Werbung

Nachricht vom 04.04.2017    

Führerschein nach gefährlichem Wendemanöver beschlagnahmt

Ein ortsunkundiger 18-jähriger Fahrer eines PKW Mercedes 270 CDI befuhr am Montag, den 3. April um 13.10 Uhr den Beschleunigungsstreifen der B 256, Anschlussstelle Rengsdorf Nord, in Fahrtrichtung Neuwied. Am Ende des Beschleunigungsstreifens hielt er bis zum Stillstand an.

Symbolfoto

Rengsdorf. Da das Navigationsgerät des 18-Jährigen anzeigte, dass er die B 256 in die andere Fahrtrichtung hätte befahren müssen, lenkte der Fahrer nach links ein und fuhr auf die Schnellstraße auf, um zu wenden. Dabei führte er seinen PKW quer über die Fahrbahn über die durchgezogene Begrenzungslinie auf den linken der beiden Fahrstreifen, die in Fahrtrichtung Straßenhaus führen.

Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 66-jähriger PKW-Fahrer den linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Straßenhaus. Um eine Kollision zu vermeiden, musste dieser nach rechts ausweichen und so stark abbremsen, dass sein ABS auslöste. Der Beschuldigte fuhr nach einem Wendemanöver um 180 Grad die gleiche Strecke zurück und prallte frontal gegen die Schutzplanke neben dem Einfädelungsstreifen in Fahrtrichtung Neuwied.

Nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt wurde der Führerschein beim Beschuldigten beschlagnahmt.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Führerschein nach gefährlichem Wendemanöver beschlagnahmt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Erster Glätteunfall bei Asbach

Unter Drogen gefahren
Urbach. Am Mittwoch, dem 13. November wurde in der Schulstraße um 8 Uhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer ...

Erfolgreicher Arbeitseinsatz an Kita Daufenbach

Dürrholz. Zeitgleich bauten die Mitglieder der AG Dorferneuerung die neue Treppe zwischen dem neuen unteren und dem oberen ...

VdK-Herbstkonferenz zum Thema Hilfsmittelversorgung

Neuwied. Neben den beiden Referenten zum Thema „Hilfsmittelversorgung“, Carmen Boulabiar (AOK Rheinland-Pfalz) und Richard ...

Tag der offenen Tür im BBW Neuwied mit vielen Attraktionen

Neuwied. Auszubildende und Ausbilder stehen gern für Gespräche bereit und an vielen Stellen können die Besucher sogar mitanpacken ...

"SEHLust": Kunst im Krankenhaus

Neuwied. Es ist eine Gruppe von Freizeitfotografen, die sich einerseits bescheiden als Dilettanten bezeichnen, gleichzeitig ...

Schüler der Maximilian-Kolbe-Schule feierten das Martinsfest

Rheinbrohl. Musikalisch begleitet vom Dattenberger Fanfarenzug wurden einige Runden auf dem großen Schulgelände absolviert, ...

Weitere Artikel


Erfolgreicher Dreck-weg-Tag in Straßenhaus

Straßenhaus. So konnten in nur wenigen Stunden insgesamt fast 3 Kubikmeter Restmüll und diverse Plastik- und Metallabfälle ...

Bundesweit erster Spatenstich für schnelles Internet

Hausen. Dem Landkreis Neuwied wurde am Dienstag, den 4. April die Ehre zuteil, als einer der ersten bundesweit, mit den Ausführungsarbeiten ...

„BÜ40-Fete“ von Torsten Garbe im Bootshaus

Neuwied. An jenem Samstag trat Torsten Garbe im Rahmen seiner „BÜ40-Party“ mit gleich drei Formationen auf: Die Band „Phase ...

Tabuthema Blasenschwäche

Dierdorf. Einer Blasenschwäche können verschiedene Funktionsstörungen zugrunde liegen, der Experte unterscheidet vier Formen. ...

Neue Nachwuchskampagne des Zolls startet

Region. Die Kampagne zielt darauf ab, den Zoll als attraktiven Arbeitgeber für Jugendliche zu positionieren. Der Zoll bietet ...

Fanta Spielplatz-Initiative kommt wieder

Region. Mit über 500 sanierten Spielplätzen seit 2012 gibt sich die Fanta Spielplatz-Initiative noch lange nicht zufrieden ...

Werbung