Werbung

Nachricht vom 09.03.2017    

Schnuppernachmittag für Gebärdensprache gelungen

Am Mittwoch, 8. März, hatten die Informa gGmbH und die Landesdolmetscherzentrale für Gebärdensprache Rheinland-Pfalz wieder zu einem „Schnuppernachmittag Gebärdensprache" in den Räumlichkeiten von Informa gGmbH in Neuwied-Oberbieber eingeladen. Viele Interessenten waren gekommen und der Wunsch, mehr über die Gebärdensprache und die Gehörlosenkultur zu erfahren, war groß.

Foto: Heike Hawacker von Informa

Neuwied. Besonders viele Fragen wurden auch zur Kostenübernahme von Dolmetschkosten und zum Buchen von Gebärdensprachdolmetschern gestellt. Überrascht waren die Teilnehmer über die Information, dass es in Deutschland etwa 80.000 Gehörlose und geschätzte 15 Millionen schwerhörige Mitmenschen gibt. Spätestens nach dieser Statistik wurde allen Teilnehmern klar, dass die Gebärdensprache, die erst seit 2002 in Deutschland durch das Inkrafttreten des Behindertengleichstellungsgesetzes anerkannt wurde, kein Nischenprodukt mehr ist. Im Rahmen der Inklusion interessieren sich immer mehr Menschen für diese Sprache und neben Privatpersonen werden auch immer mehr Gebärdensprachschulungen von Firmen gebucht, die hörgeschädigte Mitarbeiter beschäftigt haben oder hörgeschädigte betreuen.

Auch am Schnuppernachmittag waren unter anderem Altenpflegekräfte, Erzieherinnen und Firmeninhaber anwesend. Aber auch Schüler, Studenten und Familien waren zahlreich vertreten. Bei einer kleinen Einführung in das sogenannte „Fingeralphabet" und dem Erlernen von einigen Gebärden wurde viel gelacht und bei manchem Teilnehmer noch einmal der Wunsch verstärkt, diese Sprache selbst zu erlernen.

Wer in Neuwied und Umgebung wohnt, hat immer wieder die Gelegenheit, Kurse für Gebärdensprache bei Informa gGmbH zu buchen. Informationen hierzu findet man unter www.informa.org. Weitere Angebote von Informa gGmbH mit Gebärdensprache sind das beliebte „Gebärdencafe", was wieder am Freitag, 17. März, um 16 Uhr stattfindet oder der nächste „Konversationsabend in Gebärdensprache" am Mittwoch, 29. März, bei dem in Gebärdensprache über die Themen „Gesundheit und Krankheit" diskutiert wird. Anmeldungen für alle Veranstaltungen werden unter 02631/917110 oder hhawacker@informa.org angenommen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schnuppernachmittag für Gebärdensprache gelungen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Erhöhtes Sicherheitskonzept beim Karnevalszug in Großmaischeid

Als Reaktion auf den gestrigen Anschlag beim Rosenmontagszug in Volkmarsen, erstellten Polizei und Feuerwehr ein Zugkonzept mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen: Während des Umzugs waren acht Polizisten mit drei Einsatzautos, 30 Feuerwehrleute und die SEG Dierdorf mit vier Kräften im Einsatz, um einen gefahrlosen Ablauf zu gewährleisten. Als dann noch gerade rechtzeitig die Sonne auf den Ort schien, fühlten sich alle Aktiven und Besucher zufrieden.


Betrunken Schilder umgefahren und Karnevalsgeschehen in Asbach

Am Dienstag, 25. Februar, 0:22 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Straßenhaus durch einen Zeugen ein abgestellter, stark unfallbeschädigter PKW Mercedes-Benz im Lindenweg in Asbach gemeldet. Bei Eintreffen der Polizeibeamten war der Fahrer des verunfallten PKW nicht mehr vor Ort.


