Werbung

Nachricht vom 27.05.2017 - 14:02 Uhr    

IGM nimmt AfD-Wahlprogramm unter die Lupe

Am 22. Mai hatte die IG Metall Neuwied gemeinsam mit dem DGB Region Koblenz zu einer Veranstaltung zum Thema „Das AfD-Wahlprogramm unter der Lupe“ eingeladen. Referent war Andreas Kemper, Publizist und Soziologe aus Münster. Aussagen wie: „Rassistisches finde ich nirgends im Wahlprogramm“ hören wir häufig, so Kemper. Sie sind im ersten Moment auch nachvollziehbar, wenn man mit ungeschultem Auge das Grundsatzprogramm der AfD liest.

Neuwied. Doch die Hintergründe und politischen Auswirkungen der AfD-Forderungen sind kritisch, möglicherweise fatal. Um dies zu erkennen, braucht es eine gezielte Analyse.

Der Vortrag war hoch interessant und sorgte in einer anschließenden Diskussion für viel Gesprächsstoff. Die immer wiederkehrende Frage: Warum wählen häufig Menschen in prekären Lebenssituationen die AfD? Gerade die im Wahlprogramm beschriebenen neoliberalen Forderungen gehen nicht nur zu Lasten der „sozial Schwachen“, sondern betreffen insgesamt die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer negativ.

Sebastian Hebeisen, DGB-Regionsgeschäftsführer in Koblenz, sieht starke Tendenzenden der AfD einen Frontalangriff gegen die Gewerkschaften zu starten mit dem Ziel, diese langfristig zu zerschlagen. Markus Eulenbach, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Neuwied, berichtet darüber, dass innerhalb der IG Metall wahrgenommen wird, dass die AfD gezielt daran arbeitet, Betriebsräte mit AfD-Gesinnung für die Betriebsratswahlen 2018 zu installieren, damit diese die Meinungsbildung im Betrieb beeinflussen.

Fazit aller Teilnehmer: Die AfD hat ihr Wahlprogramm so geschickt aufgebaut, dass die „Manipulationen“ nur schwer erkennbar sind. Wir sollten dieser Partei und deren Wählern und „Protestwählern“ mit sachlichen Argumenten entgegentreten, so Markus Eulenbach. Wie wichtig dieses Thema ist, haben die hohe Teilnehmerzahl und ein vollbesetzter Saal wieder einmal gezeigt. (PM IGM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: IGM nimmt AfD-Wahlprogramm unter die Lupe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


84. Erntedank und Winzerfest im Weindorf Dattenberg

Dattenberg. Für Speis sorgen die Messdiener mit ihren himmlischen Waffeln, sowie ein Imbisswagen der Firma Meyer, der Fisch-Imbiss ...

Zur Tradition des „Großen Zapfenstreichs“ in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Esser berichtet: "In den 1970er Jahren wurde der Zapfenstreich dann an die Pfarrkirche verlegt, zunächst auf ...

LEADER-Region Rhein-Wied erhält Zuwendungsbescheid

Rheinbrohl. Einen ersten wichtigen Baustein zur Erreichung einer nachhaltigen Mobilität sehen die Bürgermeister in der Erstellung ...

Ausbildungsbörse in Bad Honnef kommt

Bad Honnef. Mehr als 30 Betriebe haben sich bereits auf ein Rundschreiben der Veranstaltenden hin für eine Teilnahme angemeldet. ...

Pflegekonferenz will Angebotsstruktur weiterentwickeln

Neuwied. „Pflege ist eines der zentralen Themen unserer Gesellschaft“, betonte Mahlert, der auch um die Problemlagen im Bereich ...

Amnesty International gegen Zwangsverschleierung

Neuwied. Durch das Zeigen einer Verschleierung sowie einer Entschleierung, dargestellt durch das Schwenken der Tücher über ...

Weitere Artikel


Biathleten aus Raubach erfolgreich

Raubach. In der Senioren Disziplin wurde Josef Bayer Landesmeister im Sprint und Raimund Adams folgte ihm ganz dicht auf ...

Mitgliederversammlung und Seniorennachmittag der AWO

Asbach. Es wurden im Berichtszeitraum Kleidung, Hausrat, Spielsachen und mehr an soziale Notfälle und Flüchtlinge umsonst ...

Keramikmarkt in Höhr-Grenzhausen steht vor der Tür

Höhr-Grenzhausen. Gegenüber dem Vorjahr sind wieder etliche neue Aussteller auf dem Markt. Es entsteht dadurch ein neues ...

Italienische Woche im Margaretha-Flesch-Haus

Hausen. Natürlich fehlte während der italienischen Woche auch nicht das landestypische Essen. Neben Lasagne, Fettucine, Saltimbocca ...

Michael Quast in Moliére Komödie uff hessisch

Neuwied. Herr von Wutzebach kommt vom Dorf. In Frankfurt möchte das Landei sich ein bisschen amüsieren und seine Braut abholen. ...

Kindertag der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Rengsdorf

Rengsdorf. Die Kinder können dabei so allerlei lernen, wie zum Beispiel:
...

Werbung