Werbung

Nachricht vom 16.04.2017    

Osterstress bei Polizei Straßenhaus

Zusammengefasst konnte die Polizei Straßenhaus die Einsatzbewältigung am bisherigen Osterwochenende bis Ostersonntag kaum gewährleisten. Es kam beispielsweise bei diversen kleineren Verkehrsunfällen mit Bagatellschäden zu Wartezeiten von mehr als einer Stunde.

Symbolfoto

Straßenhaus. Am Donnerstag gegen 5.30 Uhr wurde in der Ortslage Urbach bei einem PKW BMW die Scheibe der Beifahrerseite gewaltsam eingeschlagen und aus dem Fahrzeug ein Mobiltelefon entwendet. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de

LKW kollidiert mit Kirchenmauer
Ein Sattelschlepper inklusive Auflieger kollidierte am frühen Samstagmorgen in der Ortslage Anhausen beim Abbiegen mit einer Laterne und Kirchenmauer der Evangelischen Kirchengemeinde. Im Anschluss flüchtete der 54-jährige LKW-Fahrer von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Anwohner informierte die Polizeidienststelle in Straßenhaus, setzte dem LKW Fahrer nach und konnte das Fahrzeug knapp zwei Kilometer von der Unfallstelle entfernt unfallbedingt parkend feststellen. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro. Gegen den Fahrzeugführer wird wegen Unfallflucht ermittelt.

Wiederholtes Fahren ohne Fahrerlaubnis
Ein 47-jähriger Mann aus Niederbreitbach wurde innerhalb weniger Tage insgesamt dreimal wegen Alkohol am Steuer und Fahren ohne Fahrerlaubnis auffällig. Nachdem auch die Beschlagnahmungen von Führerschein und Fahrzeugschlüssel zu keiner Einsicht bei dem Mann führten, wurde nun sein Fahrzeug mit dem Ziel der Verwertung sichergestellt.

Erneute Sachbeschädigung Kanuverleih Waldbreitbach

Bereits am 4. April wurde eine Glaseinfassung an der Eingangstüre des Kanuverleihs in Waldbreitbach gewaltsam beschädigt. Täter konnten in diesem Zusammenhang bisher nicht ermittelt werden. Zwischen Donnerstag und Sonntag wurde die inzwischen instandgesetzte Scheibe erneut durch unbekannte Täter beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de

Diebstahl von Bienenstöcken

Zwischen Montag und Freitag wurden in Döttesfeld drei Bienenstöcke entwendet beziehungsweise beschädigt. Die Bienenstöcke haben eine Gesamtpopulation von circa 100.000 Tieren. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de

Versuchter Einbruch REWE-Markt Rengsdorf
In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchten bisher unbekannte Täter über das Dach in den Rewe-Markt in Rengsdorf einzusteigen. Ein Anwohner konnte einen Taschenlampenschein auf dem Dach wahrnehmen und verständigte die Polizei. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen flüchteten die Täter im Schutz der Dunkelheit. Es entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Osterstress bei Polizei Straßenhaus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


In VG Asbach ist ein weitere Corona-Fall dazugekommen

Die Pressestelle vermeldet am heutigen Mittwoch (15. Juli) einen weiteren Corona-Fall im Landkreis Neuwied. Er ist in der VG Asbach aufgetreten. Aktuell sind somit 13 Personen in aktiver Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied liegt bei 228.


Region, Artikel vom 14.07.2020

Weiterer Corona-Fall im Kreis Neuwied

Weiterer Corona-Fall im Kreis Neuwied

Die Pressestelle vermeldet heute einen weiteren Corona-Fall im Landkreis Neuwied. Er ist in der VG Linz aufgetreten. Dort gab es bereits gestern einen Fall. Aktuell sind somit 12 Personen in aktiver Quarantäne.


