Werbung

Nachricht vom 12.03.2017 - 11:23 Uhr    

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

In der Nacht zu Samstag, den 11. März waren im Bereich der Straße Auf dem Ebenfeld wohl mal wieder Personen mit relativ gering ausgeprägten intellektuellen Fähigkeiten unterwegs. Man hielt es offenbar für lustig, einige Eisenstangen von oben in ein paar Gullideckel zu stecken.

Symbolfoto

Neuwied. Die Spitzen der Stangen ragten dann ein Stück nach oben aus dem Deckel heraus. Glücklicherweise wurde niemand durch diesen Blödsinn geschädigt oder verletzt. Es ist jedoch nicht auszudenken, was hätte passieren können.

Neben erheblichen Sachschäden, etwa beim Überfahren der Spitzen durch PKW, hätte es auch zu schlimmsten Verletzungen von eventuell stürzenden Zweiradfahrern kommen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Neuwied unter der Rufnummer 02631 8780 entgegen.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Lernen statt Ziegen hüten

Kroppach. Tansania ist mit rund 57 Millionen Einwohnern unter den fünf bevölkerungsreichsten Ländern Afrikas. Trotz eines ...

Stadtverwaltung Neuwied schließt ab Oktober mittwochs um 12 Uhr

Neuwied. Das Bürgerbüro als publikumsintensivster Bereich ist zurzeit 43,5 Stunden die Woche geöffnet. Bei einer Schließung ...

„Changers“-Veranstaltung im Bürgerhaus Leubsdorf mit Gast aus Nairobi

Leubsdorf. Nyanga wurde unter anderem mit dem Millennium-Award der Hilfsorganisation CARE Deutschland ausgezeichnet. Anfang ...

Bischof ernennt Leitungsteam für die Pfarrei Neuwied

Neuwied. Zum Leitungsteam gehören Pfarrer Peter Dörrenbächer, Susanne Schneider und Michael Jäger. Pfarrer Peter Dörrenbächer ...

Vortragsreihe mit Dr. Werner Gitt: Vom Denken zum Glauben

Raubach. Gitt legte eindrücklich dar, wie viele Wunder in der Schöpfung verborgen liegen, über die man nur ins Staunen geraten ...

Maskenkiebitze: Neue Tierart im Zoo Neuwied

Neuwied. Die beiden Vögel kommen aus dem Zoo Berlin und teilen sich ihre Voliere nun mit den Diamanttäubchen. Maskenkiebitze ...

Weitere Artikel


Turbulenter "Resturlaub im Ladyhort"

Urbach. Schauspielerin Anke Marmé erläuterte vor Beginn, wie sich der lange Weg zur Premiere, die fünfmonatige Probezeit, ...

Erwin Rüddel unterstützt interkulturellen Schüleraustausch

Kreis Neuwied. Die Jugendlichen, die ein Stipendium des PPP erhalten haben, hier zur Schule gehen und in einer Gastfamilie ...

Wald- und Flächenbrand zwischen Straßenhaus und Bonefeld

Bonefeld. Mit dem Tanklöschfahrzeug und dem Mehrzweckfahrzeug fuhren die Oberradener zur Erkundung los. Während der Anfahrt ...

Motorradsaison eröffnet - erster Unfall

Neuwied. Auch die unter den Zweiradfreunden beliebte Alteck-Strecke war bereits stark frequentiert. Da bei den angrenzenden ...

Delegiertentagung der Landfrauen

Linkenbach. Es folgte eine intensive Diskussion über die Erfassung von Verpackungsmaterialien. Die derzeitige Systematik ...

Imkerverein Puderbach bot Schnupperkurs

Puderbach. Es wurde aufgezeigt, wie Imkervereine und -verbände unterstützen und was der Einstieg in dieses Handwerk und Hobby ...

Werbung