Werbung

Nachricht vom 11.02.2017    

Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Oberdreis

Im Gemeindezentrum „Ahl Schul“ von Oberdreis konnte der Wehrführer der Löschgruppe Oberdreis am Freitag, den 10. Februar eine ganze Reihe von Gästen, unter ihnen Verbandsbürgermeister Volker Mendel, Landrat Rainer Kaul und Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) Werner Böcking, begrüßen.

Rainer Kaul, Werner Böcking, Dirk Kuhl, Dieter Klein-Ventur und Volker Mendel (von links). Fotos: Feuerwehr VG Puderbach

Oberdreis. Bürgermeister Mendel ging auf die Wichtigkeit der Bambini- und Jugendfeuerwehr ein, die das Fundament der Feuerwehren im Puderbach Land bilden. Er dankte den Kameraden aus Oberdreis für die vielen Stunden, die sie im Dienste der Allgemeinheit absolviert haben. Es sind nicht nur die Einsätze, sondern auch die Fortbildungen, Übungsstunden und Pflege der Gerätschaften. „Es ist wichtig für unsere Gesellschaft, dass sie sich auf die Rettungskräfte verlassen können“, sagte Mendel.

Der KFI Böcking meinte: „Ich finde es toll, dass hier in Oberdreis junge Leute dazugekommen sind. Unser Aufgabengebiet wird immer größer und schwieriger. Eine gute Ausbildung ist für die Gefahrenabwehr zwingend notwendig. Macht bitte von den angebotenen Lehrgängen gebrauch.“

An dem Abend wurden Maximilian Baier und Hendrick Kind für den Feuerwehrdienst offiziell verpflichtet. Jonas Asbach ist schon seit über einem Jahr bei der Feuerwehr Oberdreis und hat entsprechende Lehrgänge besucht, sodass er neben der Verpflichtung gleichzeitig zum Feuerwehrmann befördert wurde. Daniel Marschall wurde ebenfalls zum Feuerwehrmann befördert.

Oberfeuerwehrmann wurden Julian Klein und Patric Steffen. Hauptfeuerwehrmann ist nun Eduard Krebil. Volker Mendel hob bei ihm hervor, dass er auch gleichzeitig Beigeordneter der Ortgemeinde Oberdreis ist. Peter Reusch wurde zum Brandmeister befördert und gleichzeitig als Gruppenführer ernannt.

Für 25 Jahre Dienst für die Freiwillige Feuerwehr wurden der stellvertretende Wehrführer Dieter Schumann und Oberfeuerwehrmann Bernd Dreser von Bürgermeister Volker Mendel geehrt.

Bereits 35 Jahre sind Wehrleiter Dirk Kuhl und sein Stellvertreter Dieter Klein-Ventur dabei. Diese Ehrung nahm Landrat Rainer Kaul gemeinsam mit Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking vor.

Wehrleiter Dirk Kuhl konnte abschließend berichten, dass in den letzten Jahren rund 20 neue Leute zur Feuerwehr in der Verbandsgemeinde kamen. „Dies haben wir unserer Werbekampagne und der guten Arbeit bei der Bambini- und Jugendfeuerwehr zu verdanken“, erklärt Wehrleiter Kuhl. Er hob auch heraus, dass der Standort Oberdreis für den nördlichen Bereich des Puderbacher Landes enorm wichtig sei. (woti)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Oberdreis

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Weiteres Altenheim in Bad Honnef vom Coronavirus betroffen

In einem weiteren Altenheim in Bad Honnef sind insgesamt drei Mitarbeiter und vier Bewohner positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testet worden. Betroffen ist das Evangelische Seniorenstift am Honnefer Kreuz, wie Markus Jeß, Geschäftsführer der Diacor - Gesellschaft für diakonische Aufgaben mbH mit Sitz in Bad Honnef, bestätigt.


