Werbung

Nachricht vom 01.02.2017    

Westerwald Bank gratuliert sieben frisch gebackenen Bankkaufleuten

Lars Bruckhoff, Kübra Koyuncu, Felix Merl, Louis Beul Jennifer Görg, Alexandra Neyer und Moritz Kaulhausen haben es geschafft: Sie haben ihre Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau bei der Westerwald Bank erfolgreich beendet. Der Bankvorstand gratulierte in einer Feierstunde, allerdings nicht ohne den Hinweis, dass dieser Erfolg kein Ruhekissen sein darf.

Gratulationen für die neuen Bankkaufleute der Westerwald Bank gab es (von links) vom Be-triebsratsvorsitzendem Wilfried Franken, Vorstandssprecher Wilhelm Höser und Personalent-wicklerin Birgit Laatsch an Lars Bruckhoff, Kübra Koyuncu, Moritz Kaulhausen, Felix Merl, Louis Beul und Jennifer Görg. Alexandra Neyer fehlt auf dem Bild.

Hachenburg. Mit ihrer mündlichen Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mitte Januar haben sieben junge Frauen und Männer ihre Ausbildung bei der Westerwald Bank abgeschlossen. Zweieinhalb Jahre praktische Ausbildung in den Geschäftsstellen und Abteilungen des Unternehmens, der regelmäßige Berufsschulunterricht in Wissen und Montabaur sowie innerbetriebliche Trainings und Seminartage des Rheinisch-Westfälischen Genossen-schaftsverbandes liegen hinter ihnen. Damit sei ein erster wichtiger Schritt auf der Karriereleiter getan, sagte Vorstandssprecher Wilhelm Höser anlässlich einer Feierstunde in der Bank, in der auch sein Vorstandskollege Markus Kurtseifer, Betriebsratsvorsitzender Wilfried Franken, Personalleiter Karl-Peter Schneider und Personalentwicklerin Birgit Laatsch gratulierten. Allerdings: „Es gibt keinen Anlass zum Ausruhen. Wir müssen uns alle permanent weiterbilden, um am Ball zu bleiben und die persönliche Entwicklung voranzutreiben“, so Höser. Insbesondere die Bankenlandschaft und besonders die regionalen Banken mit ausgeprägter Filialstruktur stehe angesichts der Digitalisierung, aber auch vor dem Hintergrund der wachsenden regulatorischen Aufgaben, vor enormen Herausforderungen. Daher brauche die Bank dringend qualifizierten Nachwuchs.



Und in der Tat: Die sieben frisch gebackenen Bankkaufleute haben bereits die nächste Her-ausforderung im Visier: „Alle denken über nebenberufliche Studiengänge etwa zum Bank-fachwirt am BankColleg oder zum Bachelor of Arts an der ADG-Business-School in Montabaur nach“, so Birgit Laatsch. Intern stehen zudem schon Weiterbildungen an zum Ersterwerb des VR-Berater-Passes zur Absicherung der Wertpapierqualifikation. Seit Kurzem arbeiten die jungen Bankkaufleute nun in den Geschäftsstellen des Unternehmen. Lars Bruckhoff ist im Kundenservice der Geschäftsstelle Flammersfeld tätig, Kübra Koyuncu im Kundenservice in Wissen, Felix Merl ist Berater mit dem Schwerpunkt Junge Kunden in Bad Marienberg, Louis Beul arbeitet im Kundenservice in Hachenburg, Jennifer Görg ist Beraterin Junge Kunden in Ransbach-Baumbach, Alexandra Neyer im Zentralen Qualitätsmanagement in Ransbach-Baumbach eingesetzt. Moritz Kaulhausen schließlich plant ein Vollzeitstudium an der Fachhochschule Koblenz.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Kommentare zu: Westerwald Bank gratuliert sieben frisch gebackenen Bankkaufleuten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Kulturelle Unterstützung - VR Bank spendet 5.000 Euro

Neuwied. Nicht zuletzt durch seine seit 2015 ausgezeichneten Adventure Games in der Kulturkuppel in Neuwied. Doch auch sozial ...

Westerwald Bank eG und Raiffeisenbank eG Unterwesterwald wollen fusionieren

Montabaur. Ziel des Zusammenschlusses, so heißt es in der Pressemitteilung, sei es, "die qualitativ hochwertige Versorgung ...

Öffentliche Versteigerung am 28. Januar 2023 - Ersatztermin für die abgesagte Winterauktion

Moschheim. Der Versteigerungskatalog umfasst Pkw, Pkw-Anhänger, Stromaggregate, Elektrogabelstapler, Elektrohandwerkzeuge, ...

Dachdeckerinnung des Kreises Neuwied traf sich zur Innungsversammlung

Neuwied. Trotz voller Auftragsbücher gab es um Auftakt der Innungsversammlung von Obermeister Ralf Winn zurückhaltende Worte: ...

Westerwald-Brauerei schaut trotz Kostenexplosion optimistisch in die Zukunft

Hachenburg. In dem schweren Marktumfeld konnte sich die Westerwald-Brauerei jedoch gut behaupten, wie Jens Geimer die Anwesenden ...

Neujahrsempfang VR-Bank vom tragischen Tod eines Mitgliedes des Aufsichtsrates überschattet

Neuwied. Mit dem Journalisten Markus Gürne, Leiter der ARD-Börsenredaktion und Moderator des ARD-Wirtschaftsmagazins Plusminus, ...

Weitere Artikel


Neues Gastgeber-Journal 2017/2018 für das Wiedtal erschienen

Waldbreitbach. Herausgeber der 36-seitigen Broschüre ist der Touristik-Verband Wiedtal e.V. In dem neuen Katalog stellen ...

Arbeitskreis „Ortsbild/Ortsstruktur“ bestätigt Vorstand

Großmaischeid. Im Einzelnen bedeutet dies: Vorsitzender bleibt Norbert Lohse mit Jürgen Schwickert weiterhin als seinem Stellvertreter. ...

Fackelwanderung kam gut an

Melsbach. Die Landfrauen Rengsdorf mit Monika Pudenz verwöhnten den Gaumen mit Glühwein und Punsch im schimmernden Licht ...

SGD Nord rät: Augen auf beim Kostümkauf zu Karneval

Region. Ob Pirat, Krankenschwester, Teufel oder Cowboy - die Auswahl an Kostümen im Supermarkt, Kaufhaus oder Karnevalsladen ...

Stipendium für Hotel- und Gastronomienachwuchs

Koblenz. Das Gastronomische Bildungszentrum (GBZ) der Industrie- und Handelskammer Koblenz unterstützt junge Menschen durch ...

Düstere Prognose für Nordamerikaner

Neuwied. Es wird „kaum ein Jahrhundert vergehen, bis der letzte Eingeborene vom nordamerikanischen Boden verschwunden ist“. ...

Werbung