Werbung

Nachricht vom 27.05.2017    

Birkenhof präsentierte Dressurprüfung im Flutlicht

Pünktlich um 21 Uhr am Freitagabend, den 27. Mai kündigte eine Fanfare den Beginn des „kleinen Highlights“ des Kurtscheider Sommerturniers an. Im Rosengarten der Reitsportanlage Birkenhof fand bei sehr angenehmen Temperaturen die beliebte Dressurprüfung Klasse S** – Intermediaire I statt.

Die Siegerin Sylvia Zimmer im Dressurviereck. Fotos: Helmi Tischler-Venter

Kurtscheid/Bonefeld. Mehrere Hundert Zuschauer verfolgten interessiert die anspruchsvolle Kür mit zehn Starterpaaren. Für die Pferde ist diese Veranstaltung besonders schwierig durch die Licht- und Schattenwechselwirkungen der Scheinwerfer im Dressurviereck. Die Tiere müssen ihren Fluchtreflex überwinden und voll konzentriert den Hilfen der Reiter folgen.

Schwungvolle Musik begleitete die Dressagen. Den Anfang machte Paul Schmid auf Royalito. Das Paar hatte noch genügend Sonnenlicht bei der Darbietung und legte direkt 70,720 Prozent vor. Richter waren Knut Danzberg, Marco Orsini und Martin Kröninger.

Es siegte Sylvia Zimmer vom RSG Mottenkaul Köln auf Siena 54 mit 73,350 Prozent. Die Reiterin, die an vierter Stelle gestartet war, strahlte bereits beim Verlassen des Dressurvierecks im Bewusstsein soeben eine gute Leistung abgeliefert zu haben. Den zweiten Platz belegte mit 71,070 Prozent Marcel Kanz vom Rosenhof auf Skarabeus 2, gefolgt von Paul Schmid vom Reitverein Langen.

Platziert wurden alle zehn Starter. Bei der Siegerehrung standen die ersten drei Sieger mit Pferden vor den Gratulanten, die Schleifen, Blumen und Preise überreichten. Dazu gehörten die Vorsitzende des RV Kurtscheid Jutta Spies, der Geschäftsführer des Guts Birkenhof Helmut Ewenz, Verbandsbürgermeister Hans-Werner Breithausen und Vorstandsmitglied Katrin Peters. Die nachfolgenden sieben Reiter wurden ohne ihre Pferde geehrt. Dabei machte der mitgereiste Kölner Fanclub lautstark Stimmung. In bester Stimmung feierten Sportler und reitsportinteressierte Besucher in die mediterrane Freitagnacht hinein.

Die Reiter werden am Samstag und Sonntag weiterhin ihre Leistungsfähigkeit bei Turnierstarts unter Beweis stellen. Der Zeitplan findet sich auf der Homepage http://www.rvkurtscheid.de/turniersport unter dem Button Zeiteinteilung Sommerturnier 2017. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
     


Kommentare zu: Birkenhof präsentierte Dressurprüfung im Flutlicht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zwei Einsätze für die Feuerwehr Puderbach am Wochenende

Am Samstagmorgen, den 14. Dezember um 8.15 Uhr wurden umgestürzte Bäume auf der Landstraße zwischen Puderbach und Steimel gemeldet. 24 Stunden später wurde die Feuerwehr Puderbach zu einem brennenden Strommast in Niederwambach gerufen.


Weihnachtsmaus Puderbach trifft Schnarchbären hinterm Weihnachtsbaum

VIDEO | Sturmböen machten den diesjährigen 20. Weihnachtsmarkt für Marktleiter Hajo Jordan zu einem spannenden Event noch vor der Eröffnung. Kleine Lücken in der Marktstraße sind der Naturgewalt geschuldet, aber die 35 weihnachtlich geschmückten Holzhütten halten Stand und so warten wieder rund 70 Marktbeschicker mit erlesenen und ausgefallenen Angeboten auf Kundschaft.


Mann auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

Am Freitagabend, den 13. Dezember um 23:12 Uhr, ereignete sich am Kreisverkehr Langendorfer Straße/ Andernacher Straße in der Innenstadt von Neuwied ein Verkehrsunfall. Ein 61-Jähriger wurde hierbei schwer verletzt.


Polizei Straßenhaus meldet zwei Einbrüche und ein Versuch

Am Samstag waren Einbrecher auf Tour. Sie schlugen in Windhagen, Oberhonnefeld und Dierdorf zu. Ob es einen Zusammenhang gibt, teilte die Polizei nicht mit. Alle Orte liegen entlang der Autobahn A 3.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Ein Punkt, eine Niederlage, dennoch Platz zwei für VC Neuwied

Neuwied/Stuttgart. Gegründet wurde die Vereinigung in der Baden Württembergischen Landeshauptstadt 1843. Mit beinahe 9.000 ...

Die Bären konnten keine Punkte aus Hamm mitbringen

Neuwied. Die Anfangsphase gehörte dem EHC, der zwei 2:1-Situationen nicht in Zählbares ummünzte. Hamm, im Speziellen Kevin ...

Deichstadtvolleys wollen in Stuttgart zurück an die Tabellenspitze

Neuwied. Unter der Woche konnte VCN-Dirk Groß nicht zufrieden sein: „Die Atmosphäre im Training war super, allerdings gab ...

Bären halten sich reif für Platz zwei

Neuwied. Die ersten beiden Stationen der vierteiligen Auswärtstour sind am Freitag Hamm und am Sonntag Herentals (Spielbeginn ...

Herbstmeister Waldbreitbach: Erfolgreiche Tischtennisabteilung des VfL

Waldbreitbach. Die 1. Herrenmannschaft mit den Spielern Michael Beyer, Michael Schmitz, Gunther Noll und Günter Mareien konnte ...

Leichtathleten des VfL Waldbreitbach am 2. Advent mehrfach am Start

Siebengebirgsmarathon in Aegidienberg
Aegidienberg. Der Siebengebirgsmarathon gehört mit seinen über 800 Höhenmetern auf ...

Weitere Artikel


Konzert von Josef Marschall: „electronic manoeuvres“

Linz. Im Zentrum dieses Projektes steht die elektronische Uraufführung von Gustav Holsts spätromantischer Komposition „Die ...

Kindertag der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Rengsdorf

Rengsdorf. Die Kinder können dabei so allerlei lernen, wie zum Beispiel:
Wie setzt man einen Notruf ab?
Was tun, wenn’s ...

Michael Quast in Moliére Komödie uff hessisch

Neuwied. Herr von Wutzebach kommt vom Dorf. In Frankfurt möchte das Landei sich ein bisschen amüsieren und seine Braut abholen. ...

REK-Verbandsmitglieder bestätigen Führungsriege im Amt

Neuwied. Puchtler wurde erneut für zwei Jahre gewählt, ebenso wie der Bonner Stadtrat Christian Gold als Vorsitzender der ...

B 256: Vollsperrung nach Unfall

Neuwied. Am Freitagmorgen gegen 8.30 Uhr gab es Alarm für Polizei, Rettungsdienst und die Feuerwehren Weißenthurm und Neuwied. ...

Straßenhaus - aus Clubhaus wird Dorfgemeinschaftshaus

Straßenhaus. Rappelvoll war das neue Dorfgemeinschaftshaus in Straßenhaus am Vormittag des Vatertages. Ortsbürgermeisterin ...

Werbung