Tausende Zuschauer beim Veilchendienstagszug in Heimbach-Weis

Der Zug in Heimbach-Weis am Veilchendienstag ist ein Magnet für die Zuschauer. Dicht gesäumt standen sie teils kostümiert am Straßenrand und winkten den rund 2.500 Teilnehmern des Zuges zu. 16 Musikgruppen sorgten zudem für eine tolle Stimmung. In Heimbach-Weis gab es ein verstärktes Sicherheitskonzept der Einsatzkräfte.


Region, Artikel vom 25.02.2020

LKW brennt auf A 3 bei Neustadt aus

LKW brennt auf A 3 bei Neustadt aus

Die Feuerwehr Neustadt wurde am Dienstag, den 25. Februar um die Mittagszeit auf die Autobahn A3 alarmiert. Auf der Anfahrt konnte schon eine weithin sichtbare Rauchentwicklung ausgemacht werden. Im Ausfahrtsbereich zum Rastplatz Pfaffenbach stand ein rumänischer Sattelzug der mit einem Seecontainer beladen war.


Rosenmontagszug in Neuwied - Höhepunkt der Session

Rosenmontag in Neuwied, ist nicht nur für die das Tollitätenpaar Prinz Markus, die spitze Feder von der Ehrengarde und Prinzession Michaela vom Römerskastel zum Wiedestrand die Krönung der närrischen Zeit.




Aktuelle Artikel aus der Region


RKK-Gold für Werner Caratiola Heimbach-Weis

Neuwied. 1956 in die KG eingetreten, ist der 81-Jährige seit 1964 bis heute ein Aktivposten der Gesellschaft. Seine KG-Vita ...

Bei Schlägerei in Linz wird Polizeibeamter verletzt

Linz. Wie die eingesetzten Beamten ermitteln konnten, kam es zunächst in der Gaststätte zu Auseinandersetzung zwischen Gästen ...

LKW brennt auf A 3 bei Neustadt aus

Neustadt. Das Fahrerhaus brannte bei Eintreffen der Feuerwehr in voller Ausdehnung. Der Fahrer hatte es noch rechtzeitig ...

Heinrich-Haus: Öffentliche Karnevalssitzung im BBW

Neuwied. Bei dem anschließenden abwechslungsreichen Programm jagte ein Highlight das nächste. Die Kindertanzgruppe der KG ...

Betrunken Schilder umgefahren und Karnevalsgeschehen in Asbach

Asbach. An dem Fahrzeug stellte die Polizei einen massiven Frontschaden, hauptsächlich im Bereich der Beifahrerseite, fest. ...

Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters definiert Versorgungsauftrag eindeutig

Dierdorf/Selters. Kleinere Kliniken sollten nach Auffassung der Bertelsmann Stiftung unter andrem auch deshalb geschlossen ...

Weitere Artikel


Neuwied setzt Zeichen für Solidarität und Gerechtigkeit

Neuwied. Mohamed Akchich, Vorsitzender des Islamischen Vereins, und Neuwieds Oberbürgermeister Nikolaus Roth laden die Bürgerinnen ...

Erste Sitzung des IHK Regionalbeirat Kreis Neuwied

Neuwied. „Es freut uns sehr, dass eine zentrale IHK-Forderung umgesetzt ist und der Breitbandausbau nun zügig voranschreitet. ...

Aktionsforum öffnet sich für neue Themen und Mitglieder

Neuwied. „Wir sind schon lange vom Ziel der reinen innerstädtischen Wirtschaftsförderung abgekommen“, erklärt Franz Becher, ...

Tourismussaison im Kulturpark Sayn ist eröffnet

Bendorf-Sayn. Das Veranstaltungsangebot in der Sayner Hütte ist in diesem Jahr mit Konzerten der Villa Musica, mehreren Veranstaltungen ...

Jazz-Chor Neuwied qualifiziert sich für kommende Konzerte

Neuwied. Sascha Cohn ist darüber hinaus freischaffende Sängerin mit Konzerttätigkeit im Jazz/Pop/Soul-Bereich unter anderem ...

Die Polizei kommt mit einem kunterbunten Bus

Dierdorf. In den Gesprächen mit den Polizeibeamten im Klassenzimmer konnten die Erstklässler lernen, dass ein Polizist in ...

Werbung