Werbung

Nachricht vom 15.05.2017    

Damen des SV Rengsdorf steigen in Rheinlandliga auf

Die Damenmannschaft des SV Rengsdorf hat es tatsächlich geschafft und konnte bereits - etwas unverhofft - am vorletzten Spieltag den langersehnten Aufstieg in die Rheinlandliga feiern. Dabei „profitierten“ die SV-Damen vom vorzeitigen Abstieg der 1. Montabaurer Damenmannschaft, die durch ein 0:0 beim 1. FC Riegelsberg am gestrigen Sonntag von der Regionalliga in die Rheinlandliga abgestiegen sind.

Foto: SV Rengsdorf

Rengsdorf. Dies bedeutet entsprechend, dass die 2. Damenmannschaft des 1. FFC Montabaur, die derzeit in der Tabelle noch zwei Punkte vor dem SV aus Rengsdorf auf dem ersten Tabellenplatz liegt, nicht aufsteigen kann. Auch wenn man natürlich keinem sportlichen Konkurrenten schlechte Ergebnisse oder Abstiege wünscht, kochte die Stimmung im SV-Lager natürlich hoch, als die Mannschaft um Trainer Steffen Hondrich vor ihrem Spiel beim SV Hellenhahn erfuhr, dass es ab Sommer in eine neue Liga geht - so wurde die Kabine in Hellenhahn kurzfristig zur Partyzone erklärt, ehe es auf den schwer zu bespielenden Hartplatz ging.

Als dann noch starker Regen und Gewitter einsetzten, musste das Spiel in der Halbzeit abgebrochen werden. Zu diesem Zeitpunkt führte der SV durch zwei Treffer von Isabelle Hofmann bereits mit 2:0. So konnte sich der feiernde SV-Tross früher als erwartet Richtung Heimat aufmachen, um den Aufstieg am heimischen Sportplatz noch gebührend zu feiern.

Im letzten Saisonspiel gegen die FSG Ahrbach am 28. Mai um 17 Uhr will der SV Rengsdorf vor heimischem Publikum dann noch zum Abschluss den 1. Tabellenplatz erobern und eine überragende Saison krönen. „Wir freuen uns riesig über den unverhofften Aufstieg. Normalerweise müssten beide Mannschaften aufsteigen - so eine überragende Saison wie wir unter Montabaur II gespielt haben, müsste eigentlich für beide Mannschaften belohnt werden. Die Umstände sind aus Sicht des FFC sicherlich unglücklich, sowas wünscht man keiner anderen Mannschaft. Dennoch bin ich glücklich, dass wir doch noch für unsere Mühen belohnt wurden. Am meisten freue ich mich für die Mädels, die über die ganze Saison hinweg unfassbar viel investiert haben“, sagte der strahlende SV-Trainer Steffen Hondrich.



Gerade aufgrund der überragenden Rückrunde, in der der SV in sieben Spielen sieben Siege eingefahren hat und dabei insgesamt 41 Treffer erzielt hat, steigen die SV-Damen verdient auf. Zudem fühlen sich die Verantwortlichen des SV in ihrer kontinuierlichen, guten Jugendarbeit bestätigt - von insgesamt 30 Spielerinnen im Kader des SV Rengsdorf haben 29 Spielerinnen das Fußball spielen von klein an in der eigenen Rengsdorfer Jugend gelernt, wurden ausgebildet und erfolgreich in den Seniorinnenbereich integriert.

Diese erfreuliche Entwicklung setzt sich glücklicherweise fort - die B-Juniorinnen des SV Rengsdorf haben ihre Premierensaison in der Regionalliga (zweithöchste Spielklasse in Deutschland) als Aufsteiger auf einem starken fünften Tabellenplatz beendet und stehen zudem im Finale des Rheinlandpokals (21. Mai um 13 Uhr in Altenkirchen gegen Bad Neuenahr) und im Finale des Kreispokals gegen Montabaur.

Weitere Infos rund um den SV gibt es unter: www.svrengsdorf.de oder auf der offiziellen Facebook-Seite des Vereins."


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Damen des SV Rengsdorf steigen in Rheinlandliga auf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ärger bei Ärzten und Patienten – KV stoppt ambulante Radiologie in Selters

Selters. Nachdem im April nach wochenlanger Vorbereitung der Zulassungsausschuss der neuen ambulanten radiologischen Versorgung ...

Lesesommer: Neuwieder Stadtbibliothek zieht positives Zwischenfazit

Neuwied. „Die meisten der teilnehmenden Mädchen und Jungen sind noch keine zehn Jahre alt“, hat Anna Lenz beobachtet. Als ...

"Neuwied blüht auf!": Staunen und Mitmachen

Neuwied. „Neuwied blüht auf“ lädt die Neuwieder Bürgerschaft und ihre Gäste an den Augustsamstagen erneut ein zum Staunen ...

Feuerwehr: Netter Besuch aus Schleswig-Holstein in Windhagen

Windhagen. Im gemeinsamen Gespräch mit Ortsbürgermeister Martin Buchholz und dem 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde Asbach, ...

Herbstferien: Fünftägige Jugendbildungsreise in die Toskana

Altenkirchen. In den Herbstferien Spaß haben, Freunde treffen und dabei etwas lernen: Genau diese Kombination bietet die ...

Halbseitige Sperrung der Eisenbahnunterführung Bad Hönningen Süd

Bad Hönningen. Im Zuge einer zwingend notwendigen Baumaßnahme durch die Deutsche Bundesbahn AG wird die Fahrbahn unter der ...

Weitere Artikel


Wohin mit gerodeten Buchsbäumen?

Neuwied. Für betroffene Gartenbesitzer ist in diesem Zusammenhang die einzig gute Nachricht: Gerodete Buchsbäume können ohne ...

A 3 - Sanierung: Vollsperrung der Anschlussstelle Neuwied

Oberhonnefeld/Willroth. Für die Arbeiten muss die Anschlussstelle Neuwied (Aus- und Auffahrt) wie folgt voll gesperrt werden:
...

Motorradfahrer übersehen – Kradfahrer mit Hubschrauber in Klinik

Neuwied-Oberbieber. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei missachtete ein 40-jähriger PKW-Fahrer, der die B256 verlassen ...

Stroke Unit in Selters kümmert sich um Schlaganfallpatienten

Dierdorf/Selters. Anlässlich des bundesweiten „Tag gegen den Schlaganfall“ veranstaltete das Evangelische Krankenhaus Dierdorf/Selters ...

Bildungsministerin Hubig stattet Realschule Dierdorf Besuch ab

Dierdorf. „Die Digitalisierung ist, vom Privatleben bis in die Arbeitswelt, in vielen Bereichen längst angekommen und sie ...

Jubelschreie der SG Puderbach II trotz Niederlage in Marienhausen

Marienhausen. Die zweite Mannschaft der Puderbacher, die den Klassenerhalt bereits durch die Siegesserie der letzten Wochen ...

Werbung