Werbung

Nachricht vom 11.05.2017    

Jedem Sayn Tal startet am 18. Juni

Am 18. Juni wird das Saynbachtal von Bendorf-Sayn bis nach Selters wieder den Fahrradfahrern, Inlinern und Wanderern gehören. Der motorisierte Verkehr ist an diesem Tag bis 18 Uhr von der Strecke verbannt. Entlang der rund 25 Kilometer langen Strecke gibt es viele Veranstaltungen und reichliche Möglichkeiten sich zu stärken. In Selters sind ab 13 Uhr die Geschäfte geöffnet.

Die Akteure der Veranstaltung von links: Celina Klingenberg, Nancy Parac, Celina Weinert, Michael Kessler, Heinz Müller, Marion Meuer, Horst Rasbach, Detlef Mohr, Klaus Müller, Wolfgang Zirfas und Detlef Roth. Foto: Wolfgang Tischler

Bendorf/Selters. Offiziell eröffnet wird die Veranstaltung in diesem Jahr in Bendorf-Sayn. Um 10 Uhr geben die Bürgermeister der Stadt Bendorf, der Verbandsgemeinden Selters, Dierdorf und Ransbach-Baumbach am Biergarten "Die Sayner Scheune" den Startschuss für den autofreien Erlebnistag und radeln gemeinsam auf der Bundesstraße 413 in Richtung Selters.

In Sayn sorgen bietet die Firma Radsporttechnik Wegner seinen bewährten Fahrrad Reparatur Service an. Die KG Sayn 1937 bietet selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Der mobile Kletterberg vom Kletterwald Sayn wartet auf mutige Kletterer. Für musikalische Unterhaltung und das leibliche Wohl der Radfahrer sorgt das Team der "Sayner Scheune".

Entlang des Saynbachs führt der Weg nach Isenburg, hier lockt leckeres Essen aus der Feldküche, Kaffee und Kuchen und eine Hüpfburg für Kinder. In Kausen spielen die Rentner-Band, sowie die Bläserklasse der Realschule und mittags gibt es den legendären Kausener Deppekuchen sowie weitere Speisen und Getränke. In Deesen wird auf dem Dorfplatz ein buntes Programm mit Live-Musik, Kinderbelustigung, Speisen und Getränken, Kaffee und Kuchen angeboten.



Die nächste Station an der reizvollen Strecke ist Breitenau, hier finden hungrige und durstige Radler an der Kreuzung Im Sayntal/Ecke Hauptstraße den Imbiss der Familien Frank und Spang und die Firma „2Rad Lindermann“ hilft bei kleinen Pannen. Auf dem Dorfplatz unter der Kastanie in Ellenhausen bietet die Ortsgemeinde Gulaschsuppe, Kaffee, Kuchen und Getränke an.

In Selters, lädt der reich mit Ständen bestückte Marktplatz mit einem bunten Programm ab 11.30 Uhr zum Verweilen ein. Morgens haben Radler die Möglichkeit um 9.30 Uhr am ökumenischen Fahrradgottesdienst teilzunehmen. Ab 13 Uhr sind auch die Geschäfte geöffnet.

Von 9 bis 19 Uhr ist die Strecke zwischen Bendorf-Sayn und Selters für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt, Umleitungen sind ausgeschildert. Die Sicherheit entlang der Strecke ist auch in diesem Jahr durch den Einsatz von Rettungsdiensten, Feuerwehr, Polizei und Ordnungsdiensten gewährleistet. Die Teilnehmer werden zur eigenen Sicherheit gebeten, Helme zu tragen. Alle Informationen sind unter www.jedem-sayn-tal.de nachzulesen. (woti)



Kommentare zu: Jedem Sayn Tal startet am 18. Juni

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Omikron-Welle hat Kreis Neuwied voll erfasst

Neuwied. Am heutigen Freitag meldet die Kreisverwaltung 149 Neuinfektionen, gleichmäßig verteilt über das gesamte Stadt- ...

Westerwaldwetter: Ida und Erich sorgen für Schmuddelwetter

Region. Das Tief Ida verzieht sich in den nächsten Tagen etwas nach Osten, dadurch kann das Hoch Erich wieder wärmere Luft ...

Kinderkino zeigt „Felix - ein Hase auf Weltreise“

Neuwied. Es ist der 84-minütige liebevolle gestaltete Zeichentrickfilm „Felix - ein Hase auf Weltreise“ zu sehen, eine Adaption ...

Mehrere Sicherstellungen von Betäubungsmitteln

Neuwied. Gegen 22 Uhr stellten die Beamten der Neuwieder Polizei auf dem Parkplatz des Abenteuerspielplatzes in der Bimsstraße ...

Rettet Nonnenwerth: Demonstration am Montag, 24. Januar

Bad Honnef. Nach dem Treffen bewegt sich der Versammlungsaufzug über die Fußgängerbrücke der Rheinpromenade auf folgendem ...

Erneut mehrere Schockanrufe, Polizei gibt Tipps

Dienstgebiet PI Straßenhaus. In den vier Fällen meldeten sich jeweils männliche Personen, die sich als Polizeibeamte ausgaben. ...

Weitere Artikel


Spritzmittel gelangt in Quelle in Oberraden

Oberraden. Die eintreffenden Feuerwehren aus Oberraden-Straßenhaus, Rengsdorf, Kurtscheid und Horhausen dichteten den Zulauf ...

70 Jahre Polizei Rheinland-Pfalz werden mit Tag der Polizei gefeiert

Region/Koblenz. Ein Blick auf die Geschichte zu 70 Jahren Polizei in Rheinland-Pfalz zeigt: Der Weg war zu einer modernen ...

Neuwied eröffnet neue Kita in Heimbach-Weis

Neuwied/Heimbach-Weis. Kita-Plätze sind in vielen Städten Mangelware. Selbstverständlich haben Eltern an Anrecht auf einen ...

Fusion Dierdorf und Puderbach vorerst vom Tisch

Puderbach/Dierdorf. Das Ministerium des Innern und für Sport hatte die Bürgermeister Mendel und Rasbach, sowie Landrat Kaul ...

Besondere Feierstunde in Berlin: Unesco-Urkunde wurde überreicht

Region. Am Donnerstag, 11. Mai, überreichte Staatsministerin Maria Böhmer in Berlin die Unesco-Urkunde zur Auszeichnung der ...

Warnung: Erneut falsche Polizisten am Telefon

Region. Aktuell gab sich eine Anruferin als Polizeibeamtin der Polizei Bad Ems aus, sie versuchte am Mittwoch, 10. Mai in ...

Werbung