Werbung

Nachricht vom 03.07.2017    

Neuwieder Sommercamp - Handelsnachwuchs in Neuwied

Neuwied zum neunten Mal Austragungsort eines kreativen Handelswettbewerbs. Gut 300 Nachwuchskräfte aus dem gesamten deutschen Lebensmittelhandel reisten in die Deichstadt, um zwei Tage lang im Rahmen des Neuwieder Sommercamps um den Titel „STAR TEAM –Top-Handels-Nachwuchs 2017“ zu kämpfen. Die Veranstaltung wird vom Neuwieder Fachmagazin Lebensmittel Praxis und der food akademie Neuwied gemeinsam ausgerichtet.

Fotos: Lebensmittel Praxis/Peter Eilers

Neuwied. Handelskompetenz, Fachwissen, Schnelligkeit, Teamfähigkeit, Ehrgeiz: Diese Eigenschaften und Fähigkeiten bringen die jungen Nachwuchskräfte im Lebensmittelhandel mit. Das bewiesen die 20 Teams Mannschaften von Edeka, Kaufland, Netto Marken-Discount, Real und Rewe, die am 24. und 25. Juni auf dem Gelände des Heinrich Hauses im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis angetreten waren, um die beste Nachwuchs-Mannschaft unter sich zu ermitteln. Im Rahmen von zwölf branchenspezifischen Wettkampfdisziplinen mussten die Mannschaften, bestehend aus je fünf Teilnehmern zwischen 18 und 24 Jahren, Beratungskompetenz, warenkundliches Wissen, Kreativität rund um verkaufsfördernde Maßnahmen, sensorische Fähigkeiten, aber auch Teamwork und Rechenkünste unter Beweis stellen.

Mit einem guten Vorsprung erkämpfte sich das Team „Die Heiligtümer von Bergmann“ von Edeka Meike Bergmann den Titel „STAR Team – Top-Handels-Nachwuchs 2017“ sowie den Wanderpokal. Auf Platz zwei kam die Mannschaft „GfdU – Gemeinsam für die Umwelt“ von Edeka Brüggemeier, Platz drei erkämpfte sich das Team „Die Realisten“ der Real SB-Warenhaus GmbH. Die Top Drei freuten sich neben der Auszeichnung „STAR TEAM - Top-Handels-Nachwuchs 2017“ in Gold, Silber und Bronze zusätzlich über Preisgelder in Höhe von 500, 400 und 300 Euro.

Im Wettbewerb um die kreativsten Mannschaftszelte wählte die Jury den Auftritt des Teams „Scheinhörner“ (Edeka Schuler) auf den ersten Platz. Auch die „Bungert Spatzl“ der Bungert oHG und das Team „Red’K‘Fighters“ des Kaufland St. Ingbert begeisterten die Juroren durch ihre Kreativität, handwerkliches Geschick und Liebe zum Detail. Sie wurden mit den Plätzen zwei und drei geehrt.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Neuwieder Sommercamp - Handelsnachwuchs in Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Mank startet erfolgreich Produktion von Einweg-Atemmasken

Es gibt in Corona Zeiten durchaus auch Nachrichten, die Hoffnung machen und Engagement dokumentieren! Hier ist eine davon: Mank reagiert flexibel und stellt die Produktion auf Einweg-Atemmasken um. Die erste Auslieferungen ist bereits erfolgt. In Kürze sollen auch FFP2 Masken verfügbar sein.


Aktuell 123 positive Fälle - Weitere Ambulanzen im Kreis Neuwied

Zum Ende der Woche ist die Anzahl der Corona-Infektionen auf 123 Fälle angestiegen. Die Fieberstraße in Neuwied wurde in den fast zwei Wochen von insgesamt 1.163 Personen aufgesucht, davon wurden 951 auf eine Corona-Infektion getestet.


