Werbung

Nachricht vom 07.05.2017    

Young- und Oldtimerfreunde Oberdreis im Technikmuseum

Am 5. Mai fand die jährliche Tagestour der Young- und Oldtimerfreunde Oberdreis statt. Ziel war das Technikmuseum Speyer, das für Technikbegeisterte aller Sparten jede Menge zu bieten hat. Auf Grund der deutlich höheren Nachfrage als in den Jahren zuvor hatte sich der Verein entschieden, für die diesjährige Tour einen Bus zu ordern.

Fotos: AK

Oberdreis. Um halb acht fuhr die 34 Leute starke Truppe mit dem Bus in Steimel ab und erreichte gegen zehn den Parkplatz vor dem Technikmuseum Speyer, wo es noch ein zünftiges zweites Frühstück mit Bockwürstchen und Kartoffelsalat gab, damit alle auch gestärkt in den Tag starten konnten.

Ab 10:30 Uhr war für zweieinhalb Stunden eine gemeinsame Führung mit Wolf Peter Moritz gebucht worden, die dieser sehr unterhaltsam und abwechslungsreich gestaltete und mit vielen Anekdoten unterlegte. Bei dem Rundgang durch die beiden Hallen und das Außengelände wusste er immer wieder viel Wissenswertes mit lustigen Fakten zu untermauern, so dass es während der Führung nie langweilig wurde.

Nach der Führung blieb für alle Teilnehmer der Tagesfahrt noch bis 17 Uhr Zeit zur freien Verfügung, um sich die Sachen im Detail anzuschauen, die besonderes Interesse geweckt hatten. Es gab so viel zu sehen, dass man auch weit mehr als einen Tag dort hätte verbringen können. In der Raumfahrthalle konnten die Besucher die Apollo 16 bewundern, im Freigelände viele verschiedene Flugzeugtypen, Lokomotiven und Schiffe aus unterschiedlichen Epochen begehen und in der anderen Halle Motorräder, Fahrzeuge und auch Kirmesorgeln, beziehungsweise Karussells anschauen.



Einen schönen Abschluss fand der Ausflug bei einem gemeinsamen Essen in Höhr-Grenzhausen, von dem aus gegen 22:30 Uhr nach einem ereignisreichen Tag die Rückfahrt angetreten wurde.
Die Young- und Oldtimerfreunde Oberdreis können auf eine schöne Tour zurückblicken, die auch im nächsten Jahr eine Wiederholung finden wird. AK


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Young- und Oldtimerfreunde Oberdreis im Technikmuseum

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.07.2021

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Nach Fahrzeugdiebstählen im Zeitraum Mittwochabend bis Donnertagnachmittag im Löwenzahnweg in Oberhonnefeld-Gierend werden ein Quad und zwei E-Bikes sowie Werkzeug vermisst. Die Polizei sucht Zeugenhinweise, die zur Ergreifung des oder der Diebe führen können.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Leider musste die Kreisverwaltung 19 Neuinfektionen registrieren und der vom RKI errechnete Inzidenzwert (der die heutigen Zahlen nicht einbezieht) ist wieder im zweistelligen Bereich: 12,0.


Große Hilfsbereitschaft für Flutopfer in der VG Puderbach

Starke Unwetter haben gerade ganze Orte und Existenzen, vor allem in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern zerstört. Durch die noch langanhaltenden Folgen dieser Flutkatastrophe werden die Notlagen vieler Menschen von Tag zu Tag größer. Wir sind schockiert und gleichzeitig auch dankbar für alle, die vor Ort helfen.


Feuerwerk im Bürgerpark Unkel am 17. Juli war nicht erlaubt

Am Samstag den 17. Juli kam es im Bürgerpark Unkel zu einem unschönen Zwischenfall. Da in den sozialen Medien teilweise mit falschen oder halbwahren Informationen Anschuldigungen gegen den Verein Gemeinsam für Vielfalt e.V. und einzelne Vorstandsmitglieder erhoben wurden, möchte er mit einer Schilderung der Vorgänge zur Klärung und Versachlichung beitragen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Vandalismus am Premiumwanderweg "Iserbachschleife" - Zeugenaufruf

Thalhausen. In dem tatrelevanten Zeitraum zwischen Mittwoch, dem 14. Juli 21 und Sonntag, den 18. Juli 21 beschädigten unbekannte ...

Birgit Musubahu und Marion Krießler in den Ruhestand entlassen

Puderbach. Marion Krießler mit dem schwerpunktmäßigen Einsatz in Sport, dem Wahlpflichtfach Wirtschaft/Verwaltung mit Berufsorientierung ...

Sympathische Federknäuel: Küken im Zoo Neuwied

Neuwied. Dabei gibt es im Wald, noch oberhalb der großen Känguruwiese, viele tolle Arten zu entdecken, neben den Feuerwieseln, ...

Bauarbeiten an der Kamillus Klinik in Asbach liegen im Zeitplan

Asbach. Die DRK Klinikgesellschaft Südwest hatte am Freitag, 23. Juli zu einem Pressegespräch eingeladen. Der Vorsitzende ...

Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Region Ahrweiler. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung sei weiterhin überwältigend und ungebrochen, schreibt die Polizei ...

Waldbaden: Stressreduzierer und Stimmungsheber

Neuwied. Dieses Gesundheitsprogramm macht nun die Tourist Information der Stadt Neuwied Interessierten zugänglich – und zwar ...

Weitere Artikel


Eine Reihe von Verkehrsdelikten bei der Polizei Neuwied

Neuwied. Glück dank aufmerksamer Zeugen hatte der Fahrer eines PKW BMW am Freitag. Diese bemerkten nämlich, wie der geparkte ...

Polizei Neuwied warnt vor falschen Polizisten

Neuwied. Der Anrufer habe dann verschiedene Informationen erlangen wollen. Am Freitagnachmittag verständigte die Frau dann ...

Streitigkeiten und weitere Straftaten in Neuwied

Neuwied. Versuchter Einbruch in die Cafeteria des DRK-Krankenhauses. Die Polizei in Neuwied erhofft sich Hinweise, nachdem ...

Neuwied im Jahr 2030

Neuwied. Zukunftsinitiative Neuwied: So lautet der Titel des Prozesses, der nun in eine entscheidende Phase geht. Denn nach ...

Für ein Leben in Würde bis zuletzt

Neuwied. Aber ist das genug, wenn wir den Wunsch haben, bis zuletzt ein Leben in Würde führen zu wollen? – Hier setzt die ...

Bauernverband: Populismus und Unvermögen

Region/Koblenz. Mit Empörung reagiert der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau auf Äußerungen des umweltpolitischen ...

Werbung