Werbung

Nachricht vom 26.01.2017    

Schulen aus Rhein-Westerwald bei JtFO Skilanglauf am Kniebis

Seit über 40 Jahren gibt es jährlich im Januar den Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia (JtFO) Skilanglauf vom Rheinland-Pfälzischen Kultusministerium. Außerdem hat gerade in Neuwied und dem Rhein-Westerwald Skisport an Schulen, auch wenn man es nicht glauben mag, eine Tradition.

Fotos: pr

Neuwied. Der Neuwieder Skispionier Siegfried Koch war einer der ersten in Westdeutschland, der durch seine privaten Beziehungen zum damaligen Adel Skier im Westerwald für Schulen organisieren konnte. Durch das Engagement vom SRC Heimbach-Weis 2000 im Ganztagsschulbereich konnte jetzt erstmalig neben einer Schulmannschaft der BBS Montabaur auch ein Team WKIV B beim diesjährigen Landesfinale am Kniebis Nordschwarzwald mit an den Start gehen.

Getreu dem Motto „Wer die Jugend hat, hat die Zukunft“ wurde ein weiterer Versuch unternommen aus Neuwied als Stadt der Schulen wieder eine Schulmannschaft an den Start zu bringen. Mit dem Wettbewerb WK IVB wurde von der JtFO Organisationsleitung extra ein Modus gefunden, damit Schulen die Möglichkeit haben am Wettbewerb teilzunehmen, wenn sie die erforderliche Anzahl von drei Jungen und drei Mädchen für die Qualifikation zum Bundesfinale nicht zusammenbekommen.

Dank Ski-Inline-Skating und Nordic aktiv konnte der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. mit der Heinrich-Heine-Realschule Plus eine interessierte Schule im Ganztagsbereich finden. So starteten für die Heinrich-Heine-Realschule Plus Neuwied zwei Jungs und vier Mädchen. Gemeinsam mit den Schülern der Berufsschule konnten sich die Realschüler im Rahmen einer Klassenfahrt im Januar nach Oberhof auf den Wettbewerb vorbereiten. Durch den Schneefall in der Heimat war es natürlich Ehrensache, dass die sechs auch auf der heimischen Anhausenloipe noch ein Abschlusstraining absolvierten.

Für die Mehrzahl der Kinder ist die Teilnahme nicht hoch genug einzuschätzen, da sie noch nie die Möglichkeit hatten Erfahrungen im Schnee zu schaffen. Bei strahlend blauem Himmel und tollen Schneeverhältnissen erreichten alle Schüler als 11. Mannschaft das Ziel und meisterten die anspruchsvolle Kniebisloipe. Alle waren von dem Schnee so begeistert, dass Sie an der frischen Luft in der Natur sehr viele Ideen und Anreize bekamen mit Freude über Skilanglauf als älteste und gesündeste Fortbewegungsart des Menschen etwas für ihre Gesundheit zu tun.

Die Schüler er BBS belegten in Ihrer Kategorie WK II den 5. Platz. In der Mannschaft nahmen auch Schüler teil die in einem Ausbildungsverhältnis in Handwerksberufen stehen. Handwerk die Wirtschaftsmacht von nebenan als Partner der Deutschen Skilanglaufnationalmannschaft ist damit auch der ideale Motivator für junge Menschen ihre lebenslange Gesundheit für Ausbildung und Beruf zu fördern.

Der Verein hofft natürlich durch die tolle Zusammenarbeit mit der HHR Neuwied und BBS Montabaur auf weitere interessierte Vereinsmitglieder, die in den Skisport einsteigen möchten. Steht doch mit der Bezirksmeisterschaft am 28. Januar eine weitere Veranstaltung im heimischen Westerwald an. Schulen die Interesse am Schulsportkonzept vom Deutschen Skiverband haben, können über das DSV Nordic aktiv Ausbildungszentrum Skiverband Rheinland wertvolle Tipps erhalten ( rpuderba@rz-online.de, 0152/28926702 ). Auch wenn der Schnee tauen sollte mit Rollski, Nordic Cross-Skating, Laufen und Nordic Walking haben dann die Interessenten viele Möglichkeiten an 365 Tagen im Skiverein.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Schulen aus Rhein-Westerwald bei JtFO Skilanglauf am Kniebis

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

Am heutigen Sonntag, 5. Juli, gegen 13:30 Uhr, wurde der Autobahnpolizei in Montabaur ein unsicher fahrender weißer Mercedes-Transporter auf der A 3, Fahrtrichtung Köln, Höhe Mogendorf, gemeldet. Der Transporter würde "Schlangenlinien" fahren und habe möglicherweise ein neben ihm fahrendes Wohnmobil touchiert.


Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Die Polizei Linz schreibt in ihrem Wochenendbericht von einem Jugendlichen der unter Alkohol und Drogen unterwegs war und einem E-Bike-Fahrer ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz. In Bad Hönningen schlugen sich zwei Männer wegen einer Frau.


Bebauungsplan „Auf dem Heckerfeld“ Windhagen sorgt für Streit

Mit elf zu neun Stimmen haben die Fraktionen von SPD, B90/Grüne und Gemeinsam - Bürger für Windhagen (G-BfW) im Gemeinderat von Windhagen am 25. Juni die Offenlegung des Bebauungsplans „Auf dem Heckerfeld“ abgelehnt. Die Fraktionsvorsitzenden der drei Gruppierungen hatten zuvor in der Debatte ihre rechtlichen und ökologischen Bedenken hinreichend verdeutlicht.


Region, Artikel vom 05.07.2020

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

GLOSSE | Es muss eine epische Schlacht gewesen sein. Zwei Krieger, die sich im Tau des neuen Morgens gegenüber stehen, Auge in Auge, die Muskeln bis in die letzte Faser angespannt, bereit, sich beim kleinsten Zucken auf den Gegner zu stürzen und die Krallen in dessen Fleisch zu schlagen. Ich habe den Kampflärm durch das offene Schlafzimmerfenster bis in meine friedlichen Träume gehört, aber als ich zum Kriegsschauplatz eilte, war der Kampf schon vorbei und meine kleine Kriegerin saß mauzend auf der Fußmatte vor der Terrassentür.




Aktuelle Artikel aus der Sport


VCN-Duo Groß/Monschauer hat Bestand

Neuwied. Die Vertragsverhandlungen mit VCN-Chef-Coach Dirk Groß sind beim Volleyball Zweitligisten VC Neuwied seit längerem ...

"Lotto-Gewinn" für die Deichstadtvolleys

Neuwied. Lotto-Rheinland-Pfalz ist bereits seit fünf Jahren Premiumpartner beim Neuwieder Zweitligisten. Umso mehr freuen ...

EHC „Die Bären": Regionalliga peilt 14er-Feld an

Neuwied. Weil sich die „Großen" und „Kleinen" im Sinne der Sache aufeinander zubewegten, ist eine teilweise befürchtete fünf ...

Karate Landestrainer Gutzmer beim KSC Puderbach

Puderbach. Viele haben es sehr vermisst, das gemeinsame Training mit Impulsen von außen. Nachdem am 24. Juni die Regelungen ...

Zugspitzevent – 2.966 Höhenmeter für einen guten Zweck

Hachenburg. Von Niederbreitbach bis hoch nach Kurtscheid sind es ungefähr 280 Höhenmeter. Also musste diese Strecke 10,5-mal ...

TC Steimel mit Siegen und Niederlagen am 2. Medenspieltag

Steimel. Den Auftakt machten die Jungen U15, die gegen eine starke Mannschaft der SG Gebhardshain mit 3:11 verlor. Für die ...

Weitere Artikel


Gewerbetreibende spenden an Tafel

Puderbach. 23 Firmen aus Dierdorf und der näheren Umgebung hatten sich zusammengetan und über Facebook ein Gewinnspiel in ...

Burglahr startete zünftig in die 5. Jahreszeit

Das karnevalistische Zeltwochenende des Burglahrer Karnevals startete pünktlich am Freitag, den 13. mit dem Original Bayrischen ...

Vergangenes Frauenfrühstück im Diakonie-Treff Puderbach

Puderbach. Der seit 1. September 2013 als Außenstelle geführte Diakonie-Treff in der Puderbacher Ortsmitte hat sich in seinem ...

Einfamilienhaus in Neuwied in Flammen – tote Frau gefunden

Neuwied. Am Mittwochabend musste der Löschzug der Feuerwehr Neuwied zu einem Brand nach Heddesdorf, Raiffeisenring, ausrücken. ...

Neue Leitung beim Kreismedienzentrum Neuwied

Neuwied. Feierlich ging es am Mittwochnachmittag in der Aula der Kinzingschule zu. Im Haus sitzt das Kreismedienzentrum Neuwied, ...

Farbenfroher Zoo Neuwied auch im Winter

Neuwied. Besonders auffallend gefärbt sind die drei Arten der südamerikanischen Baumsteiger im Exotarium des Zoo Neuwied. ...

Werbung