steht an

Waldbreitbach. Neben dem Großfeuerwerk Wied in Flammen können sich die Kirmesbesucher weitere Highlights freuen. Zum Auftakt ...

Hebammen-Sprechstunde in Frauenarztpraxis des MVZ

Dierdorf/Selters. Als Ergänzung zu der ärztlichen Betreuung durch Dr. Peter Mainka wird ab sofort in der Frauenarztpraxis ...

Starkregen: Experten am Gladbach unterwegs

Neuwied. Die dafür notwendigen Arbeiten, die Grundlage für eine Verbesserung des Gewässerzustandes sind und in der Folge ...

Werbung