Werbung

Nachricht vom 25.04.2017    

„23 Nisan“: Neuwied feiert Kinderfest

Zum mittlerweile sechsten Mal veranstaltet Neuwied den „23 Nisan“. Bei diesem aus der Türkei stammenden Kinderfest stehen auch die Rechte von Mädchen und Jungen im Fokus. Gefeiert wird in diesem Jahr am 30. April. Ein abwechslungsreiches Programm für Mädchen und Jungen.

Neuwied. Der Türkisch-Deutsche Freundschaftsverein Neuwied e.V. hat in Kooperation mit dem städtischen Kinder- und Jugendbüro zum „23 Nisan“ für Klein und Groß ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Mehrere Vereine und jede Menge Kinder werden auf der Bühne des Amalie-Raiffeisen-Saals in der VHS für Spektakel sorgen. Zudem gibt es erneut viele Attraktionen auf dem Außengelände: So steht die Spielekiste bereit, Feuerwehr und Polizei geben Einblick in ihre Arbeit und Sportjugend-Rheinland-Pfalz präsentiert ihr Programm Integration durch Sport. Zudem stehen Spielmobil und Hüpfburg bereit.

Zu den Höhepunkten zählen in diesem Jahr Arto der Clown mit seinem Zirkuscomedy-Programm, Kistenklettern und Marc Lamparter, der mit seinen Ballontieren mittlerweile zum festen Programm gehört. Das DRK bietet zudem das Verarzten eigener Stofftiere an. Wer also lernen will, wie sein Teddy verarztet werden kann, sollte diesen mit zum Fest bringen, um ihn dort mit Pflaster und Verband zu versorgen.

Unterstützt wird das Fest wie immer durch viele Vereine und freiwillige Helfer, darunter sind neben freiwilliger Feuerwehr, Polizei und Sportjugend auch der Kinderschutzbund, das Café der Volkshochschule, das Mehrgenerationenhaus und weitere Engagierte mehr.

Die Veranstalter fordern alle Kinder, gleich welcher Nationalität, ungeachtet Kultur, Ethik und Religion, auf, an diesem Tag zusammenzukommen und miteinander zu feiern. Die Internationalität drückt sich auch im Angebot der Speisen aus: Neben klassischem Kaffee und Kuchen werden leckere Spezialitäten aus der Türkei angeboten.



Los geht es am Sonntag, 30. April, um 13 Uhr in und an der VHS Neuwied an der Heddesdorfer Straße 33. Das Bühnenprogramm beginnt dann um 14 Uhr. Doch Clownerie, Musik, Außenattraktionen sowie Speisen und Getränke werden bereits ab 13 Uhr für viel Abwechslung sorgen. Das Fest endet gegen 18 Uhr. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kijub@neuwied.de

Hintergrund: Seit 1921 ist der „23 Nisan“ (23. April) in der Türkei ein offizieller Feiertag, gewidmet der nationalen Souveränität und den Kindern. Er wurde am 23. April 1921 eingeführt, um der Eröffnung der Nationalversammlung unter Kemal Atatürk zu gedenken. Er stellte den Tag unter das Motto „Unsere Kinder sind unsere Zukunft“, um zwischen Jugendlichen Brüderlichkeit und Freundschaft zu fördern, damit sie als Erwachsene in Frieden miteinander leben können. Die UNESCO übernahm 1979 den „23 Nisan“ in ihre offizielle Feiertagsliste. Seitdem wird der Tag des Kindes auch in anderen Ländern als Internationales Kinderfest gefeiert. Zielsetzung der Veranstaltungen ist es, Kinderrechte weltweit zu fördern.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: „23 Nisan“: Neuwied feiert Kinderfest

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kreis Neuwied: Job-Perspektive für Geflüchtete aus der Ukraine im Gastgewerbe

Kreis Neuwied. „Jedoch muss die Bezahlung stimmen. Denn wer vor dem Krieg flieht und bei uns Schutz sucht, darf nicht ausgenutzt ...

CDU Roßbach nominiert Thomas Boden für Bürgermeisteramt

Roßbach/Wied. „Es ist uns nicht schwergefallen, Thomas Boden als Kandidaten aufzustellen. Thomas verfügt über langjährige ...

Kinderwagen-Rundgang im Zoo Neuwied

Neuwied. „Viele Babys schlafen im Kinderwagen einfach am besten“, weiß auch Sarah Günter, „und oft ist man als Elternteil ...

Radelnd Highlights der Region entdecken: Neue Tour von Raderlebnis Westerwald

Altenkirchen/Region. Gestartet wurde am Freitagmorgen auf dem Weyerdamm in Altenkirchen. Die erste Etappe führte entlang ...

Das Katzenteam des Tierschutz Siebengebirge sucht ehrenamtliche Helfer

Bad Honnef/Region. Die Katzen werden morgens und abends gefüttert, die Katzenzimmer inklusive Toiletten müssen gereinigt ...

Wirtgen Stiftungen spenden 40.000 Euro an Hospizverein Rhein-Wied

Linz. Der Plan wird immer konkreter: Die "Angela von Cordier-Stiftung", hat sich als Trägerin der Verbundkrankenhäuser Linz ...

Weitere Artikel


Aktionsnachmittag gegen den Schlaganfall

Selters. In der Zeit von 15 bis 18 Uhr können sich Betroffene und Interessierte über Ursachen, Behandlungsmöglichkeiten und ...

Heimat- und Verschönerungsverein Straßenhaus ehrt Baum des Jahres

Straßenhaus. Zukünftig sollen auf diese Weise die jeweiligen Bäume des Jahres geehrt werden, von denen es in der baumreichen ...

Seniorenbeirat besuchte Seniorentreff in Block

Neuwied. Ein Helferkreis aus Block unter der Leitung von Inge Wadehn hatte die Zusammenkunft organisiert und sorgte für vergnügliche ...

„Hundekampf“ endet mit Kopfwunde für Herrchen

Linz. Die 65-jährige Besitzerin eines der kampfwütigen Hunde wusste sich nicht anders zu helfen und warf einen faustdicken ...

Dartclub Lindenkracher fährt wichtige drei Punkte ein

Neuwied/Rüscheid. Die Lindenkracher kamen gut ins Spiel und holten im ersten Satz ein 3:1. Es war kein einfaches Speil dennoch ...

Feldkirchener Boulespieler mit Fehlstart

Neuwied. Die Gastgeber des TV Feldkirchen trafen zunächst auf das Team „Les Petits Trier“. Nach den zu Beginn gespielten ...

Werbung