Werbung

Nachricht vom 06.07.2017    

Metsä Tissue: IG BCE und Betriebsrat fürchten um Standort

Der geplante Bau des Logistik-Zentrums ist in Gefahr. IG BCE Mittelrhein und Betriebsrat kündigen Aktionen an. Der Hygienepapierhersteller Metsä Tissue will in Raubach ein Logistik-Zentrum bauen und damit Arbeitsplätze schaffen. Voraussetzung dafür ist eine positive Entscheidung der Gemeinden Raubach und Hanroth.

Eigentlich sollte hier schon ein Logistikzentrum stehen. Foto: Wolfgang Tischler

Raubach. Doch die Entscheidung wird seit Jahren verschleppt konstatiert die Gewerkschaft IG BCE. Für die Mitarbeiter vor Ort und die zuständige Gewerkschaft ist das ein Unding.

"Wir brauchen jetzt eine grüne Ampel für gute Arbeitsplätze in Raubach", fordert Tobias Hanson, Gewerkschaftssekretär der IG BCE Mittelrhein. Das sieht auch Klaus Marth nicht anders. Der Betriebsratsvorsitzende bei Metsä Tissue in Raubach fürchtet zudem um den Erhalt des gesamten Standortes: „Hier arbeiten 300 Menschen. Sie und ihre Familien brauchen eine Zukunft!“

Die aber hängt am Bau des Logistik-Zentrums. Ohne diese Investition müsste Metsä Tissue wohl größere Teile der Produktion aus Raubach abziehen. Doch das Unternehmen wartet seit fünf Jahren auf ein Ja der örtlichen Politik. Das aber steht weiter aus. Tobias Hanson von der IG BCE sieht deshalb auch die Geduld der betroffenen Mitarbeiter am Ende: "Es ist unmöglich, wie hier mit dem Schicksal der Menschen gespielt wird.“ Für die Zukunft kündigt er nun Aktionen von Gewerkschaft und Mitarbeitern an: „Wenn die Gemeinden Raubach und Hanroth nicht handeln, dann werden wir handeln!“ (PM IG BCE)


Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Metsä Tissue: IG BCE und Betriebsrat fürchten um Standort

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwied: Kein Erntedank-Gottesdienst auf dem Bauernhof

Neuwied. Statt dessen ergeht die herzliche Einladung zum Gottesdienst am Erntedanktag, Sonntag, 2. Oktober, um 9.30 Uhr in ...

Krankheitskosten im öffentlichen Dienst: Bearbeitungszeiten der Beihilfestellen viel zu lang

Region. Besonders, wenn höhere Rechnungen angefallen sind und in der Regel innerhalb von 14 Tagen durch den Beamten beglichen ...

"Wir Westerwälder": Unternehmensdatenbank als Pilotprojekt für das große Kompetenznetzwerk der Region

Region. In einem Pilotprojekt bekommen jetzt die beteiligten Firmen aus der Verbandsgemeinde Asbach zusätzlich die Möglichkeit, ...

Historische Markttage in Neuwied: Heerlager entsteht wieder auf dem Luisenplatz

Neuwied. Außer dem „optischen Leckerbissen", den die Garde in ihren originalgetreuen Uniformen von 1753 darstellt, wird sie ...

Hilfe für Patienten mit Herzrhythmusstörungen: Marienhaus-Klinikum setzt innovatives Verfahren ein

Neuwied. "In Europa liegen wir mit der robotisch geführten Ablation ganz weit vorne", freut sich Dr. Hügl. Der Chefarzt der ...

Geflüchtete in Unkel: SPD will "keine Ghetto-Lösung in der VG"

VG Unkel. Der NR-Kurier hatte bereits hier berichtet. Hintergrund ist, dass die VG UnkeI bisher weniger Flüchtlinge aufgenommen ...

Weitere Artikel


Kradfahrer hatte Schutzengel

Neuwied. Während der Fahrer unverletzt vom Krad abgewiesen wurde, prallte das Krad selbst in die Leitplanke und verkeilte ...

Geräte unter der Rheinbrücke sportlich nutzen

Neuwied. Der Sportbereich bietet vielfältige Möglichkeiten Kraft aufzubauen, sowie Gelenke zu mobilisieren und zu stabilisieren. ...

Rennkisten-Schmiede gewährte Blick hinter die Kulissen

Neuwied. Und gleichzeitig geben alle, die am Bau dieser “Zukunftskisten” beteiligt sind, Gas, was ihre berufliche Zukunft ...

VfL Oberbieber wählte Vorstand

Neuwied-Oberbieber. Der Verein sei aber in gutem Kontakt zum zuständigen Bürgermeister Einig und hoffe auf positiven Bescheid. ...

Berufsschule wird erneut ausgezeichnet und BNE-Schule

Neuwied. Für die Auszeichnung kam extra Jens Feith vom Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz nach Neuwied und überreichte ...

Auf Safari im Zoo Neuwied

Neuwied. Passend zum lang ersehnten Ferienbeginn dürfen vor allem junge Zoobesucher nun ihre detektivischen Fähigkeiten unter ...

Werbung