Werbung

Nachricht vom 07.07.2017    

Oberdreis qualifiziert sich für Landesentscheid

Großer Erfolg für die Westerwaldgemeinde beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Hocherfreut zeigt sich Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter und zuständiger Dezernent für Bauen und Kreisentwicklung über das gute Abschneiden von Oberdreis im Gebietsentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“. Oberdreis belegte Platz zwei hinter Oberhausen/Nahe und konnte sich damit in der Region Koblenz gegen insgesamt 82 Gemeinden behaupten.

Fotos: Kreisverwaltung

Oberdreis. Die Sieger des Kreisentscheids im Landkreis Neuwied, in der Hauptklasse Oberdreis und Hardert sowie Leutesdorf in der Sonderklasse, hatten sich für den Gebietsentscheid qualifiziert und stellten sich der Gebietskommission für den Bereich Koblenz. Das Gebiet der Bewertungskommission umfasst im Gebiet Koblenz die Landkreise Ahrweiler, Altenkirchen, Rhein-Lahn, Rhein-Hunsrück, Westerwald, Magen-Koblenz und Neuwied.

Achim Hallerbach betonte erneut das vorbildliche Engagement der Gemeinden sowie der Bürger und Vereine, „…ohne die eine gutes, funktionsfähiges Dorfleben nicht möglich ist. Aber auch ohne einen Platz auf dem Siegertreppchen profitieren doch alle Dörfer durch die Teilnahme am Wettbewerb. Alleine durch das Mitmachen erhalten die Macher vor Ort nützliche Tipps und Anregungen im Rahmen der Ortsplanung und Dorferneuerung. Es lohnt sich also immer.“

Achim Hallerbach unterstrich in einer Pressemitteilung auch noch einmal die Bedeutung des Wettbewerbs für die Orte und damit den ganzen Landkreis: „Nur das Mitwirken und Mitgestalten der Bürgerin in unseren Dörfern kann auch unsere Region lebenswert machen.“

Hallerbach gratuliert den Gemeinden und dankte auch den Mitgliedern der Neuwieder Kreiskommission sowie den beteiligten Verwaltungsmitarbeiterinnen „…die durch ihre Mitwirkung und Hilfestellung sicherlich auch ein gutes Stück dazu beigetragen haben, dass unsere Gemeinden so gut abgeschnitten haben“.

Die Sieger des Gebietsentscheides werden für den Landesentscheid, der am 14. August startet, weitergemeldet. Die Kreis- Gebiets und Landesentscheide finden jeweils in zwei aufeinanderfolgenden Jahren (2017/2018) statt. Der Bundesentscheid, in dem die Landessieger weitergemeldet wurden wird im Jahr 2019 durchgeführt. „Hierfür drücke ich unseren Gemeinden aus dem Kreis Neuwied die Daumen“, so Hallerbach abschließend.

Die Siegerehrung mit allen Teilnehmergemeinden aus dem Kreisentscheid soll am 8. August in der Siegergemeinde Oberdreis stattfinden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Oberdreis qualifiziert sich für Landesentscheid

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 01.08.2021

Unterschiedlichste Einsätze der Polizei Neuwied

Unterschiedlichste Einsätze der Polizei Neuwied

Die Polizei Neuwied berichtet für das Wochenende 30. Juli bis 1. August (9 Uhr) von ihrer Arbeit. Unter der Rheinbrücke wurde illegal Müll abgelagert. Hier sucht die Polizei Zeugen.


Schwerer Unfall auf der B256 zwischen Willroth und Straßenhaus

In der Nacht auf Samstag, 31. Juli, kam es zu einem schweren Unfall auf der B 256 zwischen den Ortslagen von Willroth und Straßenhaus. Ein 19-jähriger Autofahrer war in einer Linkskurve im Bereich einer Einmündung von der Straße abgekommen. Der junge Mann und sein Beifahrer kamen mit leichten Verletzungen davon.


