Werbung

Nachricht vom 22.05.2017    

Gesundheitsministerin zu Besuch im Margaretha-Flesch-Haus

Anfang Mai besuchte die rheinlandpfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler das Margaretha-Flesch-Haus. Sie war damit einer Einladung von Einrichtungsleiter Frank-Ulrich Kron gefolgt. Neben gesundheitspolitischen Themen, wie die seit Anfang des Jahres gültigen neuen Pflegegrade, die Pflegekammer oder die generalistische Ausbildung, stand die Besichtigung des erst im letzten Jahr neugeschaffenen Karibikzimmers im Mittelpunkt des Besuches.

Gemeinsam genossen Sie eine kurze Auszeit im Karibikzimmer des Margaretha-Flesch Hauses: Einrichtungsleiter Frank-Ulrich Kron, Geschäftsführer Marc Gabelmann, Dr. Heinz-Jürgen Scheid, Vorsitzender des Vorstandes der Marienhaus Stiftung, Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Generaloberin Schwester Edith-Maria Magar, Hubert Heßler, ehrenamtlicher Mitarbeiter, und der Hausener Ortsbürgermeister Karl-Josef Hühner (von links). Foto: Margaretha-Flesch-Haus, Hausen

Hausen. In diesem Zimmer können jeden Tag bis zu 15 Bewohnerinnen und Bewohner gleichzeitig unter Palmen das Licht und die Wärme eines Urlaubstages am Strand genießen, sanftem Meeresrauschen lauschen und sich einen fruchtigen Cocktail schmecken lassen „Wie wichtig Sonnenlicht für das Gemüt ist, merkt jeder von uns, wenn der Frühling länger auf sich warten lässt“, erklärte Einrichtungsleiter Frank-Ulrich Kron der Ministerin.

Sonnenlicht hilft dem Körper, wichtige Vitamine herzustellen. Regelmäßiges Sonnenbaden stärkt das Immunsystem, die Wärme lindert zudem Schmerzen in verspannten Muskeln oder steifen Gliedern. Gleichzeitig bringt das Licht den Blutkreislauf in Schwung. „Unsere Erfahrungen zeigen, wie gut dieser Therapieraum unseren Senioren tut“, erläuterte Kron die Vorteile.

Auch die Ministerin genoss gemeinsam mit Dr. Heinz-Jürgen Scheid, Vorsitzender des Vorstandes der Marienhaus Stiftung, Marc Gabelmann, Geschäftsführer der Marienhaus Senioreneinrichtungen GmbH und Generaloberin Schwester Edith-Maria Magar einen kurzen Urlaub in der Karibik. Sie zeigte sich beeindruckt und hob die Einmaligkeit eines solchen Therapieraumes in der Region hervor.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gesundheitsministerin zu Besuch im Margaretha-Flesch-Haus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


BMW knallt auf hinter Pannenfahrzeug stehenden PKW – ein Schwerverletzter

Am Mittwoch, 22. Januar um 6:51 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 42 in Neuwied ein schwerer Verkehrsunfall. Ein BMW-Fahrer hatte ein Pannenfahrzeug und einen dahinter stehenden Polo zu spät erkannt und verursachte einen Unfall. Der Polofahrer wurde dabei schwer verletzt.


Wirtschaft, Artikel vom 21.01.2020

In Urbach entsteht PV-Anlage mit 15.000 Modulen

In Urbach entsteht PV-Anlage mit 15.000 Modulen

Die FEH Bauwerk GmbH, eine Tochtergesellschaft von der Unternehmensgruppe Frankfurt Energy Holding GmbH, beabsichtigt, auf den in dem nachstehenden Lageplan bezeichneten Flächen, die Errichtung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage („PV-Anlage“) mit einer Leistung von etwa sechs Megawatt Peak (MWp) auf der Fläche zwischen BAB 3 und ICE-Trasse in der Ortsgemeinde Urbach vorzunehmen.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


FDP zeichnet Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach aus

Der FDP-Amtsverband Rengsdorf-Waldbreitbach hat die Kommunalpolitikerin Ingrid Runkel und die Autorin Ulrike Puderbach für ihren Einsatz für besseres Schulessen ausgezeichnet. Erst vor wenigen Wochen haben die beiden Frauen ihr neues Projekt fertiggestellt: Im Rhein-Mosel-Verlag erschien ihr gemeinsames Kinderbuch „Vitaminzwerg und Kräuterkobold – Die natürliche Gesundheitspolizei“.


Modellbauausstellung begeisterte im Berufsbildungswerk

Nicht nur Züge verschiedener Spurweiten fuhren auf der gut besuchten Benefiz-Modellbauausstellung am 18. und 19. Januar im Berufsbildungswerk (BBW) Heimbach-Weis. Auch Panzer, Bagger, Schiffe, Flugzeuge und sogar Sägen und ganze Dioramen erwachten zum Leben und sorgten für manch erstaunenden Moment. 7.000 Euro wurden für Kinderhospize gesammelt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wunschliste der Tiere erfüllt - ein tierisches Dankeschön

Neuwied. Den ganzen Dezember über konnten Geschenke auf einer Internetseite ausgesucht und bestellt werden. Von Dingen für ...

BMW knallt auf hinter Pannenfahrzeug stehenden PKW – ein Schwerverletzter

Neuwied. In Fahrtrichtung Neuwied kam ein PKW kurz vor der Anschlussstelle Heimbach/Block wegen einer Panne auf dem rechten ...

Brückrachdorf feiert Fassenacht

Brückrachdorf. Euch erwarten eine interaktive Show des Zauberkünstlers Magio und weitere Überraschungen. Am Abend geht das ...

Modellbauausstellung begeisterte im Berufsbildungswerk

Neuwied. Da schlugen die Herzen von Jung und Alt, Klein und Groß höher – vor allem, wenn die Besucher selbst die Steuerung ...

Die Roboter-Heiligen von Rommersdorf im OK4 TV

Neuwied. In diesem spielen die Figuren der Margarete von Antiochia und Norbert von Xanten die Hauptrollen. „Witterungseinflüsse ...

Ausstellungskultur wird an der Alice Salomon Schule fortgesetzt

Linz am Rhein. An der Eröffnungsveranstaltung haben Vertreter der Politik, der Wirtschaft sowie der angrenzenden Schulen ...

Weitere Artikel


Lokalderby in Neuwied endete unentschieden

Neuwied. Bei Rot-Weiss hießen die Gewinner: Hans Werner Saar und Rainer Runkel, beim TC Neuwied waren Paul Rink und Walter ...

Superfood - notwendig für ein gesundes Essen?

Neuwied. Unter „Superfood" versteht man überwiegend pflanzliche Lebensmittel mit hohem Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen ...

Deichlauf Neuwied: Nachmeldungen sind noch möglich

Neuwied. Rund 1200 Teilnehmer haben sich in der Summe angemeldet. „Und es werden noch einige hinzukommen", ist sich Kaul ...

Alte Burschen Hardert - Ausflug mit dem Vulkan Express

Hardert. Von hier aus machte sich die Truppe via Reisebus auf den Weg nach Brohl-Lützing. Hier wartete bereits die Brohltalbahn ...

Puderbacher „Trail Trio“ zeigte Leistungen bei Trail Premiere

Puderbach. Weiter ging es mit Downhills verschiedenster Schwierigkeitsgrade, Kneippbecken und die Stairway to Heaven. Verpflegung ...

Finissage und geistlicher Zwischenruf in Neuwied

Neuwied. „Wir sind in diesen Räumen, weil es heute um Geld geht und den guten sowie redlichen Umgang mit dem uns, auch durch ...

Werbung