Werbung

Nachricht vom 04.06.2017    

Vor dem Schmökern in die Telefonzelle

Das war Teamarbeit. Entsprechend groß war auch die Zahl der Gäste, die sich bei der Einweihung über den neuen „Offenen Bücherschrank“ an der Touristinformation auf dem Neuwieder Luisenplatz freuten. Dabei ist es eigentlich gar kein Schrank, sondern eine Telefonzelle. Und zwar eine typisch englische aus Neuwieds Partnerstadt Bromley.

Eröffnung des Offenen Bücherschranks an der Tourist-Information. Foto: Stadtverwaltung Neuwied

Neuwied. „Eine tolle Sache“, brachte es Bürgermeister Jan Einig auf den Punkt, nachdem er zuvor einen Überblick über die Entstehungsgeschichte und die in der Tat zahlreichen Unterstützer gegeben hatte.

Entstanden ist die Idee im Citymanagement von Stadt und Aktions-Forum. Die Finanzierung lief daher auch über den Etat des Bund-Land-Förderprogramms „Aktive Stadtzentren“. Dass es dabei lediglich um Sachkosten ging, ist Schülerinnen und Schülern der Alice-Salomon-Schule zu verdanken, die im Rahmen eines Schulprojektes die Telefonzelle herrichteten und zum „Offenen Bücherschrank“ umfunktionierten. Und betreut wird er künftig vom Verein „Gemeinschaftliches Wohnen Neuwied“. Bürgermeister Einig lobte ausdrücklich dieses vielfältige Engagement und lud dazu ein, das Angebot zu nutzen, sich Lesestoff zu entnehmen und nicht mehr benötigte eigene Bücher dort einzustellen.

Es passiere nicht gerade oft, dass eine Schule Gelegenheit habe, sich in der Form öffentlich zu präsentieren, freute sich der Leiter des Alice-Salomon-Schule, Axel Lischewski, und dankte den beteiligten Fachlehrern und natürlich den fleißigen Schülern für ihren Einsatz beim Herrichten der Telefonzelle. Seine Schule nehme gerne Aufträge von außen an, die sich für eine Projektarbeit eignen, fügte er hinzu.

Auch Joachim Hofmann, Vorsitzender des Freundeskreises Neuwied-Bromley, lobte die enge Zusammenarbeit aller und hatte gleich einen Stapel englischsprachige Bücher dabei, die er in den neuen Schrank stellte. Dass auch künftig passend zur Optik der Telefonzelle Literatur aus England dort einen Platz hat, dafür will der Verein „Gemeinschaftliches Wohnen“ im Rahmen seiner Betreuung des Bücherschrankes sorgen, wie die Vorsitzende Hildegard Luttenberger ankündigte.

Zugänglich ist der „Offene Bücherschrank“ während der Öffnungszeiten der Tourist-Information: montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr, samstags von 10.15 bis 14.30 Uhr und sonn- und feiertags von 13 bis 16 Uhr.
(PM Stadtverwaltung Neuwied)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vor dem Schmökern in die Telefonzelle

1 Kommentar

Ergänzend zur Pressemitteilung unserer Stadt verweisen wir - die Kümmerer - auf weitere Eindrücke! Veröffentlicht unter https://www.gewonr.de/aktuelles/.
Glücklich über die Möglichkeit so erneut unsere Nachhaltigkeit zu beweisen, tippt "die Vorsitzende" diesen Kommentar und dankt Ilse Wichmann und Ursula Koch für ihr "der Sache treu bleiben".
#1 von Hildegard Luttenberger, am 06.06.2017 um 06:54 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Spendenaufruf: Tragischer Unfall – Vier Schwerverletzte, Baby tot

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Samstag, den 8. August kurz nach 19 Uhr auf der Autobahn A 5 in Höhe Unzhurst. Eine Familie aus Harschbach war von einer Freizeit kommend auf dem Nachhauseweg als der VW-Transporter aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.


