Werbung

Nachricht vom 24.04.2017    

Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverband Heddesdorf

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Heddesdorf konnte Vorsitzender Sven Lefkowitz neben zahlreichen Mitgliedern auch Kreisvorsitzenden Hans-Werner Kaiser im Wintergarten des Josef-Ecker-Stiftes begrüßen. Der Vorstand wurde neu gewählt. Sven Lefkowitz bleibt Vorsitzender des Ortsverbandes.

VdK-Kreisvorsitzender Hans-Werner Kaiser, Dorothea Schibber, Ortsverbandsvorsitzender Sven Lefkowitz, Christa Hümmerich (von links). Foto: VdK

Neuwied. Nach den Berichten des Vorsitzenden Sven Lefkowitz und der Kassiererin Ute Beran in denen beide eine Übersicht über die verschiedenen Aktivitäten des vergangenen Jahres wie unter anderem der Kaffeenachmittag, den Stammtisch und die Weihnachtsfeier gaben, kam man schnell in der Tagesordnung zu den Neuwahlen, die von Hans-Werner Kaiser geleitet wurden. Vorher nutzte jedoch Vorsitzender Sven Lefkowitz die Gelegenheit die drei langjährigen Vorstandsmitglieder, die nicht mehr kandidieren mit großem Bedauern und natürlich einem Blumenstrauß zu verabschieden. Es waren Beisitzerin Rita Möller-Baah, Frauenbeauftragte Sigrid Merkel und die bisherige stellvertretende Vorsitzende Christa Hümmerich, die nicht mehr kandidierten.

Die Versammlung entschied sich zur offenen Abstimmung, so dass die Wahlen zügig umgesetzt wurden. Der neue Vorstand besteht nun aus Vorsitzendem Sven Lefkowitz, Kassiererin Ute Beran, Schriftführerin Hildegard Stark und den Beisitzer(innen) Brigitte Holl, Dirk Lepnikow, Bärbel Grüber, Pavel Beran und Dorothea Schibber. Zu Kassenprüfern wählte die Versammlung Jürgen Gossmann, Christa Hümmerich und Dieter Sassin.

Die vakant gebliebenen Positionen stellvertretene Vorsitzende(r) und Frauenbeauftragte sollen in den kommenden Monaten noch nachbesetzt werden.

Nach den Wahlen gab Kreisvorsitzender Hans-Werner Kaiser einen Überblick über die bundesweite Aktion des VdK „Weg mit den Barrieren“ und die Aktionen für die Kampagne im Kreis Neuwied. Hier forderte er die Anwesenden auf, die alltäglichen Hindernisse den Verantwortlichen im VdK oder in der Kommune zu melden. „Es sind manchmal nur kleine Änderungen notwendig, die aber einen großen Effekt in der Lebensqualität der Menschen haben“, erklärte Kaiser und machte das an der Höhe von Bordsteinen deutlich, die für Rollstühle, Rollatoren aber auch für Kinderwagen zu einer unüberwindlichen Hürde werden können.

Zum Ende der Veranstaltung konnten Hans-Werner Kaiser und Sven Lefkowitz noch drei langjährige Mitglieder ehren. Für jeweils zehn Jahre wurden Ute Beran (die aus terminlichen Gründen nicht zum Schluss der Veranstaltung und damit zum „Familienfoto“ bleiben konnte) und Dorothea Schibber geehrt, für 30 Jahre die langjährige stellvertretende Vorsitzende Christa Hümmerich.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverband Heddesdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis-SPD fordert Rücktritt von Bürgermeister Michael Mang

Mit der Abstimmung über den Abwahlantrag der Papaya-Koalition am Donnerstagabend (2. Juli) taten sich neue Problemfelder auf. Entsetzen bei allen Fraktionen als die AfD als letzte Fraktion an das Rednerpult trat und von Gesprächen mit Michael Mang berichtete und Enthaltung in der Abstimmung ankündigte. Zu dem Zeitpunkt war fast klar, dass die Abwahl scheitern würde.


Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

Am heutigen Sonntag, 5. Juli, gegen 13:30 Uhr, wurde der Autobahnpolizei in Montabaur ein unsicher fahrender weißer Mercedes-Transporter auf der A 3, Fahrtrichtung Köln, Höhe Mogendorf, gemeldet. Der Transporter würde "Schlangenlinien" fahren und habe möglicherweise ein neben ihm fahrendes Wohnmobil touchiert.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Die Polizei Linz schreibt in ihrem Wochenendbericht von einem Jugendlichen der unter Alkohol und Drogen unterwegs war und einem E-Bike-Fahrer ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz. In Bad Hönningen schlugen sich zwei Männer wegen einer Frau.


Bebauungsplan „Auf dem Heckerfeld“ Windhagen sorgt für Streit

Mit elf zu neun Stimmen haben die Fraktionen von SPD, B90/Grüne und Gemeinsam - Bürger für Windhagen (G-BfW) im Gemeinderat von Windhagen am 25. Juni die Offenlegung des Bebauungsplans „Auf dem Heckerfeld“ abgelehnt. Die Fraktionsvorsitzenden der drei Gruppierungen hatten zuvor in der Debatte ihre rechtlichen und ökologischen Bedenken hinreichend verdeutlicht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

A 3, Mogendorf. Der Fahrzeugführer des Transporters konnte durch Beamte der Autobahnpolizei im weiteren Verlauf angehalten ...

Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Körperverletzung in Bad Hönningen
Am Freitag gerieten auf dem Bärenplatz in Bad Hönningen zwei männliche Personen in Streit. ...

Bendorf: Bewerbungsphase für Landesgartenschau 2026 hat begonnen

Bendorf. Im alten Kino in der Bendorfer Poststraße 10 wurde in liebevoller ehrenamtlicher Arbeit von freiwilligen Helfern ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

Weitere Artikel


Große Zukunftspläne für die Stadt Neuwied

Neuwied. Bereits im Jahr 2015 wurde entschieden, ähnlich wie in anderen Großstädten, die Planung für eine Umstrukturierung ...

Kreisverwaltung spendet Erpel Hainbuche zum Tag des Baumes

Erpel. Üblicherweise wird an diesem Tag der Baum des Jahres gepflanzt. Dies wäre in diesem Jahr die Fichte. „Aber aufgrund ...

Das DRK Neuwied ist bestens gerüstet

Neuwied. Herr David Lacher, Kreisbereitschaftsleiter, und Herr Dr. Mitsuru Makinose, Kreisbereitschaftsarzt, nahmen die beiden ...

Die NABU Rengsdorf lädt ein zur Vogelexkursion in Ehlscheid

Rengsdorf. Bei der Wanderung unter der Leitung von Dr. Reiner Zurmaar werden die Teilnehmer die Vielfalt der Vogelwelt in ...

20. Kulinarisches Weinerlebnis in Leutesdorf

Leutesdorf. Damit der Wein auf passende Begleitung stößt, haben die Leutesdorfer Winzer wieder auf die kulinarische Qualität ...

In Neuwied wird eine neue Gottesdienstform erprobt

Neuwied-Block. Die Musikkirche vereine gleich zwei Forderungen der Synode, schildert Dekanatsreferentin Margit Ebbecke, die ...

Werbung