Werbung

Nachricht vom 30.01.2017    

Eisbachtal gewinnt Hachenburger Pils Cup

Der Sieger des 26. Hachenburger Pils Cup sind die Sportfreunde Eisbachtal. In einem tollen Endspiel besiegte das Team die Mannschaft der SG Weitefeld. In allen Spielen sahen die über 1.500 Zuschauer an allen drei Tagen hochklassigen Fußballsport der begeisterte.

Fotos: Klaus-Dieter Häring

Hachenburg. Hochklassige Spiele, in denen oftmals der unterklassige Gegner dem höher Spielenden Team in der Halle Paroli bot. Aber auch eindeutige Ergebnisse, wie die 0:5 Niederlage des späteren Siegers Eisbachtal in der Vorrunde gegen Vorjahressieger Hadamar, waren darunter.

„Hervorragend organisiert“ war oftmals von vielen Funktionären oder Sportlern zu hören. Und das Lob ging auch in Ordnung. Denn was das Organisationsteam an allen drei Tagen auf die Beine stellte, war schon als sensationell einzustufen. Den Sportlern wurden in der Halle optimale Umkleidemöglichkeiten geboten und auch Platz zum Aufwärmen vor einer Partie war vorhanden. Und auch das Umfeld für die vielen Besucher aus nah und fern stimmte.

Der ersten beiden Tage standen dann ganz im Zeichen der Vorrunde. In zehn Gruppen spielten je vier Mannschaften gegeneinander. Da kam es dann zu so Partien wie der Hessenligist Rot-Weiß Hadamar gegen B-Ligist SG Fehl-Ritzhausen/ Eichenstruth/ Großseifen oder die Sportfreunde Eisbachtal aus der Rheinland-Liga gegen B-Ligist SG Kirburg/Hof. Am Ende setzten sich die Favoriten durch die am Sonntag dann zu der Zwischenrunde antreten mussten, um sich für die ersten beiden Tabellenplätze zu platzieren, die zur Teilnahme an dem Viertelfinale berechtigen.

Im Viertelfinale traten dann die schon im Vorfeld gehandelten Favoriten, aber auch Überraschungsteams, wie der SV Stockum-Püschen, aufeinander. Die einzige Partie die nicht im Neunmeterschießen endete, war die Partie SG Hoher Westerwald gegen die SG 06 Betzdorf, die Betzdorf mit 5:4 für sich entschied. Weiter setzten sich durch - Eisbachtal gegen das Team Oddset, der VFL Hamm gegen die SG Weitefeld und Stockum-Püschen gegen Vorjahressieger SV RW Hadamar. Das Spiel vorher endete torlos und es musste auch hier der Erfolg vom Neunmeterpunkt herhalten.

Waren die Viertelfinals schon spannend, sollte sich dies im Halbfinale und im Endspiel noch steigern. Beide Halbfinalspiele wurden, wie auch drei Viertelfinals, im Neunmeterschießen entschieden. Hier hatten die Sportfreunde Eisbachtal mit 6:5 gegen die SG 06 Betzdorf und die SG Weitefeld gegen den SV Stockum Püschen mit 9:8 das glücklichere Ende. Platz drei ging im Neunmeter-Schießen an den SV Stockum-Püschen der am Ende mit 5:4 um ein Tor besser war als die SG 06 Betzdorf.

Mit den Sportfreunden Eisbachtal und der SG Weitefeld/ Langenbach/ Friedewald/ Neunkhausen stand dann das Endspiel fest. Lange Zeit sah es hier nach einem eindeutigen Sieg für den Rheinland-Ligisten Eisbachtal aus, der mit 3:0 führte. Doch der Bezirksligist kämpfte sich noch auf ein 2:3 heran. Am Ende sollte es aber für die Eisbachtaler reichen, die bei der 26. Teilnahme den größten Erfolg feierten. Wie von Eisbachtals-Trainer Marco Reifenscheid zu hören war, hat das Team nicht mehr damit gerechnet so weit zu kommen. „Wir wussten dass der Gegner schwer zu spielen ist und drauf gehen kann“. Am Schluss zeigte er sich aber mehr als zufrieden.

Am Ende übernahmen der Geschäftsführende Gesellschafter Jens Geimer und sein Team die Aufgabe die begehrten Siegerpreise zu überreichen. Der Siegerpokal ging an die Eisbachtaler Sportfreunde. Der Pokal für die meisten geschossenen Tore bekam Rot-Weiß Hadamar (37 Tore), die mit Alexander Schraut auch den Torschützenkönig (7 Tore) in ihren Reihe hatte. kdh


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Eisbachtal gewinnt Hachenburger Pils Cup

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Drei vermisste Kinder aus Asbach gefunden und in Obhut genommen

Seit Sonntag, den 22. November 2020, 17:30 Uhr, wurden in Asbach drei Kinder im Alter von 15, 10 und 2 Jahren vermisst. Die Kinder waren nach einem Spaziergang mit zwei kleinen Hunden nicht zurückgekehrt. Den bisherigen Erkenntnissen nach dürften sie geplant von zu Hause ausgerissen sein.


