Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 23.02.2017    

Projekte mit Vorbildcharakter aus Rheinland-Pfalz gesucht

Unter dem Motto "Offen denken – Damit sich Neues entfalten kann" startet die Bewerbungsphase des aktuellen Wettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen". Gefragt sind innovative Projekte aus Wirtschaft, Wissenschaft, Umwelt, Gesellschaft, Kultur oder Bildung, die durch offenes Denken etwas bewegen. Bewerbungen bis zum 3. April möglich.

Offizielles Logo der Kampagne 2017.

Region. Sozialunternehmen sollen in diesem Jahr besonders im Fokus stehen. Die Initiative
„Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank richten den Innovationswettbewerb seit zwölf Jahren gemeinsam aus. Christian Sewing, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bank, erklärt das Thema des Wettbewerbs: "Die besten Innovationen wachsen, wenn Menschen offen, neugierig und mutig sind, und wenn sie das Durchhaltevermögen haben, um ihre Idee zu verwirklichen. Dieses Engagement verdient höchste Anerkennung und muss ausgezeichnet werden."

Der Wettbewerb steht allen Projekten offen, die gemäß dem Jahresthema einen positiven
Beitrag leisten, um gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen. Sozialunternehmer,
Firmen, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und
kirchliche Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Verbände und Genossenschaften sowie
Privatpersonen können sich unter www.ausgezeichnete-orte.de bis einschließlich 3. April
2017 bewerben.

"Mit dem Wettbewerb wollen wir in diesem Jahr zeigen, wie wir die Lust, neue Wege zu gehen und anders zu denken, dazu nutzen können, um große Herausforderungen wie die Digitalisierung oder die Zuwanderung zu meistern. Soll der Standort Deutschland weiterhin erfolgreich bleiben, ist Offenheit die unverzichtbare Basis dafür", so Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI) und Präsident des Deutschland – Land der Ideen e.V.

Große Aufmerksamkeit für Preisträger
Die Preisträger erwartet ein Wettbewerbsjahr voller Höhepunkte und Unterstützung:
"Deutschland – Land der Ideen" und die Deutsche Bank helfen den Preisträgern dabei, ihr
Projekt ins Rampenlicht zu rücken. Darüber hinaus profitieren die Preisträger vom Netzwerk
des Wettbewerbs und werden zu exklusiven Veranstaltungen eingeladen. Sie dürfen mit
dem Gütesiegel "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen" für sich werben und erhalten so
die Chance, neue Kunden, Partner, Sponsoren oder Mitglieder zu gewinnen. Erstmals
können sich Preisträger im Rahmen des "Made for Good"-Chancenprogramms von
Mentoren der Deutschen Bank beraten lassen – sei es bei einem Business-Plan, bei der
Finanzierung oder der Öffentlichkeitsarbeit.

Die Jury: Gemeinsam für gute Ideen
Eine unabhängige Jury wählt die 100 Preisträger nach folgenden Kriterien aus: Bezug zum
Jahresthema, Zukunftsorientierung, Innovation und Umsetzungsstärke sowie Vorbildwirkung
und Ansporn. Informationen zu den Teilnahmebedingungen sowie das Online-Bewerbungsformular
können Sie unter www.ausgezeichnete-orte.de abrufen. Außerdem liefern die Social-
Media-Kanäle der Initiative "Deutschland – Land der Ideen" bei Facebook, Twitter und
YouTube aktuelle Informationen.

Engagierte Partner von "Deutschland – Land der Ideen"
"Deutschland – Land der Ideen" ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung
und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI. Die Deutsche Bank ist seit 2006
Partner und Nationaler Förderer des Wettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der
Ideen". Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und Ausland sichtbar zu machen
und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken. Seit 2013 steht der
Wettbewerb unter einem Jahresthema: Nach "Ideen finden Stadt" (2013), "Innovationen
querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht" (2014) und "Stadt, Land, Netz: Innovationen
für eine digitale Welt" (2015) wurden im vergangenen Jahr unter dem Motto
"NachbarschafftInnovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell" Projekte gesucht, die
Zusammenarbeit und Kooperation in den Mittelpunkt ihres Handels stellen.



