Werbung

Nachricht vom 16.04.2017    

SBN bieten „Ausgezeichnete Stadtreinigung"

Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) haben sich erfolgreich dem Zertifizierungsverfahren zur "Ausgezeichneten Stadtreinigung" unterzogen. Der Nachweis bescheinigt eine hohe Qualität, Bürgerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit des Betriebes bei den kommunalen Reinigungsleistungen.

Für SBN-Geschäftsfeldleiter Frank Schneider (l.) und die Mitarbeiter, die täglich unterwegs sind, ist das Zertifikat eine Bestätigung für die hohe Qualität der Arbeit. Foto: SBN

Neuwied. „Die Sauberkeit ist eine Visitenkarte für jede Stadt. Daran arbeiten wir täglich“, erklärt Geschäftsfeldleiter Frank Schneider. „Es gibt zugleich immer Abläufe, die man noch verbessern könnte. Das Verfahren haben wir daher auch als Chance gesehen, den Service für die Stadt weiter zu verbessern.“

Die Zertifizierung erfolgte von Europas größter Sachverständigenorganisation DEKRA in Zusammenarbeit mit der INFA GmbH als Auditor. Das Verfahren umfasst eine ausführliche Sauberkeitsanalyse auf den Straßen, Gehwegen und Plätzen, aber auch eine Bürgerbefragung, wie man Sauberkeit und den gebotenen Service beurteilt, bis hin zu einem Check des bestehenden Managements der Straßenreinigung mit Strategien und Konzepten zur Nachhaltigkeit. „Wichtig war auch die Auditierung vor Ort, bei der die Organisationsstrukturen und Serviceeinrichtungen mittels Prozessanalysen und Dokumentenprüfung in der Praxis unter die Lupe genommen wurden“, sagt Schneider.

Maßgeblich für die Initiative der Servicebetriebe Neuwied, die im kommunalen Umfeld zahlreiche Reinigungstätigkeiten wahrnehmen, waren mehrere Herausforderungen: „Wir wollten eine objektive, unabhängige und transparente Darstellung der eigenen Leistung, unserer Kompetenz und Qualität. Der Blick von außen kann durch keine interne Besprechung ersetzt werden.“ Dazu zählt Schneider auch die Bewertung durch die Neuwieder Bürger: „Sie erleben unseren Service unmittelbar. Die Umfrage dazu hilft uns, genau zu analysieren, welche Anforderungen und Wünsche es gibt, und wie wir das umsetzen können.“

Die konsequente Fortführung der Qualitätssicherung nennt auch Stefan Herschbach als Vorstand der SBN als zentrales Unternehmensziel: „Jede Analyse trägt dazu bei, dass wir nachhaltigen und strategische Konzepte und Maßnahme ableiten können. Außerdem tut es auch gut, wenn ein Zertifikat bescheinigt, dass man längst auf dem richtigen Weg war.“ Genau das hat das DEKRA-Zertifikat gezeigt: Die im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens ermittelten und begutachteten Ergebnisse, Informationen und Dokumente belegen die "Ausgezeichnete Stadtreinigung". „Es wurden bei den SBN keine zertifizierungsrelevanten Mängel festgestellt, jedoch punktuelle Empfehlungen zur weiteren Optimierung aufgezeigt, die in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess übernommen werden“, freut sich Frank Schneider.

Die Zertifizierung ist für die nächsten drei Jahre gültig und wird mit zwei Überwachungsaudits überprüft. Durch diese Kontinuität ist eine ständige Standortbestimmung - insbesondere auch zur Wahrnehmung des Betriebes in der Öffentlichkeit - sowie eine Identifizierung von eventuellen weiteren Optimierungsmöglichkeiten jederzeit gewährleistet.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: SBN bieten „Ausgezeichnete Stadtreinigung"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Im Rahmen des Karnevalsumzugs und der anschließenden "After Zug Party" in Neustadt (Wied) kam es zu mehrfachen polizeilichen Einsätzen. Bei der Überwachung der geltenden Jugendschutzbestimmungen hinsichtlich des Verzehrs von Alkohol- und Tabakwaren ahndeten die Polizeibeamten zahlreiche Verstöße.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Kultur, Artikel vom 24.02.2020

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

Rengsdorf, 14.11 Uhr: Pünktlich startet der Karnevalsumzug im „Rosenberg“. Motto des diesjährigen Umzuges war die Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Es war ein Karnevalsumzug mit großer Beteiligung.


Trunkenheitsfahrt, BMW geklaut und Sachbeschädigung

Die Polizei Straßenhaus musste in Dierdorf einen Führerschein sicherstellen. Weiterhin wurde in der Stettiner Straße ein BMW M240i gestohlen. In Asbach wurde eine Garage für Polizeifahrzeuge beschädigt. In den beiden letzten Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise.


Prächtige Fußgruppen bestimmten Rosenmontagszug Kleinmaischeid

VIDEO | Der Rosenmontag-Nachmittag war während des Zugverlaufs in diesem Jahr kühl und trocken. Richtiges Jeckenwetter, denn etliche Fußgruppen versorgten die Zuschauer mit Hochprozentigem, die eifrig Kamelle sammelnden Kinder waren warm verpackt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters definiert Versorgungsauftrag eindeutig

Dierdorf/Selters. Kleinere Kliniken sollten nach Auffassung der Bertelsmann Stiftung unter andrem auch deshalb geschlossen ...

Exkursion nach Gießen ins Mathematikum

Neuwied. Obwohl Leonardo fast nichts davon jemals real hergestellt hat, kommt sein Ruf als Erfinder und Ingenieur von diesen ...

Wolf war in Straßenhaus Thema einer Info-Veranstaltung

Straßenhaus. Nach kurzer Begrüßung durch Holger Runkel vom Heimat- und Verschönerungsverein übernahm Willi Faber das Wort. ...

Trunkenheitsfahrt, BMW geklaut und Sachbeschädigung

Dierdorf. Nach einem Zeugenhinweis über eine mögliche Trunkenheitsfahrt kontrollierten die Polizeibeamten am Sonntagnachmittag ...

Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Neustadt. Die Polizei Straßenhaus musste insgesamt neun Platzverweise und mehrere Gefährderansprachen gegenüber unter Alkoholeinfluss ...

Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Weitere Artikel


Sänger eröffnen Kultursommer

Neuwied. Am Sonntag, 7. Mai, sind all diejenigen, die Freude am Singen haben, eingeladen, in den Parkwald nach Segendorf ...

Kunst im Kreishaus „…Luft fleckt weiß“

Neuwied. Dr. Steger hat sich mit den sieben Werkserien, die der Künstler in der Ausstellung zeigt, befasst und ihre Eindrücke ...

Gartenmarkt - Gartenzwerge streifen durch Innenstadt von Neuwied

Neuwied. Passend zum Anlass spielen dabei unter anderem Gartenzwerge eine Rolle. Die sind zwar des Deutschen liebste Gartendekoration, ...

Osterstress bei Polizei Straßenhaus

Straßenhaus. Am Donnerstag gegen 5.30 Uhr wurde in der Ortslage Urbach bei einem PKW BMW die Scheibe der Beifahrerseite gewaltsam ...

Rezension: „Bittere Vergeltung“ von Ulrike Puderbach

Raubach. Pikanterweise unterrichtete die Verstorbene an einer kirchlichen Schule mit angeschlossenem Internat. Bei ihren ...

Hausfriedensbruch, Widerstand und Beleidigung

Puderbach. Beim Eintreffen der Beamten zog der polizeibekannte Mann selbst Jacke, T-Shirt, Hose und Unterhose herunter und ...

Werbung