B8: Fahrer knallt gegen Baum und wird schwer verletzt

Am Mittwoch, 8. April kam es gegen 17.30 Uhr auf der B 8 wieder zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 32-jährige Fahrer eines PKW aus dem Kreis Altenkirchen befuhr die Bundesstraße in Richtung Kircheib. In der Gemarkung Mendt kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.


Coronakrise: Nun 184 positive Getestete im Kreis Neuwied

Mit Stand vom 8. April sind insgesamt 184 positive Corona-Fälle im Kreis Neuwied registriert. Die Vorbereitungen für zwei weitere Fieberambulanzen laufen. Sie gehen in Puderbach und Unkel in der nächsten Woche an den Start.


Region, Artikel vom 08.04.2020

Eisdielen müssen geschlossen bleiben

Eisdielen müssen geschlossen bleiben

Die rechtliche Einschätzung, wie die Verbote und Forderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz auszulegen sind, hat in den vergangenen beiden Wochen vor Ort zu reichlich Diskussionen bei den Ordnungsbehörden geführt.


Klara hat ein großes Herz für Tiere und sammelt für Zoo Neuwied

Zurzeit haben es aufgrund der Corona-Krise viele schwer, auch der Neuwieder Zoo hat durch die fehlenden Einnahmen massiv Probleme und freut sich sehr über die Sammelaktion der kleinen Klara aus Oberbieber.




Aktuelle Artikel aus der Region


Immer mehr illegale Müllentsorgung im Stadtgebiet Neuwied

Neuwied. Altreifen und Matratzen, Bauschutt und Farbeimer, ein Kanister mit Altöl und säckeweise anderer Müll. Nur ein Auszug ...

Heimatverein Rheinbreitbach startet Fassadensanierung

Rheinbreitbach. Ziel ist es, den Energieverbrauch im Heimathaus nachhaltig zu senken und dem Heimatverein Heizkosten zu sparen. ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: Eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Naturpfad Weltende gesperrt

Kroppach. Gerade bei den frühlingshaften Temperaturen der letzten Tage kam es auf dem Naturpfad Weltende vermehrt zu Massenwanderungen ...

AWO Gladbach beschenkt Neuwied Tafel

Gladbach. Rechtzeitig zum Osterfest hat die Gladbacher AWO für 500 Euro österliche Lebensmittel und Waren eingekauft und ...

Covid-19: Welche Schutzmasken sind nun sinnvoll?

Region. Eine Atemschutzmaske stellt per se keine Garantie für den Träger dar, vor einer Infektion mit Corona geschützt zu ...

Weitere Artikel


1.000-Jahr-Feier: Planungen starten in Oberbieber

Neuwied-Oberbieber. Die Verantwortlichkeit für Planung und Koordination solle möglichst beim Heimat- und Verschönerungsverein ...

Legasthenieförderung - CSS Niederbieber freut sich über Spende

Neuwied. Das Training wiederum hat positive Effekte auf Konzentration und Körperkoordination und damit auch auf die Lern- ...

Arbeiten für neuen Kindergarten haben begonnen

Rheinbrohl „Wir haben im Eiltempo Beschlüsse gefasst. Dank an unsere Gremien. Jetzt geht es ohne Verzögerung an die Umsetzung“, ...

Marienschule Bad Hönningen sucht FSJler 2017/18

Bad Hönningen. Wer sich bewerben möchte, sollte dies unbedingt direkt beim Deutschen Roten Kreuz unter dem Link auf der Homepage ...

Frauengemeinschaft Isenburg unterstützt Hospizverein

Isenburg. Teilweise durch eigene Erfahrungen im Familien- oder Bekanntenkreis hätten einige der Frauen schon die Arbeit des ...

LG Rhein-Wied setzt auf bewährte und neue Talente

Kreisgebiet. Nachdem der Kreistag einem Zuschuss in Höhe von 50.000 Euro zugestimmt hat, hegt die LG keinen Zweifel daran, ...

Werbung