Das Marienhaus jetzt auch Lehrkrankenhaus der Hochschule EDU

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Ist das Marienhaus Klinikum Bendorf-Neuwied-Waldbreitbach schon seit Jahren Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten in Mainz und in Maastricht, so kommt nun mit EDU eine dritte Hochschule hinzu.


22-Jähriger leistet bei Kontrolle erheblichen Widerstand

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12. August) fiel den Polizeibeamten im Rahmen der Streife eine männliche Person auf einem Tankstellengelände in Oberhonnefeld auf, die beim Anblick des Funkstreifenwagens flüchtete.


Rechtstreit in Sachen Schulhallenbad Puderbach beendet

Seit 2011 ist das Hallenbad Puderbach wegen gravierender Mängel geschlossen. Der Rechtsstreit zog sich seitdem in die Länge. Diverse Gutachten wurden erstellt, Beweisanträge oder Vorschläge unterbreitet. Mit allen verfügbaren juristischen Mitteln wurde das Verfahren in die Länge gezogen. Nun gibt es eine endgültige Einigung.


In der Stadt Neuwied gibt es einen neuen Coronafall

Im Kreis Neuwied wurde am Dienstag (11. August) ein neuer Corona-Fall registriert. Aktuell befinden sich 24 Personen in Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Landkreis liegt bei 257. Der neue Fall aus dem Bereich der Stadt Neuwied steht im Zusammenhang mit einer Reiserückkehrer.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Jacqueline Feldmann kommt ins Bootshaus Neuwied

Neuwied. Wahrscheinlich würde Jacqueline Feldmann noch immer gemütlich auf einer Wiese liegen mit einem Tetra Pak unterm ...

In der Römer-Welt werden Glasperlen hergestellt

Rheinbrohl. Die im Mai gebauten Perlenöfen kommen am Glasperlen-Thementag am Sonntag, 30. August so richtig zum Einsatz. ...

Buchtipp: „Der Raufbold“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf. „Hass-Liebe“ ist die treffende Bezeichnung, die genauso für Bettina Boemanns Beziehung steht zu ihrem Lieblingsgockel ...

Band "BluesAffair" kommt ins Bootshaus Neuwied

Neuwied. "BluesAffair" sind erfahrene Musiker aus dem Großraum Koblenz, die mit großer Spielfreude den unverfälschten, ehrlichen ...

Rainer in Rommersdorf: „Für mich ist Karneval mein Leben“

Neuwied-Rommersdorf. Im malerischen Pfortenhof der Abtei Rommersdorf konnten am 4. August rund 80 Zuschauer die Premiere ...

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Waldbreitbach. Am 15. und 16. August wird es einen gemütlichen Biergarten mit verschiedenen Livemusikern und „Wiedklang“ ...

Weitere Artikel


Viel Sport und Spaß bei der „Schöwer Dorfolympiade“

Dierdorf. Auch das Wetter spielte mit, als am Samstagnachmittag, 3. Juni zahlreiche Teams aus zwei bis vier Personen in sechs ...

Verdacht des Rollerdiebstahls zwischen Hausen (Wied) und Frorath

Hausen. Nachdem der Eigentümer am späten Donnerstagabend mit seinem Roller stürzte, stellte er diesen am Fahrbahnrand der ...

Das Wandern ist der Männer Lust

Neuwied. Dort gibt es neben einem "Pilgertrunk" eine kleine Andacht. Danach geht es weiter wiedaufwärts bis zur Kirche Altwied. ...

Im Vorstellungsgespräch überzeugen

Neuwied. Die Personaltrainerin Sylvia Schifano (Geschäftsführerin der BIAK GbR aus Puderbach) unterstützt am Dienstag, 13. ...

Ehrenamtliche für Sterbebegleitung ausgebildet

Neuwied. Sie wollen mit dazu beizutragen, den Wunsch vieler Menschen, zuhause oder wie zuhause zu sterben, zu erfüllen. Christoph ...

Virtueller Rundgang durch die Stadt-Bibliothek

Neuwied. „Und da bietet sich natürlich ein virtueller 360-Grad-Rundgang als interaktives Mittel zur Präsentation der Stadtbibliothek ...

Werbung