Werbung

Nachricht vom 26.04.2017    

Vollmert, Hilpisch und Scheyer Turniersieger in Steimel

Steimel. Guten Tennissport bekamen die Zuschauer beim 6. Seniorencup des TC Steimel, ein LK Turnier für Senioren Herren 40–60, trotz der kalten Temperaturen, zu sehen. Wenigstens das Clubhaus war gut beheizt und die Akteure konnten sich immer wieder mal aufwärmen. Bei den Herren 40 bestimmte Christoph Vollmert (Sportfreunde Neustadt-Wied) das Turniergeschehen. Nachdem er sein Auftaktspiel gegen den Steimeler Florian Kluth mit 6:1 und 7:6 gewann, wartete im Halbfinale Vorjahressieger Heiko Ehlscheid (TC Rengsdorf) auf den Neustädter.

Christoph Vollmert (links), Sportfreunde Neustadt-Wied war bei den Herren 40 im Finale erfolgreich gegen Thomas Schekorr (TC Rossbach) 6:3; 6:4. Fotos: Dietrich Rockenfeller/TC Steimel

Steimel. Nach 6:3 und 0:6 aus Sicht von Ehlscheid fiel die Entscheidung im Tie-Break zugunsten von Vollmert mit 8:10. Im Finale traf er dann auf Thomas Schekorr (TC Rossbach) der zuvor den Vorjahresfinalisten Michael Benzel (TC SW Erpel) mit 6:3 und 6:1 bezwang und im Halbfinale auf den starken Marc-Oliver Klein (Bendorfer TV) traf, der nach 6:1 und 0:1 leider verletzt aufgeben musste. So sahen die Zuschauer dann endlich auch bei Sonnenschein ein spannendes Finale, das Christoph Vollmert mit 6:3 und 6:4 zu seinen Gunsten entschied. Sieger der Nebenrunde wurde Florian Kluth gegen Andrê Reichenthaler (TC Mülheim-Kärlich); nach 6:2 für Kluth musste der Gegner aufgeben.

Bei den Herren 55 war kein Kraut gegen die Dominanz von Vorjahressieger Christoph Hilpisch (TC Rhein-Wied Neuwied) gewachsen. Nach Freilos im ersten Spiel traf der DTB Ranglistenspieler auf den Neuwieder Dieter Lösch im Dress von TC Mülheim-Kärlich. Dieter Lösch, nebenher noch hoch dekorierter Zehnkämpfer bei der LG Rhein-Wied, nutzten in diesem Match seine läuferischen Qualitäten wenig. Mühelos setzte sich der Nachwuchstrainer des TC Steimel, Christoph Hilpisch, mit 6:1 und 6:1 durch. Im Finale bezwang er dann mit dem gleichen Ergebnis den Neu-Steimeler Karl-Peter Jäckle (TC Steimel). „Ich hatte keine Chance, Christoph hat einfach ein gutes Auge sowie schnelle und präzise Schläge, die da einschlagen wo sie auch hinsollen“ so Karl-Peter Jäckle, der die Leistung neidlos anerkannte. Sieger der Trostrunde wurde Reinald Schäfer (TC BW Hennef) der Armin Müller (TC Steimel) mit 6:3; 6:4 bezwingen konnte.

Keine Mühe hatte auch der Mannschaftsgefährte von Hilpisch, Ulrich Scheyer (TC Rhein-Wied Neuwied). Der Vorjahressieger in der Klasse Herren 55 debütierte auch in der Altersklasse Herren 60 souverän. Mühelos bezwang er zunächst den Steimeler Altmeister, Berthold Schwarz mit 6:0 und 6:0, bevor er dann im Finale die Nr. 1 der Steimeler Herren 55, Volker Born, mit 6:1 und 6:1 bezwang. Im kleinen Finale der Nebenrunde war Berthold Schwarz mit 6:0 und 6:4 gegen Udo Nolde (TC Rosenheim) erfolgreich.

Alles in allem wieder ein erfolgreiches Turnier unter der Leitung von Sportwart Werner Müller und den zahlreichen Helfern vor und hinter der Theke sowie am Grill. Sämtliche Ergebnisse sowie die Fotos zum Turnier können über die Homepage des TC Steimel unter www.tc-steimel.de eingesehen werden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Vollmert, Hilpisch und Scheyer Turniersieger in Steimel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Karneval in Rengsdorf - Umzug am Sonntag, den 23. Februar

Es war einmal… So fangen die meisten Märchen an und das ist auch das Motto des diesjährigen, märchenhaften Karnevalsumzuges in Rengsdorf. Wie in den Vorjahren haben die Nachbarn der Straße „Im Rosenberg“ wochenlang in der Wagenbauhalle Prigge gewerkelt, um wieder einen fantasievollen Karnevalsumzug zu gestalten.