Kommentare zu: Projekte mit Vorbildcharakter aus Rheinland-Pfalz gesucht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 29.05.2020

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwar ist die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Deutschland in den letzten Wochen gesunken. Wir stehen aber immer noch am Anfang der Pandemie. Es gibt weder einen Impfstoff noch ein Medikament zur Behandlung. Angesichts der schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.


Nach Alleinunfall landet PKW auf Dach - Fahrer verletzt

Donnerstagabend (28. Mai) gegen 19.30 Uhr wurde auf der L275 zwischen Kölsch-Büllesbach und der B8 ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gemeldet. Nach einem Alleinunfall war ein PKW auf dem Dach zum Liegen gekommen.


Kultur, Artikel vom 29.05.2020

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Allerorten haben es Traditionen zurzeit schwer im wahrsten Sinne des Wortes gelebt zu werden. So auch für den Burschenverein Oberbieber. Findet seit Jahrzehnten an Pfingsten die traditionelle Pfingstkirmes im Aubachdorf statt, nur in diesem Jahr musste alles abgesagt werden und eine gute Tradition muss ein Jahr pausieren.


B 42 Ausbau Leubsdorf: Änderungen der Verkehrsführung

Die Arbeiten an der B 42 bei Leubsdorf konnten in den letzten Wochen wesentlich vorangebracht werden, so dass nun der Umbau für die letzte Bauphase ansteht.


Kein Karneval in der Session 2020/2021 in Linz am Rhein

Die Verantwortlichen der Linzer Karnevalsvereine, die in der Großen Linzer KG im erweiterten Vorstand vertreten sind, haben einstimmig der Entscheidung des Vorstandes zugestimmt für die kommende Session keine Karnevalsveranstaltungen durchzuführen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Schwimmbad Oberbieber: Frust und keine Abkühlung in Sicht

Neuwied. Bei heißen Temperaturen sich abkühlen zu können war für viele schon in greifbare Nähe gerückt, hatte die Landesregierung ...

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Neuwied. Am heutigen Freitag (29. Mai) wurden zwei neue Corona-Infektionen registriert. Bei diesen beiden neuen Fällen handelt ...

Erlebnispaket zum Wanderweg „Montabäurer Mären“ ausgebaut

Montabaur. Der Clou: Es funktioniert wie eine App, aber online und offline, falls es unterwegs mal keinen Handy-Empfang gibt. ...

Landgericht zu verbotener versteckter Werbung von Influencer

Region. Auf dem Account werden Texte veröffentlicht, in denen Produkte positiv besprochen werden. Diese Fotos und Texte versieht ...

Nach Alleinunfall landet PKW auf Dach - Fahrer verletzt

Kölsch-Büllesbach. Der Fahrer hing noch im Sitz und wurde durch den Anschnallgurt gehalten. Eine Ärztin leistete beim Eintreffen ...

Windspiele schmücken Feenbaum auf dem „Kinderplanet“

Neuwied. Mithilfe der Briefe verteilenden „Sternenfee“ erreichen die Erzieherinnen weiterhin die Kinder zu Hause. Da die ...

Weitere Artikel


Brot aus dem Backes für den guten Zweck

Windhagen. Der Backes wurde am Abend vor dem Backen vom Gerätewart Martin Bielefeld reichlich mit Reisigschänzchen und Holzkloben ...

Generationenkino startet wieder

Neuwied. Am Dienstag, 7. März, startet die neue Runde mit der Komödie „Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand“. ...

KSC Karate Team mit fünf Mal Gold bei Landesmeisterschaft

Puderbach. Die Altersklasse U16 ist beim KSC mit neuen Sportlern besetzt, und die Mädchen des KSC, Maya Klee (Leichte Gewichtsklasse), ...

Neues von Young- und Oldtimer-Freunde Oberdreis

Oberdreis. Der neue Vorstand besteht aus Thomas Linka (Schriftführer), Patric Steffen (Geschäftsführer), Jürgen Heller (2. ...

Förderverein der Feuerwehr Puderbach zieht Bilanz

Puderbach. Dank Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Einnahmen aus durchgeführten Veranstaltungen konnte der Förderverein im ...

Über 140 Zeitschriften einfach online ausleihen

Neuwied. Die gesamte Palette des Zeitschriftenmarktes spiegelt sich hier wider. Egal ob zum Thema „Haus & Garten“, „moderne ...

Werbung