Vereine, Artikel vom 15.07.2020

Kein Karneval 2020/2021 in Oberbieber

Kein Karneval 2020/2021 in Oberbieber

Aufgrund der unklaren Entwicklung der Corona Pandemie und den damit verbundenen nicht absehbaren Auflagen bezüglich öffentlicher Veranstaltungen haben sich die Karnevalsfreunde 1969 Oberbieber e.V. (KFO) schweren Herzens dazu entschlossen, die Session 20/21 abzusagen. Das Kinderprinzenpaar mit Gefolge verschiebt seine Regentschaft um ein Jahr.


Demuth: Karnevalsvereine brauchen Rechtssicherheit für Session

Ellen Demuth fragte bei der Landesregierung nach: "Planung und Organisation von Karnevalsveranstaltungen in der Corona-Krise". Die Fragen stellte Ellen Demuth auf vielfache Bitten von Karnevalsvereinen an die Landesregierung in Mainz, nun liegt die Antwort des Gesundheits-Ministeriums vor.


Region, Artikel vom 15.07.2020

Gefahren durch Starkregen minimieren

Gefahren durch Starkregen minimieren

INFORMATION | Insbesondere in den Sommermonaten kommt es in Verbindung mit Unwettern oder Gewitter immer häufiger zu Starkregen. In kurzer Zeit mehren sich dann die Einsätze für die Feuerwehren. Doch viele Schäden können mit einfachen Mitteln verhindert werden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ein kleines Konzert mit Wilfried Heiser

Linz. Das vorgetragene Repertoire bestand aus alten und neuen Schlagern sowie bekannten rheinischen Liedern. So mancher Bewohner ...

Pflegestützpunkt Neuwied II möchte Online-Gesprächskreis ins Leben rufen

Neuwied. Gesprächskreise für An- beziehungsweise Zugehörige bieten Kontakt zu Menschen, die sich in einer ähnlichen Lebenssituation ...

Wettbewerb „Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020“

Region. Durch das Einreichen von Beiträgen in Form von Artikeln, Fotoserien, Grafiken und Videos soll das Problem des Klimawandels ...

In Innenstadt Neuwied typisch Französisches genießen

Neuwied. Einige Gastronomen sorgen am Samstag, 25. Juli, mit kulinarischen Genüssen für zusätzliches französisches Flair. ...

LES Neuwied verabschiedet acht Absolventen der Berufsoberschule I

Neuwied. Mit dem Zeugnis der Fachhochschulreife besteht die Möglichkeit über die Berufsoberschule II zum Abitur zu gelangen, ...

Stromberger „Wackelzähne“ feiern Abschluss der Kita-Zeit

Bendorf-Stromberg. Die „Wackelzähne“ durften sich zum Ende ihrer Kindergartenzeit außerdem auf eine spannende Spurensuche ...

Weitere Artikel


SBN bieten „Ausgezeichnete Stadtreinigung"

Neuwied. „Die Sauberkeit ist eine Visitenkarte für jede Stadt. Daran arbeiten wir täglich“, erklärt Geschäftsfeldleiter Frank ...

Sänger eröffnen Kultursommer

Neuwied. Am Sonntag, 7. Mai, sind all diejenigen, die Freude am Singen haben, eingeladen, in den Parkwald nach Segendorf ...

Kunst im Kreishaus „…Luft fleckt weiß“

Neuwied. Dr. Steger hat sich mit den sieben Werkserien, die der Künstler in der Ausstellung zeigt, befasst und ihre Eindrücke ...

Rezension: „Bittere Vergeltung“ von Ulrike Puderbach

Raubach. Pikanterweise unterrichtete die Verstorbene an einer kirchlichen Schule mit angeschlossenem Internat. Bei ihren ...

Hausfriedensbruch, Widerstand und Beleidigung

Puderbach. Beim Eintreffen der Beamten zog der polizeibekannte Mann selbst Jacke, T-Shirt, Hose und Unterhose herunter und ...

Gesangverein Oberbieber sang am frühen Ostersonntag

Neuwied-Oberbieber. Möglich, dass man das damals noch hörte, heute verhindern das der Baumwuchs und sicherlich auch geänderte ...

Werbung