Werbung

Nachricht vom 13.03.2017    

Neuwieder Gesundheitskonferenz am 22. März

Die vierte Neuwieder Gesundheitskonferenz zum Thema "Psychosoziale Belastungsstörungen am Arbeitsplatz" wird am Mittwoch, den 22. März, ab 14 Uhr in der Volkshochschule in Neuwied im Amalie-Raiffeisen-Saal fortgesetzt und befasst sich aktuell mit dem Sinn der Erwerbsarbeit.

Rita Hoffmann-Roth, Gesundheitsförderung, Dr. Ulrich Kettler, Psychiatriekoordinator, Erster Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach und Doris Eyl-Müller, Gleichstellungsbeauftragte, laden Fachleute und Interessierte zur diesjährigen Neuwieder Gesundheitskonferenz ein. Foto: Kreisverwaltung

Kreis Neuwied. Es geht diesmal um Fragen der Befriedigung materieller Bedürfnisse, der persönlichen Zufriedenheit, der Anerkennung und um das persönliche Glücksempfinden des arbeitenden Menschen. "Die Grundvoraussetzung dafür, dass wir unserer Arbeit mit Freude nachgehen und unsere Arbeit selbst als wertschätzend empfinden, ist, dass wir sie als sinnvoll einschätzen", so der Erste Kreisbeigeordnete und Dezernent für Gesundheit, Achim Hallerbach.

Schon immer war Erwerbsarbeit für die Einen "nur" Broterwerb - für andere Menschen hingegen "zentraler Sinn des Lebens". In unserer leistungsorientierten Gesellschaft diente der Beruf, bzw. die Erwerbsarbeit schon immer auch dem Statuserwerb, sie sichert den Lebensstandard und letztlich auch die gesellschaftliche, soziale Anerkennung.

"Arbeit und ihre Bedeutung sind jedoch heute mehr denn je einem Wandel unterzogen. Nicht zuletzt der steigenden Technikeinsatz, die Globalisierung oder die steigenden Mobilitätsanforderungen können zur Überlastung in der Arbeitswelt führen. Entgrenzung infolge der bedingungslosen Erreichbarkeit und Deregulierung von Arbeitszeiten und Arbeitsorten belasten die Menschen", betont Achim Hallerbach. Gleichzeitig werden Verhaltensmuster, einstmals für die Arbeit typisch, auf die Freizeit als Gegenentwurf zur Arbeit übertragen. Die Taktung einer Vielzahl von Freizeitaktivitäten strukturiert und gestaltet die einst freie Zeit und die Freizeit verliert häufig den Charakter der "Erholungszeit", so dass heute über die sogenannte "Work-Life-Balance", also das ausgewogene Verhältnis von Arbeit und Erholungszeit diskutiert wird.

Gesundheitsdezernent Achim Hallerbach: "Im Rahmen der Gesundheitskonferenz werden die verschiedenen Aspekte des Sinns der Erwerbsarbeit beleuchtet werden. Besondere Berücksichtigung werden dabei die Wertvorstellungen und Einstellungen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber finden." Als kompetente Fachreferenten konnten Diplom-Psychologe Markus Schmitt, Leiter des Betrieblichen Gesundheitsmanagements des Koblenzer Eichenberg-Instituts, und Juliane Klein, Präventologin und Trainerin für Gesundheit und Lebenskompetenz, gewonnen werden.

Die Veranstalterinnen, die Gleichstellungsstelle, Psychiatriekoordination und die Gesundheitsförderung des Landkreises Neuwied laden alle Interessierten herzlich zur Gesundheitskonferenz am Mittwoch, 22. März, 14 Uhr in die Volkshochschule Neuwied, Heddesdorfer Str. 33 in Neuwied ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

An Infotischen stellen verschiedene Krankenkassen und Dienste aus dem Landkreis ihre Arbeit und ihre Leistungen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement vor. Die Zertifizierung der Veranstaltung ist bei der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz beantragt. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung an: psychiatrie@kreis-neuwied.de, Telefon 02631 803-732 oder -722.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwieder Gesundheitskonferenz am 22. März

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 18.09.2020

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Ab dem 28. September 2020 zieht die Corona-Praxis der Verbandsgemeinde Bad Hönningen von der Bad Hönninger Sprudelhalle in die Räumlichkeiten des ehemaligen Kindergartens St. Suitbert, Hauptstraße 96, 56598 Rheinbrohl um. Am heutigen Freitag (18. September) gab es in der Stadt Neuwied einen neuen Coronafall.


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Politik, Artikel vom 18.09.2020

„Ich tu's" Kreisgruppe gegründet

„Ich tu

Nach einigen Vorbereitungstreffen war es am 5. September 2020 endlich soweit. Sechs Aktive der Bürgergruppe „Ich tu's" versammelten sich nach Klärung der rechtlichen Voraussetzungen zur Gründung der Neuwieder Kreisgruppe.


Landesinitiative „Ich bin dabei“ - auch in Puderbach

Am 26. und 27. August 2020 trafen sich im Dorfgemeinschaftshaus Puderbach 20 ehrenamtliche interessierte Bürgerinnen und Bürger, um gemeinsam an der Landesinitiative „Ich bin dabei“ teilzunehmen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Intensiver Austausch zwischen Wirtschaft und Stadtspitze

Neuwied. Alle Beteiligten stimmten darin überein, künftig regelmäßiger über Ideen, Pläne und Anliegen zu kommunizieren, um ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Bad Hönningen/Neuwied. Die Corona-Praxis wird von in der Verbandsgemeinde niedergelassenen Ärzten betrieben. Termine sind ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Rheinbreitbach. Ob als Fachmann am Grill, Reibekuchenbäcker, Glühweinkocher, Weinfassschröter und Handwerker am Heimathaus, ...

Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Neuwied. Teamleiter Kai Poveleit kann angesichts solcher Aktionen nur mit dem Kopf schütteln: „Wir haben in Neuwied einen ...

Weitere Artikel


Zukunftsforum für Frauen in der Landwirtschaft

Koblenz. Zu Beginn wird die Präsidentin die Forderungen der Landfrauen an die Politik und die Gesellschaft darlegen. Staatssekretärin ...

"Hitparade" beim MGV 1899 Dernbach

Dernbach. Auch wenn die schöne Zusammenarbeit mit den Chören des leider viel zu früh verstorbenen Chorleiters von unter anderem ...

Grünlandtag der Firma Puderbach in Oberraden

Oberraden. Strahlender Sonnenschein ließ viele Besucher nach Oberraden kommen und verweilen. Dort waren beim Grünlandtag ...

Band "Pestorica Halblaut" unterstützt die Vor-Tour der Hoffnung

Bad Hönningen. In Bonn wurden aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis des Wirtsehepaares Erika und Peter Sauermann sowie der ...

Kirchspiel Anhausen räumt auf

Anhausen. Die Mitglieder des Verschönerungsvereins für das Kirchspiel Anhausen wurden beim Müll sammeln wie jedes Jahr von ...

Bezaubernde „Bauchgespräche" mit Typen und Tieren

Waldbreitbach. „Bauchgespräche" - Typen, Tiere, Illusionen lautete das aktuelle Programm, an dessen Anfang der kritische ...

Werbung