Werbung

Nachricht vom 29.03.2017    

Erhard Jung neuer Vorsitzender des Kirchbauvereins

Elf Jahre stand er an der Spitze des Kirchbauvereins Niederbieber. Pflege und Erhalt der denkmalgeschützten Evangelischen Kirche in dem Neuwieder Stadtteil seien ihm ein Herzensanliegen, beschrieb Pfarrerin Marion Obitz seine Motivation. Jetzt trat Roland de Fallois aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl an. Dem Kirchbauverein will er als Mitglied aber weiterhin verbunden bleiben. Neuer Vorsitzender ist der bisherige Stellvertreter Erhard Jung.

Der neu gewählte Vorstand des Kirchbauvereins Niederbieber (von links): Hans-Werner Jäckle (Presbyterium), Pfarrerin Marion Obitz, der scheidende Vorsitzende Roland de Fallois, Schriftführerin Erika Wortig, Vorsitzender Erhard Jung und die stellvertretende Vorsitzende Ingrid Bachmann. Es fehlt auf dem Bild Kassierer Willi Wortig. Foto: Privat

Neuwied. Die Wahl eines neuen Vorstands war Thema der jüngsten Mitgliederversammlung des Vereins. Danach steht dem Vorsitzenden Jung künftig Ingrid Bachmann als Stellvertreterin zur Seite. Sie ist Neuling im Vorstand, der durch Erika Wortig (Schriftführerin), Willi Wortig (Schatzmeister) und Pfarrerin Marion Obitz sowie Hans-Werner Jäckle, die beide das Presbyterium vertreten, komplettiert wird. Die Kasse wird von Volker Mallmann und Eva-Maria Veit geprüft. Angesichts seines Rückzugs verband Roland de Fallois den Jahresbericht mit einem persönlichen Fazit seiner Amtszeit. So hat der Verein zum Ende vergangenen Jahres mit 73 Mitgliedern den bislang höchsten Stand erreichen können. Von den rund 82.000 Euro, mit denen der Kirchbauverein seit 1995 Projekte zum Erhalt des Kirchengebäudes gefördert hat, wurden allein 56.000 unter dem Vorsitz von de Fallois ausgezahlt. Dazu gehörten unter anderem 28.000 Euro für die Restaurierung der Kirchenfenster und 12.000 Euro für die neue Innenbeleuchtung.

Der scheidende Vorsitzende lobte die harmonische Zusammenarbeit im Vorstand über all die Jahre. Pfarrerin Obitz formulierte es so: „Sie haben stets geduldig und klug vermittelt, wenn es einmal unterschiedliche Interessen gab.“ Nachfolger Erhard Jung versprach den Mitgliedern, die Arbeit in diesem Sinne fortzusetzen. Auch wenn sein Vorgänger die Messlatte sehr hoch gelegt habe, fügte er hinzu. Im Terminkalender für dieses Jahr steht die Vereinstour am 2. September nach Worms mit Besichtigung des Doms und einer Führung „Luther in Worms“. Außerdem geplant ist ein Konzert voraussichtlich in der zweiten Oktoberhälfte. Dafür soll einmal mehr der aus Segendorf stammende und international renommierte Tenor Dominik Wortig gewonnen werden. Ebenfalls noch im Stadium der Planung ist die Herausgabe eines Kirchenführers in Bildern.



Auftakt der Mitgliederversammlung, bei der wie immer auch Gäste begrüßt werden konnten, war traditionsgemäß ein Vortrag über ein historisches Thema. Diesmal gab Claudia Posche, Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde am Altenberger Dom, passend zum Reformations-Jubiläum interessante Einblicke in das Wirken verschiedener Frauen der Reformation.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erhard Jung neuer Vorsitzender des Kirchbauvereins

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Im Kreis Neuwied wurden am 7. Mai insgesamt 29 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.771 an. Aktuell befinden sich 782 Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 07.05.2021

Vermisste Lea Emmerich ist wieder da

Vermisste Lea Emmerich ist wieder da

Die Öffentlichkeitsfahndung vom 6. Mai nach der 15-jährigen Lea Emmerich, die in Neuwied als vermisst galt, kann eingestellt werden, da Lea heute Nachmittag (7. Mai 17.30 Uhr) wieder aufgetaucht ist und wohlbehalten in die Obhut ihrer Eltern übergeben werden konnte.


Impfzentrum hat mittlerweile 50.000 Impfungen verabreicht

Das Impfzentrum in Oberhonnefeld arbeitet seit sieben Wochen sieben Tage in der Woche. Die Impfkapazität noch nicht ausgeschöpft. Die Reserveliste ist nur begrenzt einsehbar. Bitte nicht im Zentrum anrufen.


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert bleibt unter 150

Im Kreis Neuwied wurden am 6. Mai insgesamt 38 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.742 an. Aktuell befinden sich 789 Personen in Quarantäne.


Insektenfreundlich: Gewinner der Bienen-Beet-Box stehen fest

Die Lokale Agenda 21 in Stadt und Kreis macht sich stark für den Umwelt- und Naturschutz. Ihr jüngstes Projekt war die Verlosungsaktion von zehn Neuwieder Bienen-Beet-Boxen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kinderrechte: Stadt und Land fördern Projekte

Neuwied. Im Mittelpunkt der diesjährigen Woche der Kinderrechte steht der griffige Slogan „Kinderrechte - nicht ohne uns!“. ...

Bad Honnef: Freizeitbad Grafenwerth für Saisonstart gerüstet

Bad Honnef. Das Team des Freizeitbades hat die Reinigungsarbeiten in den Außenanlagen bereits abgeschlossen. Auch der Einbau ...

HAI Kurtscheid ist gerettet

Kurtscheid. Die HAI Kurtscheid GmbH mit Sitz in Kurtscheid ist gerettet. Nach intensiven und konstruktiven Verhandlungen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Erneuerung der Wasserleitung zwischen Roßbach und Hähnen

Neuwied. In der Vergangenheit kam es in dem rund 3.400 Meter langen Abschnitt immer wieder zu Versorgungsunterbrechungen. ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Neuwied. Der vom RKI berechnete Inzidenzwert liegt bei 125,3.

Im Impfzentrum Oberhonnefeld wurden gestern 152 Erst- und ...

Weitere Artikel


Psychiatriebeirat tagte in forensischer Klinik Nette-Gut

Kreisgebiet. Hierzu führte Chefarzt Wolfram Schumacher-Wandersleb aus, dass aufgrund der Änderungen des § 63 Strafgesetzbuch ...

Osterferien-Vergnügen im Wiedtalbad

Hausen/Wied. Ab sofort werden auch wieder die beliebten Geschenk-Gutscheine für das Osternest oder zur Kommunion und Konfirmation ...

Runder Tisch Rhein-Westerwald präsentiert Broschüren

Montabaur. Schon das Thema Gewalt in der Pflege hat viele Facetten und ist äußerst komplex: nicht nur Gepflegte werden Opfer ...

Auszubildende der Westerwald Bank eG pflanzten 1.000 Bäume

Region. Es war ein idealer Tag, um genau das zu tun, was die zwölf Auszubildenden des neuen Jahrgangs 2016 aus dem gesamten ...

Abfallgebührenbescheide werden zu Dauergebührenbescheiden

Kreis Neuwied. Erst bei einer Änderung, wie zum Beispiel durch den Ein- oder Auszug von Personen, wird der Bescheid durch ...

Wiedtalradweg in Altwied kann weitergebaut werden

Kreisgebiet. „Mit der von der SGD Nord erteilten Befreiung im Naturschutzgebiet „Auf der Hardt" ist der Weg nun frei für ...

Werbung