Werbung

Nachricht vom 06.06.2017    

Dritter Mach MI(N)T-Tag in Neuwied

MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Der Arbeitgeberverband vem.die arbeitgeber e.V. und die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz bieten Schulen aus der Region Neuwied, Westerwald, Bendorf einen Parcours zur praxisnahen Berufsorientierung. Anmeldungen von interessierten Schulen müssen bis zum 19. Juni erfolgen.

MachMINT 2016 in Ransbach-Baumbach. Foto: Veranstalter

Neuwied/Koblenz. Löten, schweißen, untersuchen wie eine Festplatte funktioniert oder Drähte richtig biegen: Zum dritten Mal sind Schüler aller Schulformen zu praxisorientierter Berufsorientierung eingeladen. In der Stadthalle Neuwied können Sie am Donnerstag, dem 22. Juni, an experimentellen Stationen ihre naturwissenschaftlich-technischen Fähigkeiten in einem so genannten MINT-Parcours testen. Unter dem Motto „Deine Experimente. Deine Chance. Deine Zukunft." bieten der Arbeitgeberverband vem.die arbeitgeber und die IHK Koblenz den Mach-MI(N)T-Tag an. MINT steht dabei für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

„Das Ziel unserer Veranstaltung ist es, nicht nur über Berufe zu reden, sondern sie erleb- und begreifbar zu machen. Wir möchten die Schulen in der Berufsorientierung unterstützen", sagt Nadine Giejlo, Referentin für Bildung beim vem.die arbeitgeber.

Schon seit einigen Jahren wird ein Engpass bei Ingenieuren und Facharbeitern in den MINT-Berufen festgestellt. Für die IHK Koblenz und den vem.die arbeitgeber Anlass, gemeinsam Schülern die berufsnahen Stationen des Parcours anzubieten. Ausbildungsbetriebe betreuen mit ihren Azubis die Stationen. „Wir wollen Schülern damit zeigen, dass MINT-Berufe hervorragende Zukunftsaussichten bieten – sei es durch eine Berufsausbildung oder ein Studium", ergänzt Nadine Giejlo.



Der MINT-Parcours besteht aus praktischen Stationen, an denen Schüler experimentieren und Technik ausprobieren können. Die Teilnehmer können löten oder Drähte biegen und eine Brücke „ohne Niet und Nagel" bauen. Drei technische Workshops runden das Programm ab.

Sabine Mesletzky, Referentin für Schule-Wirtschaft bei der IHK Koblenz, sieht sowohl für Schüler als auch für Unternehmen Vorteile der Veranstaltung: „Die Betriebe können im Rahmen des MINT-Parcours potenzielle Auszubildende persönlich kennenlernen und sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren. Die Schüler erhalten einen ersten Einblick in die MINT-spezifische Berufswelt."


Anmeldungen von interessierten Schulen nehmen die Veranstalter bis zum 19. Juni unter +49 261 4040 6 47 oder ber-mel@vem.diearbeitgeber.de entgegen. (PM vem.die arbeitgeber )


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Frauenpower und Millionenfrage wie bei Jauch in der Westerwald Bank

Altenkirchen. Marktbereichsleiterin Sandra Vohl war überwältigt von dem Zuspruch, den die Veranstaltung für Frauen fand. ...

Solar-Region Rengsdorfer Land eG zieht positive Bilanz

Rengsdorf. Insgesamt 92 Mitglieder zählt die Genossenschaft, die im Jahre 2011 gegründet wurde. Fünf PV-Anlagen auf öffentlichen ...

Sommerauktion am 22. Juni 2024 bei Philippi-Auktionen in Moschheim

Moschheim. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr warten viele interessante Artikel auf die Bieter bei der Sommerauktion ...

Millionär ohne Geld: Wie Sie sich ohne Eigenkapital Ihr Traumhaus sichern

Altenkirchen. Trotz, im Verhältnis zu den Jahren 2019-2021 stark gestiegenen Zinsen, träumen laut Civey-Umfrage im Auftrag ...

Nach der Wahl: Europas Zukunft mit dem Handwerk meistern

Koblenz. "Deshalb haben wir im Vorfeld der Europawahlen über eine Kampagne zur Wahlbeteiligung aufgerufen, denn wenn das ...

Neuer Geldautomat in Niederbieber stärkt regionale Bargeldversorgung

Neuwied. Der neue Geldautomat wurde nach einer Phase der vorübergehenden Schließung aufgrund von umfassenden Sicherheitsmaßnahmen ...

Weitere Artikel


Reiner Meutsch schenkt Kindern in Äthiopien Hoffnung

Kroppach. So machte er sich nun gemeinsam mit einer Delegation auf den Weg nach Äthiopien.
Aber obwohl er schon viel Armut ...

Arbeitskreis „Verkehr und Tourismus“ Giershofen

Dierdorf-Giershofen. Zum dritten und letzten Treffen des Arbeitskreises „Verkehr und Tourismus“ sind alle Bürgerinnen und ...

Fröhliches Wiedersehen der 75-Jährigen in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Danach folgte die Fahrt zum "Arienheller Sprudel" zur Besichtigung der HIB Huber Integral Bau GmbH. Die Huber-Firmengruppe ...

750 Jahrfeier Maroth-Trierischhausen

Maroth-Trierischhausen. Festprogramm: Samstag, 24. Juni:
18 Uhr Festkommers mit buntem Rahmenprogramm, unter anderem Grußworte, ...

A 3 – Anschlussstelle Neuwied in Richtung Frankfurt gesperrt

Neuwied. Parallel zu den Markierungsarbeiten erfolgen auch dringend notwendige Reinigungsarbeiten am LARS-System (Ladungsrückhaltesystem) ...

Großaufnahme der Wied hängt bald im Rathaus Neuwied

Neuwied. Ein Bild, aufgenommen am Campingplatz bei Bürder, hat Sie jetzt der Verbandsgemeinde Waldbreitbach geschenkt. Es ...

Werbung