Werbung

Nachricht vom 26.01.2017    

Burglahr startete zünftig in die 5. Jahreszeit

Die 5. Jahreszeit eröffnten die "Burggrafen" in Burglahr temperamentvoll und total närrisch. Höhepunkt war der bislang der karnevalistische Frühschoppen im Festzelt zu dem die Vereine aus dem Landkreis Altenkirchen und Neuwied anreisen. Die Tanzgruppen der KG Burglahr zeigten ihr Können.

Das junge Tanzcorps der Burggrafen. Fotos: Verein

Das karnevalistische Zeltwochenende des Burglahrer Karnevals startete pünktlich am Freitag, den 13. mit dem Original Bayrischen Karnevalsabend unter dem Motto „Oktoberfest op jeck“. Viele Madeln und Buam und eine große Schar kostümierter Jecken fanden den Weg ins große Festzelt auf dem Kirmesplatz. Dort wurden sie von den Burgmöhnen und dem Prinzenpaar, Prinz Holger und Prinzessin Svenja, mit Hofstaat gebührend empfangen.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Michaela Schug und Obermöhne Annika Buslei wurde der Abend mit den tollen Tänzen der Burglahrer Tanzgruppen eröffnet. Die Männertanzgruppen aus Schöneberg, Willroth und die "Heidchenländer" aus Strauscheid glänzten mit tollen Darbietungen auf der Bühne. Ihr Debüt feierte die neue Burglahrer Showtanzgruppe mit dem Auftritt „Bauer sucht Frau“. Michaela Schug moderierte mit flotten Sprüchen das Abendprogramm. Bei bayrischem Bier und zünftiger Tanzmusik, gespielt von Alexander Pott, wurde bis weit nach Mitternacht ausgelassen gefeiert. Selbst das garstige Winterwetter hielt niemand vom Kommen ab und keiner ging deshalb früher nach Hause. Alle Jecken haben ihr Bestes gegeben.

Der Samstagnachmittag gehörte den närrischen Kids. Nach der Wahl des Kinderprinzenpaares, das Los fiel auf Florian Steckel aus Eulenberg und Ida Buslei aus Burglar, begann der närrische Teil des bunten Nachmittags. Mit vielen Tänzen wurden alle anwesenden Gäste erfreut. Die Eltern des Kinderprinzenpaares, das am Rosenmontag im eigenen Wagen am Zug teilnimmt, sind alle gestandene, aktive Burggrafen und Burgmöhnen.

Am Sonntag begann dann der weit über die Grenzen von Burglahr hinaus bekannte und beliebte karnevalistische Frühschoppen. Schon um 10 Uhr trafen sich viele Vereine und Kooperationen aus dem Kreisgebiet von Altenkirchen und Neuwied. Pünktlich um 11.11 Uhr begann der Einmarsch der KG mit Prinzenpaar, Hofstaat, Burgmöhnen und den Blau/Gelben Tanzgruppen der KG und der neuen Showtanzgruppe. Nachdem die Tanzgruppen den bunten Reigen eröffnet hatten, erschienen im Wechsel folgende Kooperationen mit Prinzenpaaren, Soloprinzen, Tanzgarden und/oder Solomariechen auf der Bühne.

Es waren die KG Altenkirchen, der KC Weeste Näh Oberhonnefeld, die KG aus Morsbach, das Männerballett Willroth, die KG Ewig Jung aus Schöneberg, die KG Horhausen mit Ehrengarde, der Club Gemötlichkeit aus Asbach, die KG Fernthal, die KG Oberlahr mit Stadtsoldaten, die KG Wissen mit großem Gefolge, der Fensdorfer Karnevalsclub, die KG Mir hahlen Pohl Altenhofen, die KG Willroth, die KG Ewig Jung Etscheid, die KG Neustadt, das Männerballet die Heidchenländer und die Abordnung des Schützenvereins Maulsbach mit ihrem Königspaar.

Absoluter Höhepunkt des Tages war der Auftritt der "rut-wießen Funkengarde vun 1823" aus Köln, die mit über hundert Akteuren aus Musikzug, Stadtsoldaten und Solotanzpaar ihre Aufwartung machten. Ihr Auftritt ist wurde Dr. Peter Enders organisiert, dafür gebührt ihm ein Dankeschön des Vereins. Gegen 17 Uhr heizte die Gulaschkapelle aus Erpel die Jecken mit Stimmungsliedern nochmals so richtig auf. Das Abschlussbild wurde von den Burglahrer Jecken mit dem KG Song „Blau und Gelb wie lieb ich dich“, dargestellt. Für die musikalische Unterhaltung sorgte wie immer unser Christof Diels. Durch den Frühschoppen führte in gewohnter toller Manier unser Sitzungspräsident Ralf Noll, besser bekannt als unser „Bubi“.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Burglahr startete zünftig in die 5. Jahreszeit

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 20.09.2020

Zwangsräumung bei Neuwied räumt auf

Zwangsräumung bei Neuwied räumt auf

„WIR mit Ihnen für´s Quartier“ - so stand auf der Einladung von gewoNR e.V.. Die Entscheidung sich am World Clenup Day zu beteiligen fiel rasch, wie Maria Wagner mitteilte. Die Organisation über Volker Schölzel von "WIR im Sonnenland" lief reibungslos. So blieb nur noch offen, wer kommt dazu und was erleben wir?


