Werbung

Nachricht vom 07.07.2017    

Oberdreis qualifiziert sich für Landesentscheid

Großer Erfolg für die Westerwaldgemeinde beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Hocherfreut zeigt sich Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter und zuständiger Dezernent für Bauen und Kreisentwicklung über das gute Abschneiden von Oberdreis im Gebietsentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“. Oberdreis belegte Platz zwei hinter Oberhausen/Nahe und konnte sich damit in der Region Koblenz gegen insgesamt 82 Gemeinden behaupten.

Fotos: Kreisverwaltung

Oberdreis. Die Sieger des Kreisentscheids im Landkreis Neuwied, in der Hauptklasse Oberdreis und Hardert sowie Leutesdorf in der Sonderklasse, hatten sich für den Gebietsentscheid qualifiziert und stellten sich der Gebietskommission für den Bereich Koblenz. Das Gebiet der Bewertungskommission umfasst im Gebiet Koblenz die Landkreise Ahrweiler, Altenkirchen, Rhein-Lahn, Rhein-Hunsrück, Westerwald, Magen-Koblenz und Neuwied.

Achim Hallerbach betonte erneut das vorbildliche Engagement der Gemeinden sowie der Bürger und Vereine, „…ohne die eine gutes, funktionsfähiges Dorfleben nicht möglich ist. Aber auch ohne einen Platz auf dem Siegertreppchen profitieren doch alle Dörfer durch die Teilnahme am Wettbewerb. Alleine durch das Mitmachen erhalten die Macher vor Ort nützliche Tipps und Anregungen im Rahmen der Ortsplanung und Dorferneuerung. Es lohnt sich also immer.“

Achim Hallerbach unterstrich in einer Pressemitteilung auch noch einmal die Bedeutung des Wettbewerbs für die Orte und damit den ganzen Landkreis: „Nur das Mitwirken und Mitgestalten der Bürgerin in unseren Dörfern kann auch unsere Region lebenswert machen.“

Hallerbach gratuliert den Gemeinden und dankte auch den Mitgliedern der Neuwieder Kreiskommission sowie den beteiligten Verwaltungsmitarbeiterinnen „…die durch ihre Mitwirkung und Hilfestellung sicherlich auch ein gutes Stück dazu beigetragen haben, dass unsere Gemeinden so gut abgeschnitten haben“.

Die Sieger des Gebietsentscheides werden für den Landesentscheid, der am 14. August startet, weitergemeldet. Die Kreis- Gebiets und Landesentscheide finden jeweils in zwei aufeinanderfolgenden Jahren (2017/2018) statt. Der Bundesentscheid, in dem die Landessieger weitergemeldet wurden wird im Jahr 2019 durchgeführt. „Hierfür drücke ich unseren Gemeinden aus dem Kreis Neuwied die Daumen“, so Hallerbach abschließend.

Die Siegerehrung mit allen Teilnehmergemeinden aus dem Kreisentscheid soll am 8. August in der Siegergemeinde Oberdreis stattfinden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Oberdreis qualifiziert sich für Landesentscheid

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.07.2021

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Nach Fahrzeugdiebstählen im Zeitraum Mittwochabend bis Donnertagnachmittag im Löwenzahnweg in Oberhonnefeld-Gierend werden ein Quad und zwei E-Bikes sowie Werkzeug vermisst. Die Polizei sucht Zeugenhinweise, die zur Ergreifung des oder der Diebe führen können.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Leider musste die Kreisverwaltung 19 Neuinfektionen registrieren und der vom RKI errechnete Inzidenzwert (der die heutigen Zahlen nicht einbezieht) ist wieder im zweistelligen Bereich: 12,0.


Große Hilfsbereitschaft für Flutopfer in der VG Puderbach

Starke Unwetter haben gerade ganze Orte und Existenzen, vor allem in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern zerstört. Durch die noch langanhaltenden Folgen dieser Flutkatastrophe werden die Notlagen vieler Menschen von Tag zu Tag größer. Wir sind schockiert und gleichzeitig auch dankbar für alle, die vor Ort helfen.


Feuerwerk im Bürgerpark Unkel am 17. Juli war nicht erlaubt

Am Samstag den 17. Juli kam es im Bürgerpark Unkel zu einem unschönen Zwischenfall. Da in den sozialen Medien teilweise mit falschen oder halbwahren Informationen Anschuldigungen gegen den Verein Gemeinsam für Vielfalt e.V. und einzelne Vorstandsmitglieder erhoben wurden, möchte er mit einer Schilderung der Vorgänge zur Klärung und Versachlichung beitragen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Vandalismus am Premiumwanderweg "Iserbachschleife" - Zeugenaufruf

Thalhausen. In dem tatrelevanten Zeitraum zwischen Mittwoch, dem 14. Juli 21 und Sonntag, den 18. Juli 21 beschädigten unbekannte ...

Birgit Musubahu und Marion Krießler in den Ruhestand entlassen

Puderbach. Marion Krießler mit dem schwerpunktmäßigen Einsatz in Sport, dem Wahlpflichtfach Wirtschaft/Verwaltung mit Berufsorientierung ...

Sympathische Federknäuel: Küken im Zoo Neuwied

Neuwied. Dabei gibt es im Wald, noch oberhalb der großen Känguruwiese, viele tolle Arten zu entdecken, neben den Feuerwieseln, ...

Bauarbeiten an der Kamillus Klinik in Asbach liegen im Zeitplan

Asbach. Die DRK Klinikgesellschaft Südwest hatte am Freitag, 23. Juli zu einem Pressegespräch eingeladen. Der Vorsitzende ...

Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Region Ahrweiler. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung sei weiterhin überwältigend und ungebrochen, schreibt die Polizei ...

Waldbaden: Stressreduzierer und Stimmungsheber

Neuwied. Dieses Gesundheitsprogramm macht nun die Tourist Information der Stadt Neuwied Interessierten zugänglich – und zwar ...

Weitere Artikel


Renommiertes Orchester gastiert in der Abtei

Neuwied. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen dem zu Greater London gehörenden Bromley und ...

Qualifizierungskurs für Tagesmütter und Tagesväter

Neuwied. Für die Tagespflegepersonen bietet diese Tätigkeit oftmals die Möglichkeit, die Anforderungen von Familienalltag ...

Schützentour in das Land der 1000 Seen

Neuwied. Von hier aus fuhr die Gruppe am ersten Tag mit dem Bus an den Plauer See, wo sie einen Ausflugsdampfer der Weißen ...

Ehrenamtliche Bürgerprojekte werden unterstützt

Region. Für ein „Raiffeisen Kinderfest“ am 27. August in Flammersfeld erhält die Bürgerinitiative Flammersfelder August finanzielle ...

Frank Wuppinger Arkestra swingt Alten Markt Hachenburg

Hachenburg. Die leicht verspielte romaneske Führung der Violine beherrschte Gustavo Strauss virtuos. Begleitet vom Gitarrenspiel ...

Junge Frau stürzt sich in Rhein

Bad Hönningen. Bekannte der Frau meldeten sich bereits gegen 22.40 Uhr bei der Polizei Linz und äußerten ihre Sorgen um die ...

Werbung