Werbung

Nachricht vom 06.03.2017    

Panoramatafeln an der Iserbachschleife bei Rüscheid

Die Aussicht auf den Hunsrück wird verdeckt durch das kleine Wäldchen im Süden, ansonsten breitet sich das Bergpanorama von Eifel, Westerwald und Taunus vor dem Wanderer aus, wenn er die Stufen der Aussichtskanzel bei Rüscheid erklommen hat. Hier wird dem Besucher im Herzen des Rheinischen Schiefergebirges eine Lehrstunde in Heimatkunde geboten.

Foto: Gemeinde

Rüscheid. Bei der Heimatkunde wird der Wanderer unterstützt durch vier Panoramatafeln, die im Auftrag der Gemeinde Rüscheid auf der Aussichtskanzel an der Iserbachschleife angebracht wurden. Bei besonders guter Fernsicht sind im Nordosten hinter dem Windpark bei Höhn weitere Windräder zu erkennen, die auf der Fuchskaute, mit 657 Meter der höchste Berg im Westerwald, Windenergie erzeugen. Sie werden dem Liedtext gerecht, den wir alle kennen: "Oh, Du schöner Westerwald, über Deinen Höhen pfeift der Wind so kalt."

Weiter im Osten erblicken wir schemenhaft den Großen Feldberg, den höchsten Berg im Taunus (881 Meter), der einer der markantesten Mittelgebirgsgipfel in Deutschland ist. Im Westen erhebt sich der spitze Kegel der Hohen Acht über den Höhen der Eifel. Die Hohe Acht ist 747 Meter hoch und damit der höchste Berg der Eifel.

Neben weiteren markanten Berggipfeln weisen die Panoramatafeln auf die Ortschaften hin, die in die Mittelgebirgslandschaft eingebettet sind. Viele andere "hervorragende" Punkte unserer Region sind gekennzeichnet, unter anderem der Aussichtsturm Köppel auf der Montabaurer Höhe und der Förderturm der Grube Georg bei Willroth an der A 3.

Die Panoramatafeln wurden durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten über den Naturpark Rhein-Westerwald e. V. gefördert. Befestigt haben sie die Rüscheider Wanderfreunde Dremherem.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Panoramatafeln an der Iserbachschleife bei Rüscheid

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kein Karneval in der Session 2020/2021 in Linz am Rhein

Die Verantwortlichen der Linzer Karnevalsvereine, die in der Großen Linzer KG im erweiterten Vorstand vertreten sind, haben einstimmig der Entscheidung des Vorstandes zugestimmt für die kommende Session keine Karnevalsveranstaltungen durchzuführen.


Schwerer Fahrradunfall: Zwei Jungs stoßen frontal zusammen

Am Dienstagnachmittag (26. Mai) ereignete sich um 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Kindern, die mit ihren Fahrrädern frontal im Einmündungsbereich "Am Kaltberg" und "An der Commende" in Waldbreitbach ineinander fuhren.


Corona: Derzeit keine Infektionsfälle mehr in Bad Honnef

Die umfangreichen Schutzmaß- und Hygienemaßnahmen haben sich gelohnt: Mit dem heutigen Datum vom Mittwoch, dem 27. Mai, gibt es derzeit und vorerst keine bestätigten Infektionsfälle mehr im Stadtgebiet von Bad Honnef.


Stadt Neuwied präsentierte virtuelle Seniorenfeiern

Die Corona-Krise macht erfinderisch: So präsentierte das Amt für Stadtmarketing nun die wegen der herrschenden Pandemie abgesagten Seniorenfeiern auf virtuelle Art. „Wir wollten die beliebten Veranstaltungen nicht einfach ausfallen lassen“, berichtet Susanne Thiele vom Amt für Stadtmarketing.


Trafostation Harschbach erwacht aus Dornröschenschlaf

Der Verschönerungsverein Harschbach und die Syna gestalten Ortsnetzstation neu. Lange Zeit war das Trafohäuschen direkt neben dem Harschbacher Spielplatz umgeben von einer großen Hecke. Doch in den vergangenen Jahren hat sich dort viel bewegt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Derzeit keine Infektionsfälle mehr in Bad Honnef

Bad Honnef. „Dank der Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger, die sich weiterhin an die Abstandsregeln und Schutzmaßnahmen ...

Trafostation Harschbach erwacht aus Dornröschenschlaf

Harschbach. Der komplette Kinderspielplatz wurde durch den Verschönerungsverein Harschbach neu gestaltet und die große Hecke, ...

Stadt Neuwied präsentierte virtuelle Seniorenfeiern

Neuwied. „In Zusammenarbeit mit dem Offenen Kanal Neuwied entwickelten wir die Idee, die geplanten einzelnen Beiträge zusammenzuschneiden ...

Tourist-Info und Stadt-Galerie öffnen wieder

Neuwied. Als erstes geht die TI wieder an den Start – und zwar am Mittwoch, 3. Juni. Die Öffnungszeiten sind: Montag bis ...

Kein Karneval in der Session 2020/2021 in Linz am Rhein

Linz. Die Entscheidung betrifft die Prinzenproklamation, Prunksitzung, Karnevalsmesse und das Mittelrheinische Prinzentreffen, ...

Kurze 3-Weiher-Wanderung an der Westerwälder Seenplatte

Freilingen. Die Wanderung beginnt am Parkplatz beim Campingplatz Freilingen und verläuft über das Hofgut Schönerlen am Hausweiher ...

Weitere Artikel


Rund 5,8 Millionen Euro Fördermittel im Landkreis Neuwied

Kreisgebiet. "Als Obere Wasserbehörde" hat die SGD Nord die wasserwirtschaftlichen Maßnahmen im Landkreis Neuwied fachlich ...

E-Jugend der JSG Melsbach gewinnt Sparkassen-Cup

Melsbach. Dabei setzten sich die Jungs um das Trainer-Duo Conny Neef und Jo Heinzberger in der Gruppenphase zunächst gegen ...

CSS-Sportklasse nimmt Degen und Florett in die Hand

Neuwied. Schnell hatte das Duo die Fünftklässler mit neuen Reaktionsspielen in ihren Bann gezogen, schnell hatten die beiden ...

"Gelbe Karte" als Warnung für bevorstehenden Führerscheinentzug

Neuwied. So beteiligten sich seit Anfang März auch die Führerschein- und Polizeidienststellen in den Kreisen Altenkirchen ...

Klassische Musik im Alten Bahnhof Puderbach

Puderbach. Die drei Künstler spielen die ausgewählten Stücke auf Instrumenten der jeweiligen Epoche, lockern das Programm ...

Assistierte Ausbildung unterstützt Betriebe

Region. Tatsächlich wird laut Statistik jede vierte Lehre in Deutschland abgebrochen. Zunehmend bleiben Ausbildungsstellen ...

Werbung