Werbung

Nachricht vom 03.07.2017    

Neuwieder Sommercamp - Handelsnachwuchs in Neuwied

Neuwied zum neunten Mal Austragungsort eines kreativen Handelswettbewerbs. Gut 300 Nachwuchskräfte aus dem gesamten deutschen Lebensmittelhandel reisten in die Deichstadt, um zwei Tage lang im Rahmen des Neuwieder Sommercamps um den Titel „STAR TEAM –Top-Handels-Nachwuchs 2017“ zu kämpfen. Die Veranstaltung wird vom Neuwieder Fachmagazin Lebensmittel Praxis und der food akademie Neuwied gemeinsam ausgerichtet.

Fotos: Lebensmittel Praxis/Peter Eilers

Neuwied. Handelskompetenz, Fachwissen, Schnelligkeit, Teamfähigkeit, Ehrgeiz: Diese Eigenschaften und Fähigkeiten bringen die jungen Nachwuchskräfte im Lebensmittelhandel mit. Das bewiesen die 20 Teams Mannschaften von Edeka, Kaufland, Netto Marken-Discount, Real und Rewe, die am 24. und 25. Juni auf dem Gelände des Heinrich Hauses im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis angetreten waren, um die beste Nachwuchs-Mannschaft unter sich zu ermitteln. Im Rahmen von zwölf branchenspezifischen Wettkampfdisziplinen mussten die Mannschaften, bestehend aus je fünf Teilnehmern zwischen 18 und 24 Jahren, Beratungskompetenz, warenkundliches Wissen, Kreativität rund um verkaufsfördernde Maßnahmen, sensorische Fähigkeiten, aber auch Teamwork und Rechenkünste unter Beweis stellen.

Mit einem guten Vorsprung erkämpfte sich das Team „Die Heiligtümer von Bergmann“ von Edeka Meike Bergmann den Titel „STAR Team – Top-Handels-Nachwuchs 2017“ sowie den Wanderpokal. Auf Platz zwei kam die Mannschaft „GfdU – Gemeinsam für die Umwelt“ von Edeka Brüggemeier, Platz drei erkämpfte sich das Team „Die Realisten“ der Real SB-Warenhaus GmbH. Die Top Drei freuten sich neben der Auszeichnung „STAR TEAM - Top-Handels-Nachwuchs 2017“ in Gold, Silber und Bronze zusätzlich über Preisgelder in Höhe von 500, 400 und 300 Euro.

Im Wettbewerb um die kreativsten Mannschaftszelte wählte die Jury den Auftritt des Teams „Scheinhörner“ (Edeka Schuler) auf den ersten Platz. Auch die „Bungert Spatzl“ der Bungert oHG und das Team „Red’K‘Fighters“ des Kaufland St. Ingbert begeisterten die Juroren durch ihre Kreativität, handwerkliches Geschick und Liebe zum Detail. Sie wurden mit den Plätzen zwei und drei geehrt.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Neuwieder Sommercamp - Handelsnachwuchs in Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 17.01.2020

Bewaffneter Raubüberfall Innenstadt Neuwied

Bewaffneter Raubüberfall Innenstadt Neuwied

In der Nacht zum Freitag, 17. Januar, gegen 0.30 Uhr, kam es in Neuwied im Bereich der Friedrichstraße/ Kirchstraße zu einem Raubüberfall. Der Geschädigte befand sich auf dem Weg zu seinem Klein-LKW in der Friedrichstraße. Er bemerkte zwei Männer welche ihn, in der zu dieser Zeit menschenleeren Straße, verfolgten.


Das 14. Currywurst-Festival Neuwied steht vor der Tür

VIDEO | Da können sich Berlin und das Ruhrgebiet über das „Urheberrecht“ in punkto Currywurst streiten wie sie wollen, Fakt ist: Ab dem 31. Januar ist Neuwied für drei Tage wieder die Currywurst-Hauptstadt Deutschlands. Sehr zur Freude der Fans des unübertrefflichen Schnellimbisses.


Region, Artikel vom 18.01.2020

Altreifen entlang der B256 illegal entsorgt

Altreifen entlang der B256 illegal entsorgt

Entlang der Bundesstraße 256 bei Rengsdorf wurden an zwei Stellen insgesamt rund 40 PKW- Altreifen abgelegt. Der Ablagezeitraum lässt sich auf den Abend des 15. bis zum Morgen des 16. Januar eingrenzen.


Sicherheit für die Spieler der Bären am Sandbach oberstes Gebot

Natürlich hätten sie gerne gewonnen. Das versteht sich von selbst. Aber zwei Spieltage vor dem Ende einer Hauptrunde, nach der ohnehin der Punktestand wieder auf null gedreht wird, ist einem der Gedanke an die so wichtigen Pre-Play-offs, die am 24. Januar beginnen, aus naheliegenden Gründen wichtiger als auf Teufel komm raus eine Regionalliga-Partie, um die „Goldene Ananas" in Ratingen für sich zu entscheiden.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Ransbach-Baumbach. Nach dem chinesischen Horoskop stand das Jahr 2019 im Zeichen des Schweines und galt somit in der fernöstlichen ...

Meldepflicht für Betriebe: Beschäftigung von Schwerbehinderten

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2019 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Neues Urlaubs-Magazin 2020 Wiedtal & Rengsdorfer Land

Rengsdorf. In dem neuen Katalog stellen sich die Hotels, Restaurants, Gasthöfe, Ferienwohnungen und Campingplätze aus der ...

Sparkasse Neuwied ehrt die Sieger beim Planspiel Börse

Neuwied. Carsten Nafe, Abteilungsdirektor Wertpapier- und Vermögensberatung der Sparkasse Neuwied begrüßte am Freitag 17. ...

VR-Bank Neuwied-Linz: In der Region für die Region seit 157 Jahren

Neuwied. Nach einem emotionalen Rückblick ins abgelaufene Jahr, was gesellschaftlich und wirtschaftlich passierte, könne ...

Mit lernen, wann und wo man will, zum Wirtschaftsfachwirt

Koblenz. Das neue Lehrgangsformat mit internationaler Ausrichtung ist für alle interessant, die bereits in einem international ...

Weitere Artikel


Schützengesellschaft Bonefeld erfolgreich

Bonefeld. Kreismeister wurde dieses Jahr in der Disziplin Luftgewehr Freihand, Eva Kirchhoff mit 372 Ringen, Lara Schulz ...

SGD Nord: Auszeichnung für hervorragende Bachelor-Thesis

Region. Zur festlichen Feierstunde in der Herz-Jesu-Kirche in Mayen, waren zahlreiche Vertreter aus Politik und Verwaltung ...

Symposium zu Raiffeisens Genossenschaftsidee

Montabaur. „RAIFFEISEN 2018: Ökonomische Innovation, gesellschaftliche Orientierung“. Unter diesem Thema stand das wissenschaftliche ...

„Rheintal-Tunnelsystem“ findet immer mehr Anhänger

Region. Das System von mehreren hintereinander folgenden Tunnel soll rechtsrheinisch zwischen St. Augustin bei Bonn und Mainz-Bischofsheim ...

Rocky Horror Show und Molière uff hessisch

Neuwied. Richtig kultig wird es mit dem Ensemble der Burgfestspiele Ettlingen am Freitag, 7. Juli, 20.15 Uhr, mit Richard ...

Unterricht im Rollstuhl soll Jugendliche sensibilisieren

Neuwied. Nicht-behinderte Kinder erhielten Einblicke in die Bewegungsmöglichkeiten im Rollstuhl. Das Trainerteam vom TV Laubenheim ...

Werbung