Werbung

Nachricht vom 11.05.2017    

Fusion Dierdorf und Puderbach vorerst vom Tisch

Die Verbandsbürgermeister Volker Mendel und Horst Rasbach waren mit Landrat Rainer Kaul am 10. Mai in Mainz. Sie kamen mit einer überraschenden Nachricht zurück, die Volker Mendel am Donnerstag, den 11. Mai seinem VG-Rat verkündete: „Mainz sieht für Dierdorf nach nochmaliger Prüfung vorläufig keinen Fusionsbedarf mehr.“

Neueste Nachricht aus Mainz: Dierdorf kann selbständig bleiben." Foto: Wolfgang Tischler

Puderbach/Dierdorf. Das Ministerium des Innern und für Sport hatte die Bürgermeister Mendel und Rasbach, sowie Landrat Kaul zu einem Gespräch nach Mainz eingeladen. Dort wurden sie von dem Ergebnis einer jüngst vorgenommenen Überprüfung des sogenannten Gebietsänderungsbedarfs der Verbandsgemeinde Dierdorf in Kenntnis gesetzt. Die Vertreter des Ministeriums erklärten, dass die Überprüfung zu dem Ergebnis kam, dass „die Feststellungen des Professors Dr. Junkernheinrich in seinem seinerzeit erstellten Gutachten, wonach die Verbandsgemeinde Dierdorf einen Ausnahmetatbestand erfüllt und deshalb keinen eigenen Gebietsänderungsbedarf aufweist, weiterhin zutreffen“.

Ein schwerwiegender Punkt für die Selbständigkeit ist die dauerhafte Leistungsfähigkeit der Verbandsgemeinde. Mainz hat aber in dem Gespräch auch klar gemacht, dass bei Wegfall des Ausnahmegrundes eine Fusion herbeigeführt werden muss. Unabhängig davon hat Mainz die Stimmungslage in beiden Verbandsgemeinden abgefragt. Mendel legte dar, dass im Puderbacher Land überwiegend positive Gedanken über die Fusion gehegt werden. Dagegen berichtete Rasbach, dass in Dierdorf in vielen Köpfen unterschiedliche Gedanken gehegt werden und die Zeichen in Dierdorf nicht auf Fusion stehen.



Die Vertreter des Mainzer Ministeriums befürworteten, dass sich die Verbandsgemeinde Dierdorf mit einer freiwilligen Gebietsänderung weiter auseinandersetzt. Mainz sieht in dem Zusammenschluss von Dierdorf und Puderbach eine zielführende Lösung für eine leistungsfähige und wirtschaftliche Verwaltung.

Landrat Rainer Kaul ergänzte diese Einschätzung: „Aus meiner Sicht passen die beiden Verbandsgemeinden sowohl von ihrer Struktur und von der Mentalität der Menschen bestens zusammen. Deshalb appelliere ich an die in der Kommunalpolitik Verantwortung Tragenden, eine freiwillige Fusion auf den Weg zu bringen.“

Im VG-Rat Puderbach gab es nach dem ausführlichen Bericht von Volker Mendel erstmal lange Gesichter, denn alle Fraktionen hatten sich ausführlich mit der Fusion auseinandergesetzt und sie letztlich für positiv befunden. Eine eher scherzhaft gemeinte Frage kam aus dem Kreis der Ratsmitglieder: „Findet die gemeinsame Gewerbeschau von Dierdorf und Puderbach am 21. und 22. Mai jetzt noch statt?“ Das Gewerbe in Dierdorf und Puderbach ist schon viel weiter, als die Politik war aus der Runde der Ratsmitglieder zu hören. (woti)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fusion Dierdorf und Puderbach vorerst vom Tisch

