Werbung

Nachricht vom 10.02.2017    

Internationaler Frauentag am 8. März mit Themen-Angeboten

Am Mittwoch, dem 8. März wird zu verschiedenen Veranstaltungen für und mit Frauen in der Region aufgerufen. Veranstalterinnen sind: Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises, Frauen für Frauen Frauenhaus Westerwald, DGB Region Koblenz, Notruf Frauen gegen Gewalt, Präventionsbüro Ronja, Frauenzentrum Beginenhof, Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinden - Hachenburg – Westerburg.

Hachenburg. Im Westerwaldkreis wird nach dem Motto „Was Frauen bewegt“ ein Dokumentarfilm mit und über die Friedensnobelpreisträgerin Malala gezeigt: „MALALA - Ihr Recht auf Bildung“. CINEXX Hachenburg, Nisterstraße 4, Beginn 18 Uhr, Einlass 17.30 Uhr. Eintritt 4 Euro.

„Ein Mädchen ist nicht vorherbestimmt, eine Sklavin zu sein. Es muss vorwärts gehen in ihrem Leben. Es ist nicht nur eine Mutter, nicht nur eine Schwester, nicht nur eine Ehefrau - es sollte eine Identität haben und anerkannt werden, mit den gleichen Rechten wie ein Junge.“ (Malala Yousafzai, geboren 1997, Friedensnobelpreisträgerin).

Alljährlich am 8. März nimmt der Arbeitskreis Internationaler Frauentag Westerwald ein Thema in den Fokus, das uns Frauen betrifft, hier vor Ort im Westerwald oder weltweit. Immer geht es um Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen und Mädchen, wie wir sie verändern und verbessern können. „MALALA – Ihr Recht auf Bildung“ ist das mitreißende und bewegende Portrait der jüngsten Friedensnobelpreisträgerin aller Zeiten, Malala Yousafzai, die in ihrer Heimat Pakistan von den Taliban auf die Todesliste gesetzt wurde. In ihrem Schulbus wurde sie von einem Schuss in den Kopf schwer verletzt. Die damals 15-Jährige geriet ins Visier der Taliban, weil sie sich für das Recht auf Bildung von Mädchen einsetzt. Das Attentat entfachte einen weltweiten Aufschrei der Empörung. Heute ist sie als Mitgründerin des The Malala Fund eine global agierende Aktivistin für das Recht von Mädchen auf Bildung. Der vielfach ausgezeichnete Dokumentarfilmer Davis Guggenheim zeigt, wie Malala mit ihrer Familie im pakistanischen Swat-Tal gelebt hat, welche paschtunische Legende für ihren Namen steht und wie sie, aktiv unterstützt von ihrem Vater Ziauddin Yousafzai, den Kampf für das Recht auf Bildung aller Mädchen weltweit vorantreibt.

Einlass ab 17.30 Uhr, Beginn 18 Uhr, danach Begrüßung durch Marlies Donnhauser, Frauenhaus Westerwald. Filmvorführung „Malala - Ihr Recht auf Bildung“, Dokumentarfilm 2015 von Davis Guggenheim. Austausch und Diskussion. Moderation: Beate Ullwer, Gleichstellungsbeauftragte des Westerwaldkreises. Abschluss mit Sekt oder Selters. Eintritt 4 Euro (inklusive Getränk). Zur besseren Planung freuen sich die Veranstalter über Ihre Anmeldung per Email an frauentag-westerwald@gmx.de bis 3. März.



Am selben Tag lädt der DGB in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Koblenz um 10 Uhr im Historischen Rathaussaal der Stadt Koblenz, Willi-Hörter-Platz 1, Rathausgebäude I in Koblenz ein. Grußwort Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz und Vortrag zum Motto „Wir verändern“ durch Marion Paul, Geschäftsführerin ver.di Mittelrhein, Koblenz mit Hanne Kah und Band. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Um Anmeldung bis Freitag, den 4. März wird gebeten an: DGB Region Koblenz, Telefon: 0261-303060, Email: koblenz@dgb.de.

Internationaler Frauentag 8. März im Überblick

Koblenz: 10 bis 12 Uhr im Historischen Ratssaal im Alten Rathaus. Thema: „Wir verändern!" mit Marion Paul, Geschäftsführerin von ver.di Bezirk Mittelrhein und Hanne Kah mit Band.

Neuwied: 17.30 bis 20 Uhr im Mehrgenerationenhaus Neuwied. Thema: „Presse- und Meinungsfreiheit im Islam" mit Khola Maryam Hübsch.

Westerwaldkreis: Kino Hachenburg. Titel der Veranstaltung: Was Frauen bewegt-Malala und das Recht auf Bildung. Ein Film über und mit der Friedensnobelpreisträgerin Malala. Eintritt 4 Euro, inclusive Sekt und Selters. Einlass 17.30 Uhr, Filmbeginn 18 Uhr, im Anschluß Filmgespräch. Mehr Infos bei: Beate Ullwer, Gleichstellungsstelle, Kreisverwaltung Montabaur, 02602 124 606.