In Oberhonnefeld tanzen die Funken die ganze Nacht

Karneval ist, wenn die Beine im Sekundentakt Richtung Hallendecke fliegen: Wenn der Karnevalsclub „Weeste Näh“ zur Prunksitzung ruft, beben die Bühnenbretter. Ohne lange Reden und umständliches Getue, dafür mit jeder Menge hübscher Funken, gekonnten Showeinlagen und natürlich ganz viel „Weeste Näh!“-Rufen haben die Karnevalisten aus Oberhonnefeld-Gierend in diesem Jahr die heiße Phase der Session eingeläutet.


Wirtschaft, Artikel vom 17.02.2020

Sparkassen-Helfer für Vereine im Einsatz

Sparkassen-Helfer für Vereine im Einsatz

Zweite Helferwochen der Sparkasse Neuwied, die Bewerbungsphase läuft. Sieben Projekte, 164 Arbeitsstunden – das ist die erfolgreiche Bilanz der ersten Helferwochen der Sparkasse Neuwied im vergangenen Jahr.


Kultur, Artikel vom 16.02.2020

Der Straßenkarneval in Neuwied startet in Kürze

Der Straßenkarneval in Neuwied startet in Kürze

In blau, weiß, rot sind Hand in Hand - die Schärjer außer Rand und Band. Die Session geht so langsam in die heiße Phase, der Straßenkarneval beginnt bald. Dann werden sich die Närrinnen und Narren wieder zusammenfinden, um mit der Bevölkerung von Neuwied den Straßenkarneval zu feiern. Mit der Hilfe aller Neuwieder und seiner Gäste, die mit guter Laune und Stimmung mitfeiern wollen, sollte dies gelingen.


Region, Artikel vom 17.02.2020

Singen für Jeden in Rüscheid

Singen für Jeden in Rüscheid

Unter dem Motto „Singen für Jeden“ wurde in den Räumen der Musikschule Dierdorf e.V. ein Gesangsworkshop unter der Leitung von Jutta Klüppel-Weiß (Certified Rabine Teacher) aus Stebach angeboten.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Alexander Puderbach bei der Biathlon Deutschlandtour erfolgreich

Neuwied. Sieger wird der Wettkämpfer mit den meisten Treffern. Bei Treffergleichheit gewinnt der Schnellere. Die Zeit wird ...

FFC Neuwied ist Rheinlandmeister 2020

Dierdorf. Nach einer packenden Partie, welche die Neuwieder Spielerinnen mit 2:0 für sich entscheiden konnten, zog man völlig ...

EHC „Die Bären" Neuwied sind im Playoff-Halbfinale

Neuwied. Bevor der EHC am Sonntagabend bei den Dinslakener Kobras den 6:4-Sieg aber erkämpft hatte, mussten die Bären einiges ...

Acht Podestplätze beim Hallensportfest in Troisdorf für Waldbreitbach

Waldbreitbach. Für Michelle Kopietz aus Hausen war es der erste Hallenwettkampf in Einzeldisziplinen überhaupt. In der Altersklasse ...

Erfolgreiche Premiere offene Biathlon-Rheinlandmeisterschaft

Neuwied. Durch die Einladung des Sportwartes Nordisch im Skibezirk Westerwald sowie dem gastgebenden SV Mademühlen konnte ...

B-Juniorinnen des SV Gehlert sind Vize-Rheinlandmeister im Futsal-Hallenfußball

Dierdorf. Nach den beiden torlosen Unentschieden zum Auftakt gegen die Vertreter aus der Regionalliga Südwest, SV Rengsdorf ...

Weitere Artikel


Ausbau der Steinstraße Urbach-Gierender Höhe in Planung

Urbach. Mainz erläutert in dem Schreiben, dass in fünfjährigem Turnus messtechnische Straßenzustandserfassungen der rheinland-pfälzischen ...

SGD Nord beteiligte sich am 20. bundesweiten „Tag gegen Lärm“

Region/Koblenz. Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord nahm an der bundesweiten Aktion beteiligt. Dazu waren ...

Kleinkatze aus dem fernen Asien: Willkommen, Manul

Neuwied. Die alte Anlage im Zoo Neuwied wurde dagegen für eine Kleinkatzenart, den Manul, umgebaut. Neue Felsen, Höhlen und ...

Blumenmarkt in Horhausen – Erneut ein Höhepunkt im Westerwald

Horhausen. Am 13. Mai steigt zum 37. Mal der Blumenmarkt in Horhausen, dieses regionale Event ist aus der Region im Frühling ...

Vernissage „Sommerträume“ von Edith Kaufmann in Linz am Rhein

Linz. Edith Kaufmann malt seit fast 30 Jahren und hat neben der Kunstschule in Filderstadt auch die Kunstschule in München ...

Informa feiert „Fest der Kulturen“

Neuwied. Mini-Gebärdenkurse mit Gebärden aus verschiedenen Ländern und Betriebsführungen in Laut- und Gebärdensprache bieten ...

Werbung