Werbung

Nachricht vom 31.03.2017    

Friedrich Wilhelm Raiffeisens 200. Geburtstag wird groß gefeiert

Friedrich Wilhelm Raiffeisen wurde am 30. März 1818 geboren. An seinem 199. Geburtstag trafen sich Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in Neuwied, um sich auf das große Jubiläum im nächsten Jahr einzustimmen. Das Jubiläum steht unter dem Motto: „Mensch Raiffeisen. Starke Idee!" Gastgeber der Veranstaltung war die Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz eG.

Josef Zolk gab einen Abriss über das Leben und Wirken von Raiffeisen. Fotos: Wolfgang Tischler

Neuwied. „Wir freuen uns, dass wir als älteste von Friedrich Raiffeisen gegründete, heute noch selbständige Genossenschaftsbank der Welt Sie heute in unseren Räumen begrüßen dürfen“, sagte Vorstandssprecher Franz-Jürgen Lacher bei der Begrüßung der zahlreichen Gäste zum „Jour fixe mit Raiffeisen". Am 30. März 2018 jährt sich der Geburtstag Friedrich Wilhelm Raiffeisens zum 200. Mal. Neuwied war die letzte Wirkungsstätte von Raiffeisen.

Werner Böhnke, Vorsitzender der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft, sagte: „Die Idee von Raiffeisen ist heute nach wie vor gültig und sie wird es auch in Zukunft sein.“ Die Gesellschaft möchte zum 200. Geburtstag die Idee Raiffeisens breitflächig in Deutschland bekannt machen beziehungsweise wieder in Erinnerung rufen. „Wir wollen nicht hinter Karl Marx, der ebenfalls seinen 200. Geburtstag feiert, zurückbleiben.“

Josef Zolk, ehemaliger Bürgermeister der VG Flammersfeld und stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft, gab dem Auditorium einen Abriss über das Leben und Wirken von Raiffeisen. Damit die Idee auch weiter weltweit Verbreitung findet, hatte er eine chinesische Übersetzung dabei, die er dem Oberbürgermeister von Neuwied, Nikolaus Roth, überreichte. Der fliegt nämlich in der kommenden Woche in die chinesische Partnerstadt von Neuwied. Besonders hob Zolk hervor, dass die „Genossenschaftsidee“ zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit gehört.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch die neu gestaltete Webseite (www.raiffeisen2018.de) präsentiert. Sie zeigt Beispiele erfolgreicher Genossenschaften und genossenschaftlicher Unternehmen aus den verschiedenen Branchen in Texten, Bildern und Videos. Der Online-Auftritt erzählt darüber hinaus aus dem Leben Raiffeisens und stellt die Kampagne vor, die mit einem vielfältigen Programm durch das Jubiläumsjahr 2018 führt. Die Seite soll ständig aktualisiert werden.



Durch den Nachmittag führte die Moderatorin Dr. Julia Veßhoff. Sie hatte Martina Düring, Raiffeisen Campus Wirges, Dr. Ralf Kölbach, Vorstand Westerwald Bank, den Journalisten Paul Josef Raue und Dr. Markus Würz vom Landesmuseum Koblenz zu einer Gesprächsrunde gebeten. Martina Düring berichtete ausführlich vom Raiffeisen Campus Wirges, dem innovativen privaten Ganztagsgymnasium in genossenschaftlicher Trägerschaft. Die Kinder und Jugendlichen lernen dort, ein soziales Gewissen zu entwickeln und verantwortlich zum Wohle aller zu handeln, anstatt nur den eigenen Vorteil zu suchen.

Dr. Kölbach vertrat die Meinung, dass sich die Geschäftsmodelle weiter verändern werden. Die Werte der Geschäftspolitik und die Idee Raiffeisens „werden der Kompass“ dabei sein. Der Journalist Raue sah durchaus Parallelen unserer heutigen Gesellschaft zu der Zeit Raiffeisens. Zum Brexit sagte er: „England tritt die Genossenschaftsidee für ein ganzes Land in die Tonne.“

Dr. Markus Würz erläuterte, dass es im nächsten Jahr eine feste Ausstellung von April bis Oktober auf der Festung Ehrenbreitstein geben wird. Sie soll den Besuchern klar machen, wieviel Genossenschaften es gibt. Eine Botschaft soll auch sein: „Jeder kann durch sein Handeln die Wirtschaft verändern, zum Beispiel Kauf von Fair Trade-Produkten oder im Bereich Crowdfunding.“ Daneben ist eine Wanderausstellung geplant, die Deutschlandweit unterwegs sein soll.

Im Anschluss an den offiziellen Teil blieb man noch zusammen, tauschte sich aus und lauschte der Livemusik von „VALUE@RISK". (woti)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Friedrich Wilhelm Raiffeisens 200. Geburtstag wird groß gefeiert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Unfallflucht in Dierdorf: Fuß eines Jugendlichen beim Ausparken überrollt

Dierdorf. Der Vorfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr am Montag (4. März) in der Schulstraße in Dierdorf. Der oder die Unbekannten ...

Körperliche Auseinandersetzung - Jugendlicher stürzt in Tiefgarageneinfahrt in Neuwied

Neuwied. Der Zwischenfall ereignete sich gegen 13.40 Uhr im Bereich des Supermarktes an der Engerser Landstraße 40 in Neuwied. ...

Kriminalstatistik 2023: Kriminalität in Rheinland-Pfalz erreicht vorpandemisches Niveau

Mainz/Region. Die Auswirkungen der Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens haben zu ...

Alkoholisiert am Steuer: 61-Jähriger in Dattenberg festgenommen

Dattenberg. Ein besorgter Bürger alarmierte in den frühen Morgenstunden des Sonntags die Linzer Polizeiinspektion über einen ...

Aufmerksamer Zeuge deckt illegale Müllablagerung in Unkel auf

Unkel. In Unkel ereignete sich am Samstagnachmittag ein unschöner Vorfall. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete einen Mann ...

Tragende Teile entfernt: Scheune in Sankt Katharinen erheblich beschädigt

Sankt Katharinen. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem Fall von Vandalismus, der sich am vergangenen Wochenende ...

Weitere Artikel


Wer will sich im Behindertenrat Bendorf engagieren?

Bendorf. Der Behindertenbeirat ist die Interessenvertretung der Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige. Er kann ...

Mahlert informiert sich über die Sicherheit vor Ort

Bad Hönningen. Den Start markierte dabei eine Podiumsdiskussion zum Thema „Sicherheit bei uns“ in Unkel gemeinsam mit Bundestagskandidat ...

Tafel im Asbacher Land versorgt rund 150 Familien

Asbach. Im April 2014 wurde die Tafel im Asbacher Land gegründet. Rund 150 Familien mit 700 Familienmitgliedern aus der Verbandsgemeinde ...

DRK Linz: Neuer Vorstand blickt optimistisch in Zukunft

Linz. Mit H.-Dieter Korf (Erster Vorsitzender), Waltraud Schmaus (Schriftführerin), Dietmar Mahler (Schatzmeister), Carsten ...

Geburtshilfliche Notfälle war Thema der First Responder Gruppen

Horhausen. Themen waren „Geburtshilfliche Notfälle und die Geburt“ die durch die Hebamme Jana Wagenknecht anschaulich dargestellt ...

Kreativwochen „Big House Atelier“

Neuwied. Unter fachkundiger Anleitung werden dabei Kunstwerke produziert, die im Neubau des Jugendzentrums ausgestellt und ...

Werbung