Bendorf: Blumenverteilung in der Stadtverwaltung vormittags und auf zwei Parkplätzen nachmittags.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Internationaler Frauentag am 8. März mit Themen-Angeboten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kehrtwende bei spektakulärer Vergewaltigung? Hat das „Opfer“ gelogen?

Damit hatte niemand gerechnet: Nach der mehrstündigen Aussage des angeblichen Opfers zur brutalen Vergewaltigung in der VG Dierdorf, waren wohl alle Prozessbeobachter einer Meinung: Die Zeugin hat keine Märchenstunde abgehalten, sie hat die Torturen, die ihr von dem Angeklagten zugefügt wurden, auch tatsächlich erleiden müssen.


Feuerwehren Dierdorf und Anhausen bei LKW-Unfall gefordert

Am Mittwoch, dem 15. September ereignete sich gegen 14.45 Uhr ein schwerer Auffahrunfall auf der Autobahn A3 in Richtung Frankfurt in der Gemarkung Großmaischeid. Betroffen waren drei LKW und ein weiteres Fahrzeug wurde durch Trümmerteile beschädigt.


Politik, Artikel vom 16.09.2021

Dierdorf: Mit dem Fahrrad zur Schule - aber wie?

Dierdorf: Mit dem Fahrrad zur Schule - aber wie?

Schwerpunkt der Radtour der Grünen durch Dierdorf war das Aufzeigen von Möglichkeiten, wie der Fahrradverkehr innerhalb Dierdorfs auf dem Weg ins Schulzentrum verbessert und erleichtert werden kann.


Region, Artikel vom 15.09.2021

18 Neuinfektionen durch Corona im Kreis Neuwied

18 Neuinfektionen durch Corona im Kreis Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Mittwoch, dem 15. September 18 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 424. Der Kreis Neuwied befindet sich nach wie vor in der neuen Warnstufe eins.


Region, Artikel vom 16.09.2021

Linkenbach: Bürgermeister über Vandalen sauer

Linkenbach: Bürgermeister über Vandalen sauer

Die Gemeinde Linkenbach musste feststellen, dass Vandalen Schindluder mit den Hundekotbeuteln am Weiher treiben. Es werden einfach Beutel aus den Spendern gerissen und am Weiher verteilt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Sieg für Lina Braun beim 9. HBT Cup in Dierdorf

Dierdorf/Puderbach. Sehr erfolgreich hat das KSC-Karate-Team beim HBT Cup abgeschnitten. Aufgrund der Vielzahl der Medaillen ...

Schülerinnen und Schüler im Austausch mit DDR-Spitzensportler

Neuwied. Ziel des Projekttages ist es, junge Menschen für den Unterschied zwischen Meinung und Argument zu sensibilisieren ...

Der Druidensteig: Etappe 5 von Betzdorf zur Grube Bindweide

Betzdorf. Der Druidensteig, die längste Georoute Deutschlands, führt auf insgesamt 83 Kilometern in sechs Etappen von Freusburg ...

Gemischtwarenladen der Polizeiinspektion Linz

St. Katharinen. Am Mittwochmorgen führten Beamte der Polizeiinspektion in Linz eine stationäre Verkehrskontrolle in der Hochstraße ...

Kinder- und Jugendaktion der Ortsgemeinde Puderbach

Puderbach. Mitzubringen sind warme Kleidung, die auch schmutzig werden kann, feste Schuhe und Arbeitshandschuhe sowie, wer ...

Energierechtstipp der Verbraucherzentrale: Preiserhöhung trotz Preisgarantie?

Westerwaldkreis. Viele Strom- oder Gasanbieter locken neue Kunden mit Zauberworten wie „Neukundenbonus", „Sofortbonus" oder ...

Weitere Artikel


Unteres Mittelrheintal auf dem Weg zur Dachmarke

Bad Hönningen. Von Koblenz bis zur Landesgrenze Nordrhein-Westfalen erstreckt sich das untere Mittelrheintal. Bislang gibt ...

Auch in der Karnevalszeit den Jugendschutz beachten

Kreisgebiet. „Natürlich gehören Spaß, gute Laune und Feierstimmung in der närrischen Zeit dazu, jedoch dürfen sie nicht zu ...

Pflegeschnitt und Fällung wegen Schäden durch Lackporling

Neuwied. Mittlerweile sind zwischen 20 und 30 Pappeln, vor allem Richtung Nodhausener Straße und an dem Wied-Flutgraben, ...

Kirche wird zum Kindergarten

Neuwied. Ihr neues Gebäude hatten die Kids schon im letzten Jahr in Besitz genommen. Jetzt wurde es offiziell eingeweiht. ...

Süwag erkämpft rund 1.078.000 Euro für Kommunen

Kreisgebiet. So bekommt beispielsweise Linz am Rhein rund 53.700 Euro, Mühlheim-Kärlich rund 92.900 Euro und Neustadt rund ...

Dienstjubiläum in der Kindertagesstätte Dernbach

Dernbach. Ein Jahr später wurde sie von dem neu gegründeten Kindergartenzweckverband Raubach übernommen und nach Auflösung ...

Werbung