Wirtschaft, Artikel vom 28.03.2020

20.000 Einweg-Schutzmasken an Kunden verteilt

20.000 Einweg-Schutzmasken an Kunden verteilt

Mit der Verteilung von rund 20.000 Einweg-Schutzmasken an seine Kunden reagiert das Neuwieder Unternehmen REWE Müller am Freitag und am Samstag (27./28. März) auf das gestiegene Sicherheitsbedürfnis seiner Kunden und Mitarbeiter. Es handelt sich dabei um Mund-Nasen-Schutzmasken (Spuck- und Tröpfchenschutz) aus der Produktion des Dernbacher Unternehmens Mank Converting.


Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat bereits nach Inkrafttreten der weiteren Einschränkungen für den öffentlichen Publikumsverkehr ein konsequentes Einschreiten der Polizei bei Zuwiderhandlungen angekündigt. Die Landesregierung hat nun bekannt gegeben, welche Konsequenzen Verstöße gegen die Maßnahmen zur Verhinderung der Virus-Ausreitung haben.


Krisentelefon beim Marienhaus Klinikum Waldbreitbach

Das Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach weitet wegen der Coronakrise ab 1. April den telefonischen Krisendienst aus. In Zeiten der Coronakrise finden viele psychisch erkrankte Menschen oder deren Angehörige kaum Ansprechpartner.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Mank startet erfolgreich Produktion von Einweg-Atemmasken

Dernbach. Mit einem Ausbau und der Steigerung seiner Produktionskapazitäten im Converting-Bereich reagiert das mittelständische ...

20.000 Einweg-Schutzmasken an Kunden verteilt

Neuwied. Mit dem Ausbau und der Steigerung seiner Produktionskapazitäten in diesem Bereich reagiert das mittelständische ...

Sparkasse: Aussetzung von Zahlungen bei Verbraucherdarlehen möglich

Neuwied. Der Deutsche Bundestag hat vor diesem Hintergrund am 25. März 2020 beschlossen, dass bei vor dem 15. März 2020 abgeschlossenen ...

Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Wissen. Der Vorteil bei diesen Lösungen ist die große Erfahrung von Kleusberg im Gesundheitswesen. Seit über 20 Jahren realisiert ...

Regionale Unternehmen durch Corona-Krise massiv verunsichert

Koblenz. 237 standortprägende Unternehmen hatten sich an der Umfrage beteiligt, davon rund die Hälfte aus der Industrie. ...

SWN rüsten Rathaus und Lagezentrum mit schnellen Glasfaserleitungen aus

Neuwied. Im Rathaus ist wie in vielen anderen Verwaltungen der Kundenverkehr eingeschränkt. Das Telefonieaufkommen ist deutlich ...

Weitere Artikel


Schützengesellschaft Bonefeld erfolgreich

Bonefeld. Kreismeister wurde dieses Jahr in der Disziplin Luftgewehr Freihand, Eva Kirchhoff mit 372 Ringen, Lara Schulz ...

SGD Nord: Auszeichnung für hervorragende Bachelor-Thesis

Region. Zur festlichen Feierstunde in der Herz-Jesu-Kirche in Mayen, waren zahlreiche Vertreter aus Politik und Verwaltung ...

Symposium zu Raiffeisens Genossenschaftsidee

Montabaur. „RAIFFEISEN 2018: Ökonomische Innovation, gesellschaftliche Orientierung“. Unter diesem Thema stand das wissenschaftliche ...

„Rheintal-Tunnelsystem“ findet immer mehr Anhänger

Region. Das System von mehreren hintereinander folgenden Tunnel soll rechtsrheinisch zwischen St. Augustin bei Bonn und Mainz-Bischofsheim ...

Rocky Horror Show und Molière uff hessisch

Neuwied. Richtig kultig wird es mit dem Ensemble der Burgfestspiele Ettlingen am Freitag, 7. Juli, 20.15 Uhr, mit Richard ...

Unterricht im Rollstuhl soll Jugendliche sensibilisieren

Neuwied. Nicht-behinderte Kinder erhielten Einblicke in die Bewegungsmöglichkeiten im Rollstuhl. Das Trainerteam vom TV Laubenheim ...

Werbung