Region, Artikel vom 21.09.2020

Zwei neue Coronafälle am Montag

Zwei neue Coronafälle am Montag

Am heutigen Montag (21. September) wurden zwei neue Fälle im Kreis Neuwied registriert. Sie verteilen sich auf die Stadt Neuwied und die VG Puderbach. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 377. Es befinden sich derzeit 45 Infizierte in Quarantäne.


Region, Artikel vom 20.09.2020

Acht neue Coronafälle am Wochenende

Acht neue Coronafälle am Wochenende

Am Wochenende wurden acht neue Fälle im Kreis Neuwied registriert. Sie verteilen sich auf die Stadt Neuwied und die Verbandsgemeinden Asbach, Rengsdorf-Waldbreitbach und Unkel. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 375. Es befinden sich derzeit 51 Infizierte in Quarantäne.


Politik, Artikel vom 21.09.2020

Wie kann der Luisenplatz aufgewertet werden?

Wie kann der Luisenplatz aufgewertet werden?

Der Luisenplatz ist die zentrale Mitte der Fußgängerzone Neuwieds und stellt somit quasi das „Herz der Innenstadt“ dar. In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Stimmen aus der Bürgerschaft, aber auch von ansässigen Einzelhändlern und Gastronomen laut, die sich mehr Flair und Aufenthaltsqualität wünschen.


Gelungene Herbstwanderung auf dem Schöwer Rundwanderweg

Das Wetter war am Sonntag, dem 20. September hervorragend zum Wandern und genauso war die Stimmung unter den Teilnehmern der geführten Herbstwanderung in Dierdorf-Giershofen. Ruth Ehrenstein konnte im Namen der Schöwer Wandergruppe vor dem Dorfgemeinschaftshaus mehr als 50 Wanderfreunde mit einem Rudel Hunde begrüßen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


„Demenz – wir müssen reden!" – Welt-Alzheimertag 2020

Mainz/Koblenz. Viele Öffentlichkeitskampagnen und Initiativen aller Art arbeiten daran, dies zu ändern. Die jüngste Initiative, ...

Ein Verein bringt Bewegung in die Kitas

Region. Die Bedeutung von Bewegung und Spiel für die kindliche Entwicklung, für Gesundheit und Persönlichkeitsentfaltung ...

Fünf VfL-Yogakurse starten im Oktober wieder

Waldbreitbach. Yoga hilft bei Entspannung und neue Kraft wird aufgeladen. Es ist eine harmonische Verbindung von Atmung, ...

Alkohol in der Schwangerschaft: Jeder Schluck hat Folgen für das Kind

Region. „Es gibt keine gesicherten Grenzwerte, bis zu denen Alkoholkonsum unschädlich ist. Nur der bewusste Verzicht auf ...

Lass da mal die „Jungs“ ran…

Urbach. Kürzlich trafen sich nun Jutta und Arno Hoffmann, Karin Meffert, Uwe Palmen, Johann Leer und Frank Hoffmann. Dank ...

Young- und Oldtimerfreunde Oberdreis: Statt Oldtimertreff beschauliches Familienfest

Oberdreis. Auf den entsprechend gestellten Sitzgarnituren konnten alle mit entsprechendem Abstand setzen, sich aber trotzdem ...

Weitere Artikel


Vergangenes Frauenfrühstück im Diakonie-Treff Puderbach

Puderbach. Der seit 1. September 2013 als Außenstelle geführte Diakonie-Treff in der Puderbacher Ortsmitte hat sich in seinem ...

Künstlerin Antonia Fournier im Roentgen-Museum zu sehen

Neuwied. Antonia Fournier wurde 1944 in Königsee/Thüringen geboren. An der Hochschule der Künste in Berlin studierte sie, ...

"Morgen, Findus, wird's was geben" in Neuwied

Neuwied. Findus wünscht sich eine Überraschung und dass der Weihnachtsmann vorbeikommt. Den dritten Wunsch lässt er offen. ...

Gewerbetreibende spenden an Tafel

Puderbach. 23 Firmen aus Dierdorf und der näheren Umgebung hatten sich zusammengetan und über Facebook ein Gewinnspiel in ...

Schulen aus Rhein-Westerwald bei JtFO Skilanglauf am Kniebis

Neuwied. Der Neuwieder Skispionier Siegfried Koch war einer der ersten in Westdeutschland, der durch seine privaten Beziehungen ...

Einfamilienhaus in Neuwied in Flammen – tote Frau gefunden

Neuwied. Am Mittwochabend musste der Löschzug der Feuerwehr Neuwied zu einem Brand nach Heddesdorf, Raiffeisenring, ausrücken. ...

Werbung