1 Kommentar

Unabhängig von den Entscheidungen der Politik kann ich die Leserschaft beruhigen. Auf die scherzhaft gemeinte Frage zur anstehenden Gewerbeschau: ja, diese findet unabhängig von der aktuellen kommunalpolitischen Entwicklung wie geplant auf dem Gelände am Parkplatz Hallenbad Aquafit statt, allerdings ist der korrekte Termin Samstag 20.5.17 ab 14 Uhr und Sonntag 21.5.17 ab 11 Uhr, jeweils bis 18 Uhr.
Die veranstaltenden Gewerbevereine Puderbach und Dierdorf freuen sich zusammen mit in diesem Jahr über 100 Ausstellern auf Sie als Besucher. Nach dem Motto GEMEINSAM STARK FÜR DIE REGION präsentieren sich die ortsansässigen Betriebe aus Handwerk, Handel und Dienstleistung.
Neben dem von Vereinen und Musikgruppen gestalteten Rahmenprogramm im Festzelt über beide Tage wird auch wieder eine professionelle Kinderbetreuung angeboten, damit sich z. B. die Eltern ohne Ablenkung über das Messegelände bewegen können.
Bei der Verlosung, deren Erlös an lokale gemeinnützige Organisationen gespendet werden wird, kann man u. a. Mitfahrten für den am Sonntagabend startenden Heißluftballon gewinnen!
Axel Dierdorf, 1. Vorsitzender Gewerbeverein VG Dierdorf aktiv e.V.


#1 von Axel Dierdorf, am 12.05.2017 um 07:11 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bad Honnef: Erfolgreicher Aufruf für Demokratie und Solidarität in der Pandemie

Bad Honnef. Gekommen waren über 120 Bürger - von Jung bis Alt -, um am Markt eine Menschenkette zu bilden und damit ein Zeichen ...

Praxisforum Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Region. Die IHK-Akademie, eine Bildungseinrichtung der IHK Koblenz, bietet das bewährte Praxisseminar: Reisekosten und Bewirtungsrecht ...

Nicole nörgelt – über falsche Impfpässe und geschlossene Lästermäuler

Ist das die nächste Generation von „Geiz ist geil“? Markenturnschuh-Imitate aus Fernost, Fake-Designertäschchen aus der Shopping-App ...

Polizei Neuwied berichtet von ihrer Arbeit am Wochenende

Unfallfluchten
Neuwied. Am Freitagvormittag kam es zwischen 5:50 und 8:10 Uhr in der Mülhofener Straße Neuwied zu einer ...

Weiterhin Tauziehen um Gymnasium Nonnenwerth

Nonnenwerth. Die Eltern der gut 500 Schüler haben dieser Tage die Kündigung zum Ende des Schuljahres erhalten. Daraufhin ...

Viele Schlaglöcher in Stromberg

Stromberg. Diese schlechten Straßenverhältnisse haben selbstverständlich auch die Mitglieder des CDU-Arbeitskreises Stromberg ...

Weitere Artikel


Jedem Sayn Tal startet am 18. Juni

Bendorf/Selters. Offiziell eröffnet wird die Veranstaltung in diesem Jahr in Bendorf-Sayn. Um 10 Uhr geben die Bürgermeister ...

Spritzmittel gelangt in Quelle in Oberraden

Oberraden. Die eintreffenden Feuerwehren aus Oberraden-Straßenhaus, Rengsdorf, Kurtscheid und Horhausen dichteten den Zulauf ...

70 Jahre Polizei Rheinland-Pfalz werden mit Tag der Polizei gefeiert

Region/Koblenz. Ein Blick auf die Geschichte zu 70 Jahren Polizei in Rheinland-Pfalz zeigt: Der Weg war zu einer modernen ...

Besondere Feierstunde in Berlin: Unesco-Urkunde wurde überreicht

Region. Am Donnerstag, 11. Mai, überreichte Staatsministerin Maria Böhmer in Berlin die Unesco-Urkunde zur Auszeichnung der ...

Warnung: Erneut falsche Polizisten am Telefon

Region. Aktuell gab sich eine Anruferin als Polizeibeamtin der Polizei Bad Ems aus, sie versuchte am Mittwoch, 10. Mai in ...

„Zootier des Jahres 2017 - der Kakadu“ auch in Neuwied

Neuwied. In Zusammenarbeit mit der „Deutschen Tierparkgesellschaft“ (DTG) und der „Gemeinschaft deutscher Zooförderer“ (GDZ) ...

Werbung