Region, Artikel vom 23.11.2020

Am Montag nur 16 neue Coronafälle registriert

Am Montag nur 16 neue Coronafälle registriert

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle am Montag, den 23. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.749 an. Aktuell sind 324 infizierte Personen in Quarantäne. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 109,4.


Region, Artikel vom 23.11.2020

Raub auf Tankstelle in Bad Honnef

Raub auf Tankstelle in Bad Honnef

Die Bonner Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der am Sonntag 22. November in Bad Honnef eine Tankstelle überfallen hat. Gegen 17:55 Uhr betrat der Mann den Verkaufsraum der Tankstelle auf der Hauptstraße, bedrohte den Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld.


Explodierter Akku in Gewerbebetrieb ruft Feuerwehr auf Plan

Am Montagmorgen (23. November) kurz von 9 Uhr wurde die Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus mit der Einsatzmeldung „unklare Rauchentwicklung aus Gebäude, Akkuschrauber explodiert“ zu einem Gewerbebetrieb in Oberraden alarmiert.


A 48 – Fertigstellung Rheinbrücke Bendorf verzögert sich

Die vom Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, beauftragten Instandsetzungsarbeiten an der Rheinbrücke Bendorf (A 48) können nicht - wie vorgesehen - bis zum Jahresende 2020 abgeschlossen werden. In Abhängigkeit vom weiteren Baufortschritt und der Witterung steht die Rheinbrücke nach heutiger Planung voraussichtlich im April 2021 in beiden Fahrtrichtungen wieder ohne Einschränkungen zur Verfügung.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys im Saarland erfolgreich

Neuwied. Aber der Reihe nach: Trainer Dirk Groß eröffnete die Partie mit der erfolgreichen Aufstellung der letzten Wochen, ...

Deichstadtvolleys vor wichtiger Aufgabe in Holz

Neuwied. So belastend sei das Heimspiel gegen die TG Bad Soden nicht gewesen, konstatierte VCN-Trainer Dirk Groß am Sonntag ...

Celina Medinger und Marie Böckmann im LSB-Kader

Waldbreitbach. In den Landesverbänden bilden die Verbände in den einzelnen Disziplinen Kader für die leistungsstärksten Jugendlichen ...

FVR-Präsidium entscheidet: Kein Pflichtspielbetrieb mehr in 2020

Region. Die Entscheidung ist vor dem Hintergrund gefallen, dass eine Aufnahme des Trainingsbetriebes nach aktuellem Stand ...

Deichstadtvolleys begeistern gegen Bad Soden

Neuwied. Eine ereignisreiche Woche liegt hinter Vereinsführung, Trainer und Team der Deichstadtvolleys: Der Vorstand des ...

VfL Waldbreitbach sehr gut in Rheinland-Bestenlisten vertreten

Waldbreitbach. Es wurden sogar 16 erste Plätze belegt. Marie Böckmann (W15) war alleine in fünf Disziplinen Rheinlandbeste ...

Weitere Artikel


Waldfrau, Raben und Charakterköpfe im Roentgen-Museum

Neuwied. Der Festsaal des Museums bot bei weitem zu wenig Platz für die zahlreichen Kunstfreunde, die die Vernissage miterleben ...

Hallenmasters: Zuschauer und Spieler gleichermaßen begeistert

Neuwied- Niederbieber. Was die Jungs und Mädchen da aufs Hallenparkett zauberte, war schon allererste Sahne. Der Auftritt ...

Heimat- und Verschönerungsverein Großmaischeid tagte

Großmaischeid. Wirtgen berichtete detailliert über die Aktivitäten des Vereins im zurückliegenden Jahr. Natürlich war die ...

Frontalzusammenstoß auf B 256 – zwei Schwerverletzte

Rengsdorf. Vor Ort hatte sich ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignet. Der Vorausrüstwagen der Feuerwehr Oberraden ...

Currywurstfestival war der Renner

Neuwied. Für Viele stand fest: der Sonntagsausflug geht nach Neuwied zum Currywurstfestival. Die Stadt war mit tausenden ...

Apres-Ski-Party in Lautzert dauerte bis in den Morgen

Oberdreis. Wie auch im Vorjahr hatte DJ Mike eine große Songauswahl für seinen Skihüttenbalkon mitgebracht und die zahlreichen ...

Werbung