Region, Artikel vom 01.08.2021

L 251: Alleinunfall mit auslaufendem Diesel

L 251: Alleinunfall mit auslaufendem Diesel

Am Sonntagnachmittag (1. August) wurde die Polizei Linz zu einem Alleinunfall nach St. Katharinen gerufen. Auf dem mitgeführten Anhänger des verursachenden PKW waren diverse Fässer mit Diesel geladen, welche in Folge des Unfalls teilweise in die Kanalisation ausliefen.


Region, Artikel vom 01.08.2021

Heiße Asche setzte Mülltonne und Hecke in Brand

Heiße Asche setzte Mülltonne und Hecke in Brand

Die Leitstelle in Montabaur weckte die Kameraden der Feuerwehren Oberdreis und Puderbach am Sonntagmorgen, den 1. August um 3.24 Uhr. Gemeldet war ein Mülltonnen- und Heckenbrand im Wolderter Ortsteil Hilgert in der Dorfstraße.


Verfolgungsfahrt mit BMW-Fahrer ohne Fahrerlaubnis

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 1. August meldet eine Anwohnerin aus Kasbach-Ohlenberg, dass man ihr zu Hause im Rahmen einer Hausparty den PKW ihres Vaters gestohlen hätte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Heitere Klänge in Gärten des Heinrich-Haus-Seniorenzentrums

Neuwied. Das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz spielte in der vergangenen Woche ein kleines Platzkonzert unter freiem ...

Verfolgungsfahrt mit BMW-Fahrer ohne Fahrerlaubnis

Kasbach-Ohlenberg. Der Täter sei ein Freund, der ebenfalls Gast der Party gewesen sei, teilte die Anruferin mit. Im Rahmen ...

L 251: Alleinunfall mit auslaufendem Diesel

St. Katharinen. Ein PKW mit auf einem Anhänger beladenen Dieselkanistern befuhr die L251 aus Linz kommend in Fahrtrichtung ...

Heiße Asche setzte Mülltonne und Hecke in Brand

Woldert. In die Mülltonne wurde vermutlich am Vortag heiße Asche eingefüllt, die den Inhalt der Tonne in Brand setzte. Das ...

Nicole nörgelt… über "Brautzilla" und ihren ganz besonderen Tag

Die Hochzeiten, zu denen ich bisher eingeladen war, waren eigentlich ganz entspannte, fröhliche Angelegenheiten. Ein frisch ...

Wanderung zugunsten der Flutopferhilfe von "Wäller helfen" brachte Erlös von 500 Euro

Atzelgift. Auf Einladung der Facebookgruppe "Wandern im Westerwald" zu einer geführten Rundwanderung an der Kleinen Nister ...

Weitere Artikel


Renommiertes Orchester gastiert in der Abtei

Neuwied. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen dem zu Greater London gehörenden Bromley und ...

Qualifizierungskurs für Tagesmütter und Tagesväter

Neuwied. Für die Tagespflegepersonen bietet diese Tätigkeit oftmals die Möglichkeit, die Anforderungen von Familienalltag ...

Schützentour in das Land der 1000 Seen

Neuwied. Von hier aus fuhr die Gruppe am ersten Tag mit dem Bus an den Plauer See, wo sie einen Ausflugsdampfer der Weißen ...

Ehrenamtliche Bürgerprojekte werden unterstützt

Region. Für ein „Raiffeisen Kinderfest“ am 27. August in Flammersfeld erhält die Bürgerinitiative Flammersfelder August finanzielle ...

Frank Wuppinger Arkestra swingt Alten Markt Hachenburg

Hachenburg. Die leicht verspielte romaneske Führung der Violine beherrschte Gustavo Strauss virtuos. Begleitet vom Gitarrenspiel ...

Junge Frau stürzt sich in Rhein

Bad Hönningen. Bekannte der Frau meldeten sich bereits gegen 22.40 Uhr bei der Polizei Linz und äußerten ihre Sorgen um die ...

Werbung